Samsung nicht dabei, Apple nur Platz 3: Das sind die Top 5 Handy-Hersteller

2 Minuten
Der Smartphone-Markt wird wieder einmal heftig durchgeschüttelt und ein Hersteller sticht dabei besonders hervor. Denn er hat seinen alten großen Bruder abgehängt und liegt nun auf Rang vier. Doch wo ist Samsung?
OnePlus 10 Pro Rückseite
Neues Flaggschiff-Smartphone: Das OnePlus 10 Pro kommt nach Deutschland.Bildquelle: OnePlus

Der weltweite Gesamtmarkt der Handy-Hersteller ist von 2021 auf 2022 unter Druck geraten. Lieferschwierigkeiten durch stockende Logistik und Fertigungsprobleme durch die Null-Corona-Politik der Chinesen treffen auf die neuen geopolitischen Probleme: Der Krieg in der Ukraine lässt den Weltmarkt abkühlen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Counterpoint auf dem Smartphone-Markt einen Rückgang der ausgelieferten Handys im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Q1 2021 von 7 Prozent errechnet. 

China: Samsung spielt kaum eine Rolle

Neue Zahlen des Analyse-Unternehmens Counterpoint spiegeln die Anteile am chinesischen Markt wider. Und hier gibt es mittlerweile schon traditionell heftige Marktbewegungen. Diesmal ist der Star des Marktes Honor. Denn mit einem Wachstum von 167 Prozent hat die ehemalige Huawei-Tochter einen mächtigen Sprung auf Platz 4 der Marktanteile gemacht. Damit hat man Xiaomi und die ehemalige Mutter Huawei überholt. Davor schiebt sich mit 17,9 Prozent Marktanteil und einem Wachstum von 4,4 Prozent Apple. Auf Rang 1 und 2 befindet sich Vivo und Oppo. Da Vivo „nur“ gut 21 Prozent Markteinteil eingebüßt hat und damit weniger als Oppo mit gut 31 Prozent, hat sich Vivo vor den Konkurrenten geschoben.  

Und wo ist Samsung? Die Koreaner spielen am chinesischen Markt praktisch keine Rolle. Man kann zwar davon ausgehen, dass fast jeder chinesische Nutzer Samsung-Technik in den Händen hält, jedoch die Smartphones der Marke unbeliebt sind. Und so taucht Samsung im Marktbericht nur unter „andere“ auf und wird nicht einmal namentlich genannt. Selbst Newcomer wie Realme und der taumelnde Riese Huawei sind ein ganzes Stück vor den Koreanern angesiedelt. Durch die Display- und Speicherproduktion ist Samsung jedoch trotzdem am Markt vertreten. Die Bauteile stecken eben in Gehäusen der Konkurrenz.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Weltmarkt: Schwere Zeiten für chinesische Hersteller

So dominant die chinesischen Marken auf dem Heimatmarkt auftreten, so schwierig gestaltet sich der Markt international für sie. Denn hier haben Oppo, Vivo und auch Xiaomi im Jahresvergleich jeweils knapp oder genau 20 Prozent weniger Smartphones ausgeliefert. Damit verzerrt sich der Markt und Apple und Samsung können ihre Dominanz festigen. Zwar verschickten auch sie im ersten Quartal weniger Handys als noch 2021. Doch sind die Rückgänge mit 1 und 3 Prozent überschaubar. Das Ganze bestätigt in weiten Teilen die Analyse von Canalys von Mitte April.

Deine Technik. Deine Meinung.

11 KOMMENTARE

  1. Schnürsenkel Heinrich

    Man hätte im Titel einfach auch „in China“ schreiben können, aber dann wäre es wohl weniger clickbait. Hirt endlich auf damit. Das ist nicht nur peinlich sondern unnötig. Der Artikel ist interessant genug und muss nicht verclickbaited werden.

    Antwort
  2. Billy

    Ich finde es auch peinlich. Schlechter schreiber und gar nicht interessant.

    Antwort
  3. Daniel

    Clickbait vom feinsten. So, jetzt erstmal Inside-digital in meinen google news sperren. Das habt ihr euch verdient

    Antwort
    • Ardi

      Das ist voll in Ordnung, ich mache auch das gleiche.

      Antwort
  4. Ich

    Ja, hirt hirt sprach der Schnürsenkel und begab sich in die Schleife. Und Daniel Tränendrüsig sperrt seine News…. na das wird die Leute aber ganz dolle ärgern Daniel.

    Antwort
    • Wir

      Nur gut, dass Dich das freut. Bleibt wenigstens ein Leser.

      Antwort
  5. Lothar

    Was ein Deppen-Artikel. Alles was sich „inside“ nennt, ist wohl Idioten-Geschreibsel.
    Benachrichtigung gesperrt…

    Antwort
  6. Laurenz

    Vivo und Oppo sind aber keine Konkurrenten, abgesehen davon: „Wen interessiert den chinesischen Markt?“

    Antwort
  7. Patrick

    Also ich gehe mal davon aus das die Kommentare hier,diesen Artikel über die Ablösung diverser Smartphone Hersteller von anderen eher unbekannten Smartphone Hersteller,hier in diesen Kommentaren als uninteressant gewertet wird!
    Also,ich finde das dieser Artikel doch interessant genug war um ihn zu lesen,ja gar sogar interessant genug um ihn zu kommentieren……Also wenn man schon nicht als
    bäuerlicher plebejer gelten möchte,der sollte dann schon anstatt hoch geschwollen zu schwafeln,lieber im guten deutsch niederschreiben!
    In diesem Sinne:
    Ein recht schönen Abend noch!

    Antwort
  8. @MICHAEL BÜTTNER
    Da ist die Türe, next one pleace QQ

    Antwort
  9. Flo

    Klickbait vom feinsten.

    Dabei ist klickBAIT bewusstes hinters Licht führen von Usern.
    Ich lasse mich nicht gerne betrügen. Ihr werdet aus der Google Timeline gesperrt.

    Bye

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein