/TV-Sender

TV-Sender

ARD, ZDF, RTL, ProSieben, kabel eins und Co. kennt jeder. Mit TV-Sendern, die als frei empfangbare Programme zu sehen sind, ist man schließlich in aller Regel aufgewachsen. Doch es geht noch sehr viel mehr.

TV-Sender: Von Free-TV bis Pay-TV

Denn neben den klassischen Free-TV-Sendern, zu denen auch die dritten Programme der ARD gehören (zum Beispiel WDR, NDR und MDR), sind in Deutschland auch viele Pay-TV-Programme zu sehen. Sender also, die nicht über Werbung oder den Rundfunkbeitrag finanziert sind, sondern über eine monatliche Extra-Gebühr.

Zu den größten Pay-TV-Anbietern in Deutschland gehört Sky. Aber über OTT-Angebote wie Magenta TV von der Deutschen Telekom sind auch andere Pay-TV-Programme zu sehen. FOX zum Beispiel. Oder auch sportdigital.tv. So oder so: Das Angebot an TV-Sendern in Deutschland ist riesig. Und TV-Junkies können glücklich sein, eine so große Auswahl zu haben.

Neuer HD-Sender über Pay-Plattform von Astra zu sehen
HD+ Logo
Seit Anfang der Woche ist es über die HD-Plattform des Satellitenbetreibers Astra, HD+, möglich, einen weiteren Sender zu empfangen. INsight TV präsentiert Geschichten über außergewöhnliche Menschen bei Abenteuern, Action- und Extremsport. Es ist der 22. Sender, der über HD+ empfangen werden kann.
Alle MagentaEins-Kunden können jetzt kostenlos mobil fernsehen
MagentaEins Logo
Kunden der Deutschen Telekom, die einen MagentaEins-Vertrag nutzen, haben ab sofort die Möglichkeit, kostenlos auch mobil auf dem Smartphone oder Tablet beziehungsweise einem Notebook fernzusehen – allerdings nur eingeschränkt. Das gab die Telekom auf der IFA in Berlin bekannt.
Kabelkunden sehen drei neue SD- und einen neuen HD-Sender
Logo von Vodafone Kabel Deutschland
Vodafone hat bekanntgegeben im von Kabel Deutschland übernommenen TV-Kabelgeschäft mit einem Programmupdate durchzustarten. Ab sofort werden mehrere neue Sender in SD-Qualität für den Empfang im Free-TV zur Verfügung gestellt.
Soviel wird der Empfang von DVB-T2 HD kosten
DVB-T2 HD kostet ab Mitte 2017 Euro Geld
Das digitale Antennenfernsehen in HD-Qualität, DVB-T2 HD, wird am 29. März 2017 in den Regelbetrieb starten. Das auch unter dem Namen freenet TV bekannte Angebot ist allerdings nur bis Ende Juni 2017 kostenlos. Die HD-Inhalte von Privatsendern gibt es in einem Jahr ähnlich wie beim satellitenbasierten Angebot HD+ nur noch gegen Bezahlung. Das gab die freenet-Tochter Media Broadcast bekannt, die auch als Betreiber des DVB-T2-HD-Netzes agiert.
ProSieben stärkt den Serien-Mittwoch mit neuer US-Serie
Quantico Staffel 1 bei Pro Sieben
ProSieben wertet den Serien-Mittwoch ab dem 20. Juli auf. Neben neuen Folgen von "The 100" wird auch eine komplett neue Serie in das Programm aufgenommen – und auf den Prime-Time-Sendeplatz gesetzt, den "The 100" bisher für sich in Anspruch nehmen konnte: "Quantico".
Diese drei kostenlosen Digital-Sender sorgen für mehr TV-Vielfalt
Unitymedia
Ab sofort sind im Kabelnetz von Unitymedia zwei neue deutschsprachige Sender zu empfangen – ohne zusätzliches Pay-TV-Abo. Mitte Juli wird noch ein weiterer Sender folgen, der seinen Ursprung im Ausland hat. Auch über das mobile Fernsehangebot von Horizon Go sind die drei Sender nutzbar.
Mobiles Live-TV für Unitymedia-Kunden künftig auch in HD-Qualität
Unitymedia Horizon Go
Horizon Go, die mobile TV-Plattform von Unitymedia, bietet in Kürze auch die Möglichkeit, zahlreiche TV-Sender in HD-Qualität auf dem Notebook, Tablet und Smartphone zu schauen. Bisher wurden die Sender nur in SD-Qualität übertragen. Das kündigte der Kabelnetzbetreiber nun in einem Blog-Eintrag an.

NEUESTE HANDYS