Krisen und Konflikte

Ob Brexit, Handelskonflikt zwischen den USA und China oder der tobende Krieg in der Ukraine: Krisen und Konflikte haben immer auch Auswirkungen auf unser aller digitaler Leben. Hier sammeln wir für dich die neusten Entwicklungen aus den Schattenseiten der Welt. Dazu wollen wir dir jedoch auch helfen, mit den besonderen Situationen besser klarzukommen.

Krisen und Konflikte fordern alle

Ob Preiserhöhungen, Chipmangel oder Versorgungsengpässe, Krisen und Konflikte wirken sich oft auch auf unseren Alltag aus. Doch es gibt – auch digitale – Maßnahmen, mit denen wir alle diese Auswirkungen besser bewältigen oder zumindest mindern können.

Wir wollen dir mit Tipps und Tricks aus der digitalen Welt zur Seite stehen. Ob beim Erkennen von Fake-News im Netz oder bei der Kommunikation über Messenger und sozialen Netzwerken. Wir zeigen dir, auf was du in diesen Zeiten achten solltest und welche Entwicklungen es in den Bereichen des Mobilfunks, der Unterhaltung, dem smarten Zuhause und dem Verkehrswesen gibt.

Bist du auf der Suche nach den neusten geopolitischen Entwicklungen oder brauchst du Einschätzungen zum Verlauf von Kriegen und politischen Verhältnissen, empfehlen wir offizielle Stellen oder Medien, die mit Kriegsberichterstattern und Kontakten vor Ort sind. Wir möchten dich stattdessen an die Hand nehmen und dir zeigen, welche Auswirkungen solche Szenarien auf dein digitales Leben haben.

Tipps zum Umgang mit Krisen und Konflikten

Neben News zu aktuellen Entwicklungen geben wir Tipps und entlarven außerdem Falschmeldungen, die (leider) ebenso zahlreich im Netz kursieren, wie nützliche Informationen. Dazu sind Reisen eingeschränkt, die Infrastruktur auch in Deutschland bedroht und es gibt Turbulenzen an den Finanz- und Rohstoffmärkten. Hier möchten wir dir mit Ratgebern Tipps geben und zeigen, wie du durch diese Situationen kommst.

Die Lage rund um den Überfall Russlands auf die Ukraine wird unsere Gesellschaft noch einige Zeit beschäftigen. In fast allen Konflikten und Krisen sind es aber vor allem die Unschuldigen, Schwachen und Armen, die darunter leiden. Deutschlandweit läuft die Hilfe an, ebenso in den Standorten von inside digital. Somit möchten wir dir hier einige Möglichkeiten aufzeigen, wie du betroffenen Menschen finanziell unter die Arme greifen kannst und wo du weiterführende Informationen bekommst:

Ideen oder gefundene (mutmaßliche) Falschmeldungen kannst du uns gerne über unser Kontaktformular oder unsere Social-Media-Kanäle zukommen lassen und wir prüfen die Umsetzung und Bearbeitung auf unserer Seite.

News zu aktuellen Krisen und Konflikten

Heizkosten & Gaspreise: Darum solltest du jetzt freiwillig mehr zahlen
Nachdem vor einigen Tagen noch Frühling war, hat nun der Frost Deutschland wieder im Griff. Das ist schlecht für die Natur – und deine Heizkosten. Denn die werden trotz eines milden Winters so hoch sein wie nie. Und es gibt einen Rat: Freiwillig jetzt schon mehr zahlen.
Gericht bestätigt BSI-Warnung vor russischer Kaspersky-Software
Anwender der russischen Virenschutz-Lösungen von Kaspersky sehen sich gegenwärtig mit einem Problem konfrontiert: Das BSI warnt vor der Software, klare Belege für eine Einflussnahme seitens der russischen Regierung existieren jedoch nicht. Nun hat ein Gericht die Warnung für rechtens befunden.
Russland plant den Google Play Store zu ersetzen
Der Google Play Store ist in Russland weiterhin verfügbar, allerdings sind bezahlte Dienstleistungen aufgrund der aktuellen Situation rund um den Ukraine-Konflikt nicht mehr zugelassen. Nun soll ein nationaler App-Store russischen Entwicklern einen Ausweg bieten.
Inflation und Gas-Frühwarnstufe: Diese Tricks helfen jetzt beim Sparen von Geld & Energie
Frühwarnstufe im Gas-Notfallplan: Wirtschaftsminister Habeck reagiert auf die Drohungen Russlands, kein Gas mehr zu liefern. Auch du bist aufgefordert, Energie zu sparen, damit es möglichst zu keinem Engpass kommt. Wir zeigen dir, wie.
Samsung reagiert auf Putins Überfall auf die Ukraine: Beliebte Handy-Reihe heißt jetzt anders
Samsung hat vor Kurzem bereits beschlossen, dass man keine Smartphones mehr in Russland verkaufen wird. Nun geht der koreanische Hersteller noch einen Schritt weiter und distanziert sich damit noch mehr vom russischen Überfall auf die Ukraine.
Diesel immer teurer: Der nächste Preisschock steht schon vor der Tür
Diesel zu tanken, ist in diesen Tagen für Pkw- und LKW-Fahrer keine Freude. Der Dieselpreis übertrumpft sogar jenen für Super (E5), obwohl du für einen Diesel höhere Steuern zahlen musst. Jetzt kündigt sich für Diesel-Fahrer das nächste Problem an.
Probleme beim neuen iPhone: Apple greift ein
Erst vor einigen Wochen vorgestellt, muss sich das neue iPhone SE bereits schon jetzt einer großen Herausforderung stellen. Laut aktuellen Berichten ist die Nachfrage nach dem neuen Apple-Smartphone geringer als erwartet.
MediaMarkt & Saturn verbannen DJI aus dem Sortiment – das ist der Grund
Wer ein Produkt des führenden Drohnen-Herstellers DJI erwerben möchte, wird bei MediaMarkt und Saturn aktuell nicht fündig werden. Die zu einem Konzern gehörenden Elektronikhändler haben DJI aus dem Sortiment genommen. Wir klären über die Hintergründe auf.
Tanken bald billiger: So viel Rabatt gibt es auf Benzin und Diesel
Deutschland ächzt unter steigenden Energiepreisen. Gas, Benzin, Diesel und Strom sind in den vergangenen Monaten deutlich teurer geworden. Nun hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket beschlossen, das die Bürger entlasten soll.
Neues Chip-Drama: Beliebte E-Autos nicht mehr erhältlich
Auch Renault muss zum Äußersten greifen. Aufgrund von Problemen in der Zulieferung von gewissen Teilen, die für die Produktion von Autos wichtig sind, werden schon ab Freitag keine Bestellungen für Elektroautos mehr angenommen.
BSI warnt vor Kaspersky-Antivirus: Das sind die besten Alternativen
Das BSI schlug am Dienstag Alarm und warnte Nutzer davor, die Software-Lösungen des russischen Sicherheitsexperten Kaspersky weiterhin zu verwenden. Doch welche Ausweichmöglichkeiten bei Antivirenprogrammen gibt es überhaupt? Die besten Kaspersky-Alternativen hier.
Der nächste Global Player steigt aus: Keine Fernseher mehr für Russland
Der Angriffskrieg gegen die Ukraine hält an und nicht nur westliche Staaten und unter anderem Japan beteiligen sich an Sanktionen gegen den Aggressor Russland. Auch global agierende Unternehmen ziehen sich zurück. Nun kommt ein Schwergewicht hinzu.

Du willst noch mehr News oder interessierst dich für Smartphones, Smart Home oder alles, was unterwegs passiert? Auch dafür haben wir jeweils das richtige für dich. In unseren Themenwelten gibt es jeweils die wichtigsten News auch außerhalb des Entertainment-Sektors.