/Xiaomi

Xiaomi

Xiaomi ist die wohl aufstrebendste Marke am Smartphone-Markt. Nachdem das Unternehmen am chinesischen Heimatmarkt und in anderen asiatischen Ländern an seine Wachstumsgrenze gestoßen ist, folgt nun die Ausweitung der Geschäfte auf andere Länder. Auch in Europa ist Xiaomi inzwischen eine bekannte Marke.

Xiaomi baut weit mehr als nur Smartphones

Ein wenig erinnert das Wachstum von Xiaomi an die Erfolgsgeschichte von Huawei. Einst als kleines Unternehmen in China gestartet werden nach und nach weitere Länder zur Vermarktung der eigenen Produkte erschlossen. Es gibt nicht Wenige, die Xiaomi eine große Zukunft am Smartphone-Markt voraussagen – einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sei Dank.

Doch Xiaomi ist nicht nur auf dem Smartphone-Markt eine aufstrebende Nummer. Auch in anderen Bereichen stellt Xiaomi attraktive Hardware zur Verfügung. So baut das Unternehmen unter der Marke Mi zum Beispiel auch Fernseher (Mi TV), Notebooks (Mi Notebook Air), Fitness-Armbänder, Smart-Home-Zubehör oder auch E-Scooter.

Xiaomi Mi 6X: Günstigere 32-GB-Version erschienen
Xiaomi Mi 6X
Unterschiedliche Speicher-Versionen von Smartphones, die zu verschiedenen Preisen in die Läden kommen, sind vor allem für iPhone-Besitzer nichts Neues. In den vergangenen Jahren bieten allerdings auch viele Android-Hersteller ihre Geräte in mehreren Speicher-Varianten an. Aktuell wurde darum eine neue Ausführung des im April erschienenen Xiaomi Mi 6X vorgestellt.
Xiaomi Mi 8, Mi 8 Explorer Edition und Mi 8 SE vorgestellt
Xiaomi Mi 8
Ambitionierte China-Flaggschiffe vorgestellt: Xiaomi hat die neusten Handys aus seiner Mi-Reihe in einer Pressekonferenz vorgestellt. Im Mittelpunkt stand dabei das Xiaomi Mi 8, das vor allem dank High-End-Komponenten zum kleinen Preis überzeugen soll. Mit dem Mi 8 Explorer Edition wurde zusätzlich eine besondere Spezial-Version des Smartphones vorgestellt. Das Xiaomi Mi 8 SE hingegen ist die abgespeckte Variante des neuen Flaggschiffes.
Xiaomis Europa-Stores: Start in Frankreich und Italien
Xiaomi Logo groß
Die Expansion von Xiaomi geht weiter. Der chinesische Elektronik-Konzern, der auf dem Smartphone-Markt einen durchaus nennenswerten Marktanteil besitzt, wird in den kommenden Monaten in mehr Ländern an den Start gehen. Nach Wien ist nun auch in Italien und Frankreich je ein offizielles Geschäft von Xiaomi eröffnet worden.
Xiaomi in Deutschland: Das Mi Mix 2 bei DEINHANDY
Xiaomi startet in Spanien
Dass Xiaomi vor dem offiziellen Start in Deutschland steht, gilt in der Smartphone-Branche als offenes Geheimnis. Von Verwirrungen um einen Xiaomi-Shop in Hamburg lässt sich der Online-Handel nicht irritieren. Nach Conrad, Amazon und Cyberport springen nun auch MObilfunk-Provider langsam auf den Xiaomi-Vertriebs-Zug auf
Xiaomi Redmi S2 vorgestellt
Xiaomi Mi Symboldbild
Viel Wirbel aktuell um Xiaomi. Einerseits setzt der chinesische Hersteller, dem auch hierzulande viel Potenzial eingeräumt wird, seinen Expansionszug gen West-Europa konsequent fort. Andererseits gibt es auch an der Hardware-Front immer wieder Neuigkeiten. Nun wurde das Xiaomi Redmi S2 vorgestellt. 
Xiaomi plant noch 2018 gigantischen Börsengang
Xiaomi Fans vor Mi-Store
Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Lei Jun, der Gründer von Chinas aufstrebender Smartphone-Marke Xiaomi, viel vor hat. Doch statt sein Unternehmen langsam wachsen zu lassen - zum Beispiel in Form einer kontinuierlichen Expansion in Westeuropa - setzt der Manager nun zum ganz großen Knall an: Er will Xiaomi an die Börse bringen und in diesem Zusammenhang den weltweit größten Börsengang seit 2014 hinlegen.
Geld ist nicht alles: Xiaomi setzt sich Profitgrenze von 5 Prozent
Xiaomi Mi Symboldbild
Große Geste: Der chinesische Hersteller Xiaomi hat während der Vorstellung seines neuesten Smartphones, dem Xiaomi Mi 6X, bekannt gegeben, man wolle in Zukunft nicht mehr als 5 Prozent Profit pro Jahr machen. Diese Gewinn-Grenze setzt sich das Unternehmen selbst. Davon sollen vor allem die Kunden profitieren, so Xiaomi-Chef Lei Jun. Wenn es zu einer Überschreitung des Limits komme, werde der Hersteller die Kunden entschädigen, hieß es weiter.
Xiaomi Mi 6X mit KI-Kamera und Bluetooth 5.0 vorgestellt
Xiaomi Mi 6X
Bereits vor einer Woche deutete ein Teaser-Bild auf eine baldige Vorstellung des neuen Mittelklasse-Smartphones Xiaomi Mi 6X hin. Nun wurde das Gerät offiziell in China enthüllt. inside handy hat sich genauer angeschaut, was das Handy auf dem Kasten beziehungsweise unter der Haube hat.
Xiaomi will in Zukunft verstärkt auf Android One setzen
Xiaomi Redmi Note 5A
Mehr pures Android für beliebte China-Handys: Wie Hersteller Xiaomi über seinen CEO Lei Jun in einem Interview bekannt gab, will man in Zukunft vermehrt Handys mit Android One ausstatten. Bisher setzt das Unternehmen auf ein eigenes Betriebssystem, das auf Android basiert. Diese Absicht könnte auch für Nutzer hierzulande von großem Interesse sein.
Xiaomi will GoPro kaufen
Xiaomi-Vize-Präsident Hugo Barra präsentiert das Xiaomi Mi5
Bahnt sich eine neue Fusion an? Xiaomi ist anscheinend auf Einkaufstour – Ziel der Übernahme ist der amerikanische Hersteller GoPro, der mit Actioncams und Drohnen von sich Reden macht, wirtschaftlich jedoch angeschlagen ist. Für die Chinesen könnte sich der Kauf jedoch als Eintrittskarte in den US-Markt erweisen.

NEUESTE HANDYS