/Apps und Software

Apps und Software

Was wäre ein Smartphone heutzutage ohne Apps? Nicht viel mehr als ein klassisches Telefon. Gut, früher hätte genau das wahrscheinlich ausgereicht. Doch heutzutage soll ein Handy mehr können als einfach nur zum Telefonieren genutzt zu werden.

Apps und Software – News ohne Ende

Gerade die Tatsache, dass Smartphones heutzutage in der Lage sind, mehr zu bieten als die klassischen Formen der Kommunikation, sorgt dafür, dass sie weltweit so erfolgreich sind. Egal ob WhatsApp, Facebook Messenger, Navigationssystem oder Lieblings-Spiel – es gibt fast nichts, was es auf dem Smartphone heutzutage nicht gibt.

Und gerade deswegen berichtet inside digital regelmäßig über die neuesten Apps und alles, was man von Seiten der Software mit dem Mobiltelefon alles machen kann. Egal ob kostenlos oder kostenpflichtig, im Fokus der Berichterstattung stehen alle Apps die für den Massenmarkt interessant sind. Die Redaktion freut sich über Hinweise zu App-Neuvorstellungen.

Kostenlos und sicher: Jetzt Girokonto bei der DKB eröffnen
Kostenlos und praktisch - dein Girokonto bei der DKB-Bank
Du möchtest deine Bank wechseln oder brauchst eine Kreditkarte, die keine Mehrkosten birgt? Die DKB bietet dir ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte und vielen Vorteilen. Legst du viel Wert auf Sicherheit und eine praktische App? Dann solltest du hier einmal vorbeischauen.
Die 5 besten To-do-Apps im Überblick: So organisierst du deine Aufgaben
Eine To-do-Liste
Du möchtest eine wichtige Aufgabe notieren oder deinen kompletten Tag planen? Sogenannte To-do-Apps können dir dabei helfen. Doch welche solltest du installieren? Wir zeigen dir die fünf besten To-do-Apps für Android und iOS.
CovPass: Impfnachweis könnte für iPhone-Nutzer einfacher werden
Corona Impfnachweis im Apple Wallet speichern: So geht's
Bislang ist der Zugriff auf den digitalen Impfnachweis eher umständlich. Eine neue Funktion der CovPass-App fürs iPhone könnte hier aber schon bald Abhilfe schaffen und damit einen schnellen Zugang zum Nachweis der Corona-Impfung erlauben.
Android-Smartphone ohne Google-Konto: So gehts ohne die Datenkrake
Beim Einrichten eines neuen Android-Smartphones wirst du aufgefordert, dich mit einem Google-Konto anzumelden oder ein neues Konto zu erstellen. Ansonsten stehen dir zahlreichen Google-Dienste nicht zur Auswahl. Doch kann man ein Smartphone auch ohne Google-Konto verwenden?
Pokémon Go Suchbegriffe: So nutzt du die Suchfunktion richtig
Hast du viele Pokémon in deiner Pokébox? Cryptos, Legendäre, getauschte Monster. Die Liste an Spezialitäten wird immer länger. Damit kannst du leicht den Überblick verlieren. Doch zum Glück gibt es in Pokémon Go eine Suchfunktion. Diese bietet mehr als man auf den ersten Blick vermutet.
Akkufresser im iPhone: Kritik an Warn-App Nina geht weiter
Eine Person der Feuerwehr vor einem Polizeiauto
Nutzer der Warn-App Nina berichten weiterhin von verkürzten Laufzeiten ihrer Smartphones. Auch das jüngste Update brachte keine Besserung für Besitzer eines iPhone. Abhilfe schafft aber ein mittlerweile altbekannter Trick.
iOS 15: Apple hält an umstrittener Entscheidung fest
Symbolbild für iOS 15
In den vergangenen Stunden hat Apple eine weitere Beta von iOS 15 veröffentlicht. Das vielerorts kritisierte Design einer der wichtigsten Apps wurde nur minimal geändert und ist weitestgehend geblieben. Hier die Änderungen in Beta 5.
Beliebteste Social-Media-App: Facebook, WhatsApp & Instagram geschlagen
Facebook App-Icon auf dem Handy-Display
Dass Facebook zu den beliebtesten Social-Media-Anwendungen der Welt gehört, ist kein großes Geheimnis. 2020 landete die App bei der Anzahl an Downloads allerdings lediglich auf dem zweiten Platz. Der große Gewinner stammt derweil aus China.
Kinderporno-Scan auf dem iPhone: Apples neues System in der Kritik
Apple-Logo bei Nacht
In der vergangenen Woche präsentierte Apple ein neues System zur Erkennung von Kinderpornos auf dem iPhone. Dafür erntete das Unternehmen schnell Kritik, da es die Privatsphäre der Nutzer beeinträchtigen kann. Nun reagierte Apple auf die Einwände der Kritiker.
Gekaufte Apps zurückgeben: So bekommst du dein Geld von Google und Apple zurück
Gekaufte Apps auf einem iPad, das auf einem Schreibtisch neben anderen Utensilien liegt.
Du siehst eine kostenpflichtige App, kaufst sie – und am Ende entspricht sie nicht deinen Vorstellungen. Hast du das Geld jetzt zum Fenster herausgeschmissen? Nein, du kannst die App auch zurückgeben. Wie der Umtausch bei Google, Apple und Amazon funktioniert, zeigen wir dir.

NEUESTE HANDYS