/iOS

iOS

Wenn es um das Thema iOS geht, hat ein Unternehmen die Hosen an: Apple. Denn der US-Konzern ist für die Entwicklung dieses Betriebssystems verantwortlich. Es läuft auf iPhones und iPads und ist vor allem für seine einfache Bedienung bekannt.

iOS – Von Apple für Apple-Kunden entwickelt

Anders als Android ist iOS als geschlossenes Betriebssystem zu verstehen. Das heißt, es steht nur Apple-Kunden zur Verfügung, die ein iPad oder iPhone verwenden. Auch auf dem iPod Touch von Apple kommt das Betriebssystem zum Einsatz. Um das Betriebssystem nutzen zu können, ist ein Account bei Apple Voraussetzung. In diesem Zusammenhang wird die so genannte Apple ID erstellt.

Apple dementiert Ergebnis der Marktforscher
Apple Music
Apples Musik-Streaming-Dienst könnte einiges an Aufmerksamkeit zu Unrecht zuteil werden: Fast die Hälfte der Nutzer, die den vor etwa sechs Wochen gestarteten Dienst ausprobieren, nutzen ihn überhaupt nicht. Dies ergab eine am Dienstag veröffentlichte Studie.
Der Nachfolger des Erfolgsspiels ist da
Angry Birds 2
Es ist wieder Zeit Schweine zu vermöbeln. Sechs Jahre nach dem Überraschungshit von Rovio, Angry Birds, ist nun der Nachfolger Angry Birds 2 in Googles Play Store und Apples App Store gelandet. Er hält nicht nur eine neue Grafik bereit, sondern auch neue Fähigkeiten der wütenden Vögel, um die eierklauenden Schweine noch schneller ins Jenseits zu befördern.
iPhone-Steuerung über Gehäuserand
Apple iPhone 6
Patente werden immer wieder eingereicht, viele davon von Apple. Das Unternehmen aus Cupertino hat nun einen neuen Patentantrag beim US-amerikanischen Patentamt eingereicht – dies geschah allerdings schon Anfang 2013. Bei dem Patent handelt es sich um ein Smartphone-Gehäuse, welches eine bessere Display-Nutzung ermöglichen soll.
Die „Mutter aller Fortsetzungen“ flattert am 30. Juli in die App-Stores
Angry Birds 2
Die zornigen Vögel sind zurück. Und diesmal sogar mit einer richtigen Fortsetzung. Schon ein halbes Jahrzehnt treiben Red, Chuck, Stella und Co. nun schon ihr Unwesen auf unseren Handys und Spielekonsolen. Noch in diesem Monat erscheint nun die Fortsetzung.
Amerika wird von Profil-Pflicht befreit
Die Anmeldung beim Facebook Messenger ist nun auch ohne Facebook-Konto möglich
Facebook, das mit seinem Messenger beachtliche Erfolge erzielt, macht einen neuen Schritt um ihn für noch mehr Nutzer zugänglich zu machen und verzichtet in Zukunft auf die Zwangsbindung an ein Facebook-Konto – zumindest in einigen Märkten.
Kartenspezialist nun mit Live-Verkehrsdaten in 50 Ländern
Nokias Kartendienst Here
Obwohl die Zukunft von Nokias Landkarten-Sparte Here nach wie vor ungewiss ist, geht die Entwicklung des Produkts weiter. Ein Merkmal, mit dem sich Here von der Konkurrenz abheben will, sind die Echtzeit-Verkehrsdaten, die das Unternehmen seinen Kunden anbietet.
Pop-Diva bewegt Technologie-Giganten zum Undenken
Taylor Swift 1989 Tour (Ford Field, Detroit, 30. Mai 2015)
Taylor Swift ist bei Nutzern von Musik-Streamingdiensten keine Unbekannte. Ihre spektakuläre Abkehr von Spotify, Deezer und anderen Plattformen, die ein Gratis-Angebot haben, sorgte für Schlagzeilen. In einem offenen Brief der 25-Jährigen Sängerin kriegt nun auch Apple sein Fett weg.
Apple-Systeme anfällig für Schadsoftware
Sicherheitslücke in der iOS-Mail-App
Sechs Universitätsforscher haben schwerwiegende Sicherheitslücken in den Apple-Betriebssystemen iOS und OS X aufgedeckt. Ihnen zufolge ist es möglich, den Schlüsselbund, in dem die Betriebssysteme ihre Passwörter speichern, zu knacken, aus App-Sandboxen auszubrechen und die Sicherheits-Checks des App Stores zu umgehen.
36 neue Emoji für iOS, Android und Windows Phone
Unicode 8 neue Emojis
Mit dem neu vorgestellten Unicode 8 halten einige von vielen Smartphone-Nutzern schmerzlich vermissten Emojis Einzug in die Smartphones dieser Welt. Das Unicode Consortium hat insgesamt 7.716 neue Schriftzeichen definiert, von denen vor allem die 36 neuen Emojis und die neuen fünf verschiedenen Hautfarben-Modifikationen für viele Nutzer hierzulande interessant sein dürften.
Ausprobiert: iOS 9 auf dem iPhone 4s
iOS 9 auf dem Apple iPhone 4s
Schneller, schicker, multitaskingfähig: All das soll das vor kurzem vorgestellte iOS 9 sein. Das neue Betriebssystem von Apple ist nicht nur kleiner, sondern will auch intelligenter und proaktiv sein. Doch klappt das alles auch auf dem schon in die Jahre gekommenen Apple iPhone 4s? Die Redaktion von inside-digital.de hat sich die Developer-Version von iOS 9 geholt und es ausprobiert.

NEUESTE HANDYS