/Apps und Software

Apps und Software

Was wäre ein Smartphone heutzutage ohne Apps? Nicht viel mehr als ein klassisches Telefon. Gut, früher hätte genau das wahrscheinlich ausgereicht. Doch heutzutage soll ein Handy mehr können als einfach nur zum Telefonieren genutzt zu werden.

Apps und Software – News ohne Ende

Gerade die Tatsache, dass Smartphones heutzutage in der Lage sind, mehr zu bieten als die klassischen Formen der Kommunikation, sorgt dafür, dass sie weltweit so erfolgreich sind. Egal ob WhatsApp, Facebook Messenger, Navigationssystem oder Lieblings-Spiel – es gibt fast nichts, was es auf dem Smartphone heutzutage nicht gibt.

Und gerade deswegen berichtet inside handy regelmäßig über die neuesten Apps und alles, was man von Seiten der Software mit dem Mobiltelefon alles machen kann. Egal ob kostenlos oder kostenpflichtig, im Fokus der Berichterstattung stehen alle Apps die für den Massenmarkt interessant sind. Die Redaktion freut sich über Hinweise zu App-Neuvorstellungen.

WhatsApp-Update: Die 90er klopfen an
WhatsApp dreht und schraubt beständig an seinem Messenger. So wird vielen Nutzern bereits aufgefallen sein, dass seit Kurzem der Facebook-Schriftzug zu sehen ist, wenn man die App startet. Nun kommt eine neue Funktion dazu, die die meisten noch aus alten Zeiten kennen.
Eltern, passt auf eure Kinder auf: TikTok ist ein asoziales Netzwerk
Die gute Nachricht zuerst: TikTok will Mobbing bekämpfen. Doch das Vorgehen des chinesischen Unternehmens ist menschenverachtend und alles andere als Inklusion. So versteckt TikTok etwa Videos von Menschen mit Behinderungen. Auch reduziert das asoziale Netzwerk die Reichweite von queeren und dicken Nutzern. Angeblich für besseren Schutz von „besonderen Nutzern“. Man kann aber auch sagen: TikTok ist menschenverachtend.
WhatsApp testet diese fragwürdige Funktion
WhatsApp-Icon auf Smartphone Homescreen
Schnell hat man sich vertippt, im Streit eine Gemeinheit geschrieben oder sensible Daten verschickt. Vor allem bei WhatsApp geht das leicht von der Hand. In Zukunft sollen Nutzer durch ein Ablaufdatum mehr Kontrolle über Nachrichten bekommen. Und so soll das funktionieren.
Terrakium Konter: Das sind die besten Pokémon für den Raid
Das Event-Bild von Pokémon Gos Kampf-Showdown
Ein Raidboss geht, ein Neuer kommt. Derzeit hält uns Niantic im Drei-Wochen-Rhythmus auf Trab. Ab sofort kannst du das legendäre Pokémon Terrakium in Raidkämpfen herausfordern. Wir zeigen dir ob sich das Pokémon lohnt und die besten Konter gegen Terrakium im Raid.
WhatsApp Sicherheitslücke: So gefährlich ist sie wirklich
Logo WhatsApp
Du nutzt WhatsApp? Du möchtest sicher mit deinen Freunden chatten? Dann solltest du vor allem eines tun: Deinen Messenger auf dem Smartphone aktuell halten. Denn Facebook hat eine gefährliche Sicherheitslücke bestätigt, die gefährlicher kaum sein könnte. 
Instagram entfernt alle Likes: Das ist der wahre Grund
Instagram ohne Likes? Ja, so soll es kommen. Nirgendwo anders war der Like unter einem Foto mehr Wert als bei Instagram. Und doch will die Facebook-Tochter ihn abschaffen. Doch warum? Instagram liefert fadenscheinige Erklärungen. Den wahren Grund nennt man aber nicht.
Apple: NFC-Chip für Apple Pay muss wohl bald geöffnet werden
Ein iPhone X wird im Café zum Bezahlen an ein Kartenlesegeröt gehalten
Apple kämpfte und kämpfte, doch am Ende gewann der Finanzausschuss des Bundestages. Dieser setzte einen Gesetzesentwurf durch, nach dem das US-Amerikanische Unternehmen ihre iPhones für andere Bezahlverfahren als Apple Pay öffnen muss.
Google Chrome will Seiten mit langer Ladezeit kennzeichnen
Google Chrome
Jeder freut sich über schnell ladende Websites. Google ebenfalls. Nun will das US-amerikanische Unternehmen in seinem Chrome-Webbrowser sogar Seiten mit langer Ladezeit an den Pranger stellen.
Car2go ist jetzt Share Now – DriveNow folgt 
video
Anfang des Jahres wurde bekannt, dass die beiden Carsharing-Dienste Car2go (Mercedes-Benz) und DriveNow (BMW) in Zukunft gemeinsame Sache machen wollen. Nun geht es tatsächlich los. Ein umfangreiches App-Update läutet die ersten Änderungen ein.
WhatsApp sperrt Nutzer grundlos: So schützt du dich davor
Stell dir vor, du tippst auf das WhatsApp-Icon auf dem Display deines Smartphones und dein Account ist gesperrt. Du kannst weder Nachrichten verschicken noch empfangen. Und WhatsApp sieht es nicht ein, deinen Account wieder freizuschalten. Einzige Möglichkeit: neue Handynummer. Ein Horror für viele Smartphone-Nutzer, der jetzt Wirklichkeit wird. Wir zeigen dir, wie du das vermeiden kannst.
1 2 3 4 5 6 78 9 10 11 12 +10 127
×1071 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81

NEUESTE HANDYS