/Verbraucherschutz

Verbraucherschutz

Auf vielen Produkten befinden sich mittlerweile Siegel. Hersteller bringen sie aufgrund des Verbraucherschutzgesetzes dort an. Du sollst damit bessere Kaufentscheidungen treffen. Der Verbraucherschutz beschäftigt sich mit der Sicherung und Wahrung der Interessen der Verbraucher im Blick auf Produktsicherheit, Produktqualität und Preise. Der Staat unterstützt Verbraucher mithilfe von verschiedenen Gesetzen, um die Benachteiligung zu verringern.

Von den Produktangaben im Supermarkt bis hin zum Verbot von irreführender Werbung, all das gehört zum Verbraucherschutz. Auch die AGBs, denen wir regelmäßig zustimmen, sind Teil des Verbraucherschutzes.

Im Bereich der Energieeffizienz gibt es ebenfalls Reglungen, die dem Käufer helfen eine Kaufentscheidung zutreffen. Bei einigen Elektrogeräten gibt es keine Kennzeichnungspflicht, dafür gibt es freiwillige Labels, die die Umweltfreundlichkeit ausdrücken. Andere Geräte, wie Fernseher und Heizungen sind dazu verpflichtet mit einer Energieeffizienzklasse ausgezeichnet zu sein.

Wer kümmert sich um den Verbraucherschutz?

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) kümmert sich um die Einhaltung der Regelungen. Jedes Bundesland hat seine eigene Verbraucherschutzzentrale mit Beratungsstellen, bei denen Verbraucher Rat suchen können.

Bundesweite Warnung – So nehmen Kriminelle aktuell Verbraucher aus
Das Bundeskriminalamt sprach kürzlich eine bundesweite Warnung aus. Eine besonders perfide Masche soll wieder häufiger Anwendung finden. Betroffene müssen mit äußerst hohen finanziellen Verlusten oder gar einem finanziellen Ruin rechnen. Dabei beginnt der Betrug mit einem simplen Anruf.
Stress an Geldautomaten: Unachtsame werden zur Kasse gebeten
Kreditkarten-Betrug findet heutzutage meistens online statt. Cyberkriminelle setzen auf Maschen wie Phishing, Vishing und Co., um in den Besitz der Banking-Daten und Zugänge zu kommen. Umso gefährlicher ist der Betrug direkt am Geldautomaten, denn hier wähnt man sich eher in Sicherheit.
Vodafone-Preiserhöhung: Mit diesem Trick zahlst du sogar weniger
Vodafone erhöht derzeit bei vielen Bestandskunden die monatlichen Grundkosten für DSL und Kabel um satte 5 Euro monatlich. Verbraucherschützer vermuten dahinter ein illegales Vorgehen. Doch Erfahrungen zeigen: Du kannst durch die Erhöhung sogar sparen.
Sofort löschen! Beliebte App zeichnet Audio auf
Dass Anwendungen mit Trojaner-Viren infiziert sind, ist nicht gerade selten. Doch diesmal soll der Schadcode nachträglich per Update auf das Handy gelangt sein. Betroffene sollten die infizierte App schnellstmöglich deinstallieren.
Videospiel-Rückerstattungen: So bekommst du dein Geld bei Steam und Co zurück
Immer wieder kommt es vor, dass Videospiele dem Hype einfach nicht gerecht werden und Spieler den Kauf bereuen. Glücklicherweise kannst du dir dein Geld bei den meisten Gamestores recht einfach zurückerstatten lassen.
Tesla viel schlechter als gedacht? E-Autobauer soll Beweise vertuschen
Sind die eingeschränkt selbstfahrenden Elektroautos von Tesla tatsächlich so überzeugend, wie der Hersteller der breiten Öffentlichkeit weiszumachen versucht? Von einem Whistleblower veröffentlichte Dokumente deuten auf das Gegenteil hin.
Gefälschte Stimmen – Betrugsmasche schockiert Betroffene
Das KI-Sprachmodell ChatGPT ist seit einigen Monaten in aller Munde. Bereits kurze Zeit nach der Einführung erleichterte das Tool den Alltag unzähliger Menschen. Doch auch Cyberkriminelle können von künstlicher Intelligenz profitieren. Das beweist nun eine schockierende Masche.
Telefonbetrug 2.0 – Simpler Trick hat fatale Folgen
Ließen sich sogenannte Schockanrufe bisher ziemlich leicht durchschauen, wird der Schwierigkeitsgrad nun angehoben. Verantwortlich hierfür ist ein simpler, allerdings dennoch effizienter Trick, denn sich einige Kriminelle jüngst ausgedacht zu haben scheinen.
Nicht ausreden lassen: Warnung vor unfassbar dreistem Geldbetrug
Die Polizei warnt gegenwärtig vor einer besonders perfiden, zugleich jedoch auch höchst effizienten Betrugsmasche. Im Fokus stehen dabei in erster Linie Senioren. Fallen diese auf den Betrug herein, drohen leergeräumte Bankkonten.
Drosselt Apple gezielt iPhones aus der Ferne? Ermittlungen wegen Betrug
Als Tech-Riese steht Apple oftmals in der Kritik. Doch selten waren die Vorwürfe so ernst, wie es aktuell der Fall ist. Denn sollten diese zutreffen, könnte Apple die iPhones bestimmter Anwender per Fernzugriff gedrosselt haben, um diese zum Kauf eines neuen Handys zu animieren.

NEUESTE HANDYS