/Apps und Software

Apps und Software

Was wäre ein Smartphone heutzutage ohne Apps? Nicht viel mehr als ein klassisches Telefon. Gut, früher hätte genau das wahrscheinlich ausgereicht. Doch heutzutage soll ein Handy mehr können als einfach nur zum Telefonieren genutzt zu werden.

Apps und Software – News ohne Ende

Gerade die Tatsache, dass Smartphones heutzutage in der Lage sind, mehr zu bieten als die klassischen Formen der Kommunikation, sorgt dafür, dass sie weltweit so erfolgreich sind. Egal ob WhatsApp, Facebook Messenger, Navigationssystem oder Lieblings-Spiel – es gibt fast nichts, was es auf dem Smartphone heutzutage nicht gibt.

Und gerade deswegen berichtet inside digital regelmäßig über die neuesten Apps und alles, was man von Seiten der Software mit dem Mobiltelefon alles machen kann. Egal ob kostenlos oder kostenpflichtig, im Fokus der Berichterstattung stehen alle Apps die für den Massenmarkt interessant sind. Die Redaktion freut sich über Hinweise zu App-Neuvorstellungen.

WhatsApp zu unsicher: EU-Kommission empfiehlt Wechsel zu diesem Messenger
WhatsApp-Alternative: Gibt es sie?
Immer wieder steht WhatsApp in der Kritik. Trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sinkt das Vertrauen in den Messenger. Und das nicht erst seit der Übernahme durch Facebook. Die EU-Kommission empfiehlt nun, auf WhatsApp zu verzichten und einen anderen Messenger zu nutzen.
Android-Updates bald für fünf Jahre garantiert?
Smartphones
Es ist immer wieder ein Ärgernis: Das Smartphone funktioniert noch, bekommt aber keine Updates mehr. Was bei Features nur ärgerlich ist, ist bei fehlenden Sicherheitsupdates am Ende sogar gefährlich. Jetzt gibt es Forderungen, das zu ändern.
WhatsApp: Über 400.000 Gruppenchats bei Google zugänglich
WhatsApp Sicherheitslücke
Google indexierte Einladungslinks zu WhatsApp-Gruppenchats. Das Datenschutzproblem führte dazu, dass Gruppenteilnehmer samt Telefonnummern online einsehbar waren. WhatsApp sieht das Problem bei den Gruppenadministratoren. Andere in WhatsApp selbst. Mittlerweile ist das Problem behoben.
Huawei ohne Maps und Co.: Google rät nun offiziell von Nachinstallation ab
Huawei Logo
Seit Mai 2019 darf das US-amerikanische Unternehmen Google nur noch eingeschränkt mit dem chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei zusammenarbeiten. Verboten ist vor allem auch die Auslieferung von Google-Apps auf neuen Huawei-Geräten. Nun widmet sich Google erstmals offiziell den Fragen der Community und warnt davor, Google-Apps im Nachhinein zu installieren. Grund dafür sei die Sicherheit des Systems.
Facebook Dating: Europastart wegen Datenschutzbedenken verschoben
Dating
Eigentlich sollte Facebooks neuer Dating-Dienst pünktlich zum Valentinstag in Europa online gehen. Der Start wurde jedoch spontan auf unbegrenzte Zeit verschoben. Und Schuld daran ist wieder einmal Facebooks Achillesferse: der Datenschutz.
Android-Sicherheitslücke: Großteil der Smartphones angreifbar
Smartphone-Sicherheit
Deutsche Sicherheitsexperten der Firma ERNW haben eine neue Bluetooth-Sicherheitslücke im Android-Betriebssystem entdeckt. Betroffen sind die Android-Versionen 9.0 Pie bis 8.0 sowie möglicherweise älter. Smartphones mit dem neuesten Android 10 sind sicher.
Fitness-App im Test: 8fit steckt dein Fitnessstudio in die Tasche
Frau nutzt eine Fitness-App
Fitness-Apps sind beliebt. Vom Schrittzähler bis zum vollständigen Bewegungs- und Ernährungsplan im Hosentaschenformat reicht die Bandbreite der mobilen Fitness-Begleiter. Wir haben uns mit 8fit auseinandergesetzt und die App in der Pro-Version einmal ausprobiert.
Instagram-Beiträge nachträglich bearbeiten – So einfach geht’s
Ein Instagram-Post ist schnell gemacht. Noch schneller schleicht sich jedoch ein Fehler ein. Wir zeigen dir, wie du auch nach Veröffentlichung des Beitrags Texte veränderst, Hashtags hinzufügst, Personen markierst oder Orte taggst. Doch kann man auch veröffentlichte Bilder nachträglich austauschen oder löschen? Wir verraten es dir.
WhatsApp Support ab heute eingestellt: Diese Smartphones sind betroffen
WhatsApp
Dieser Schritt wurde schon vor ein paar Monaten angekündigt: Ab dem 1. Februar 2020 streicht WhatsApp den Support für zahlreiche ältere Android Smartphones und ein iPhone. Wir zeigen dir welche Smartphones betroffen sind und was du tun kannst.
Huawei: „Nie wieder Play Store auf unseren Smartphones“ – oder doch?
Huawei Logo
Für Huawei war der Konflikt mit den USA Fluch und Segen zugleich. Durch das Verbot den Play Store und andere Google-Dienste auf ihren neuen Smartphones zu installieren, brachen die Verkäufe in Europa und anderen westlichen Ländern zusammen. In China hingegen stellte sich die Bevölkerung fast schon patriotisch hinter Huawei und die Verkäufe stiegen an. Doch wie geht es jetzt weiter?

NEUESTE HANDYS