Windows 10 Mobile: Microsoft lässt OS offiziell sterben

3 Minuten
Microsoft hat es offiziell gemacht. Das mobile Betriebssystem für Smartphones unter anderem der Lumia-Reihe wird eingestampft. Damit endet der Ausflug Microsofts in die Smartphone-Welt vorerst. Das heißt jedoch nicht, dass es in Zukunft keine Handys mehr aus Redmond geben wird.
Zwei Lumia-Smartphones mit Windows 10 Mobile auf einem Stein
Windows 10 Mobile auf Lumia-Smartphones: Bald GeschichteBildquelle:

Microsoft beendet den Support seines mobilen Betriebssystems Windows 10 Mobile am 10. Dezember 2019. Damit schließt sich ein Kapitel im Smartphone-Markt nun auch offiziell. Lange hofften Nutzer, Microsoft könnte die Hegemonie von Apple und Google in diesem Bereich brechen. Mehr Auswahl, mehr Konkurrenzkampf und damit schnellere und bessere Entwicklungen der Betriebssysteme wären die Folge gewesen. Mit dem Ende des Supports für Windows 10 Mobile ist diese Hoffnung endgültig abgeebbt.

Windows 10 Mobile wird nicht mehr unterstützt

Dass das Ende von Windows 10 Mobile auch offiziell schon lange ein Fakt ist, ist seit September 2018 klar. Doch das Support-Ende, das jetzt verkündet und mit einem Datum versehen wurde, ist wohl auch das Ende der Nutzung des Betriebssystems. Ab dem 10. Dezember 2019 wird es nämlich keine Sicherheits-Updates und keine Möglichkeiten mehr geben sein System mit einem Backup zu versehen. Backups können nach dem Support-Ende noch drei Monate erstellt werden. Im März 2020 ist jedoch auch das nicht mehr möglich. Nach weiteren neun Monaten, also im Dezember 2020 wird es dann auch nicht mehr möglich sein, ein Backup auf ein Gerät zu ziehen.

Das Support-Ende gilt für alle Geräte, die mit Windows 10 Mobile laufen. Dabei ist es egal, ob Privatnutzer oder geschäftliche Versionen. Denn auch die Business-Variante Windows 10 Mobile Enterprise wird nicht mehr unterstützt. Die letzte Version der Software hört auf den Namen 1709 und wurde im Oktober 2017 veröffentlicht. Am Datum des letzten Updates wird auch klar, dass das Ende von Windows 10 Mobile schon lange beschlossene Sache war.

Microsoft empfiehlt den Umstieg auf Android oder iOS

In den FAQ zum Support-Ende lässt sich ablesen, dass es wohl auch keine Microsoft-Alternative geben wird: „With the Windows 10 Mobile OS end of support, we recommend that customers move to a supported Android or iOS device“, heißt es dort. Frei übersetzt, empfiehlt Microsoft seinen Kunden den Umstieg auf Android oder iOS.

Die beiden Platzhirsche auf dem OS-Markt für Smartphones konnten sich vor allem wegen ihrer App-Vielfalt gegen den Angriff von Microsoft wehren. Der Windows-Entwickler hat es trotz enormer Anstrengungen nicht geschafft genug App-Entwickler dazu zu bringen ihre Apps auch für Windows 10 Mobile anzubieten. Joe Belfiore wird in einem Tweet aus dem Jahr 2017 deutlich. Man habe Geld gezahlt und Apps für die Anbieter geschrieben. Doch die Anwenderzahl waren den App-Anbietern zu gering, als dass sie in das System investierten.

Windows 10 Mobile ist tot – was kommt als Nächstes?

Microsoft musste und muss noch viele Scherben zusammenkehren, die das gescheiterte Projekt Windows 10 Mobile verursacht hat. Doch man will sich wohl wieder aufraffen und noch einmal angreifen. Ein neues Microsoft-Smartphone schwirrt in sehr regelmäßigen Abständen durch die Gerüchteküche und auch Microsoft-Chef Satya Nadella sprach im September 2018 davon, wieder Smartphones produzieren zu wollen.

Doch diese werden nicht auf Windows 10 Mobile bauen können. Apples iOS und Googles Android kommen wohl für Microsoft nicht infrage. Bleibt noch Windows 10 und Andromeda. Im Zuge der Gerüchte zum neuen Microsoft-Smartphone wird auch immer wieder die Surface-Reihe ins Spiel gebracht. Ein Konzept, wie ein solches Smartphone aussehen könnte, poppte erst vor wenigen Tagen auf.

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Blackberry 10 und Windows 10 Mobile ist an der geringen App Vielfalt gescheitert, weil keine Nutzer da waren, aber ohne App Vielfalt kommen keine Nutzer, was bedeutet es wird nie einen dritten auf dem Markt geben. Auf Blackberry 10 liegen Android Apps, zwar nur ohne Google Play Dienste, Microsoft wollte das auch, hat es aber nicht geschafft. Also wienist der Plan, wer traut es sich noch einmal, die Chance zu scheitern ist riesig und wird trotzdem ohne Ende Geld verschlingen.

  2. Das ist nicht das erste Mal in der Geschichte, dass das bessere System stirbt. Ich nutze Windows Mobile bis zum bitteren Ende und darüber hinaus.

  3. Ich trauere auch immer noch dem WP nach – und das obwohl mein Nokia Lumia nur bis WP8.1 supported wurde.
    Die Funktionalität war bereits damals in vielen Bereichen besser, als das was ich heute bei Android 8 vorfinde.
    Die Schlichtheit des Designs (Handy, aber v.a. auch der Benutzeroberfläche) waren einzigartig – auch verglichen mit dem poppig -cheap anmutenden iOS Design, welches sich relativ wenig vom Android Design unterscheidet.
    Die Apple Jünger mögen mir verzeihen….
    Ich hoffe immer noch auf einen weiteren Anlauf von MS – oder aber der Linux Community….

  4. Das ist nicht euer Ernst!? Ich habe mir ein gebrauchtes Lumia 630 gekauft, um aus dem Urlaub Bilder mit meinen Freunden zu teilen. Und stelle bei der Einrichtung fest, das sich Facebbok nicht installieren lässt. Nun bin ich auf diesen Artikel gestoßen, und bin echt entsetzt!? Alle regen sich auf bzgl. Klima Schutz.. und „HERR WINDOWS“ erwartet, nur weil es zu wenige Nutzer gibt, das 100.000 Menschen Ihr Handy entsorgen??? GRUNDLOS!? Obwohl sie vollfunktionsfähig sind??? Verklagen sollte man Microsoft Windows!!! HAUSHOCH!!!!! Es ist ein Unding was von uns Kunden verlangt wird!

  5. Da sind wohl einfach hinter der Hand gelder geflossen…
    Windows Mobile war eine echte Bereicherung, da ich meinen Haus-PC und mein Telefon perfekt aufeinander abstimmen konnte – privat sowie für den Arbeitsplatz war es echt super!
    Habe letztens versucht, mit Android einen guten Nachfolger zu bekommen…konnte nichteinmal eine Datei für den Kalender laden, die mehrere Einträge und Erinnerungen gleichzeitig aufspielen sollte.
    Mit Windows war das kein Problem, Android will, das ich Reihentermine EINZELN einspeichere…und soetwas soll modern sein?
    Zum Anderen: Diese ganze kitschige Oberfläche, alles wild durcheinander gewürfelt, jedes Fenster wollte woanders angeklickt werden…
    Windows Moble hatte ein vernünftiges Design, einfach zu bedienen, angenehm anzuschauen. Nun bekommt man für viel mehr Geld-Ausgeberei nur noch mehr Schrott, nur weil nen angefressener Apfel drauf ist oder sonstwas …. Und „Mehr Können“ kann keiner von denen etwas.
    Da hol ich mir lieber ein altes Prepayd-Handy, als mich mit Android, IOS oder sonstwas befassen zu müssen.
    Ich hoffe einfach auf ein gutes Nachfolgemodell von Windows.
    Momentan bleibt nur zu sagen:
    R.I.P. Windows Mobile – Du wirst mir immer in sehr guter Erinnerung bleiben!!!!

  6. Schade das es keine Windows Smartphones mehr gibt. Gerade Windows Mobile 10 war/ist richtig gut.
    Und jetzt muss Android/ iOS wechseln? Nein danke. Sollte mein Smartphone den Geist aufgeben, werde ich einfach keines mehr benutzen.

  7. Das ist absoluter Mist. Gab es hier doch ein übersichtlich und leicht bedienbares Smartphone. Android/iOS sind einfach mies aufgezogen und total unübersichtlich. Ich überlege mir, ob ich dann überhaupt noch Smartphones benutzen werde. Warum müssen eigentlich immer mehr und angeblich neuere Smartphones hergestellt werden? Ein regelmäßiges Update der Programme und Sicherheitfeatures ist im Zeitalter des Klimaschutzes viel sinnvoller.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL