/E-Bike

E-Bike

E-Bikes liegen voll im Trend. Standen bis vor einiger Zeit beim Fahrradhändler um die Ecke noch hauptsächlich normale Räder im Schaufenster, sind es heute motorisierte Fahrräder. Es gibt sie in aller Art: City-Bikes, Trekking-Räder, Mountainbikes und mehr. Für jeden Fahrstil und jedes Bedürfnis ist etwas dabei.

E-Bikes kaufen – auch gebraucht

Der Haken: E-Bikes sind in der Regel ziemlich teuer, vor allem wenn du eine professionelle Ausstattung erwartest. Schnell kosten sie über 1.000 Euro – Preis nach oben hin offen. Doch es gibt zweierlei Möglichkeiten, Geld zu sparen. Die trendigen Elektro-Räder gibt es immer häufiger auch bei Discountern wie Lidl oder Aldi im Angebot, meist für deutlich unter 1.000 Euro. Trotz des vergleichsweise günstigen Preises warten sie mit Markenware auf – Shimano, Conintental oder Magura sind hier keine Seltenheit. Die Reichweite liegt meist bei knapp 100 Kilometern. Teurere Modelle bieten hier mehr.

Alternativ kannst du, vor allem wenn du in den Markt hineinschnuppern willst, auch gebrauchte E-Bikes kaufen. Hier gibt es allerdings einige Punkte zu beachten – vor allem beim Akku solltest du genau hinsehen.

Hast du übrigens gewusst, dass du eine Fahrerlaubnis der Klasse AM brauchst, wenn dein E-Bike schneller als 25 km/h fahren kann?

1.000 Euro beim E-Bike gespart: Dieser Händler macht es möglich
E-Bikes gehen schnell ins Geld. Willst du ein Markenrad, das auch mit top Verarbeitung, feinen Materialien und guten Komponenten punkten will, musst du meistens tief in die Tasche greifen. Doch es gibt einen Händler, der eine Alternative anbietet. Und dem haben wir auf den Zahnkranz gefühlt.
E-Bike kaufen: Tipps für das perfekte Pedelec
Immer mehr Menschen setzen darauf, mit dem E-Bike die Umgebung zu erkunden. Auch der Weg zur Arbeit wird mit dem Pedelec zu einer sinnvollen und staufreien Alternative. Wir zeigen dir, auf was du bei einem Kauf deines elektrifizierten Fahrrads achten solltest.
E-Bike: Fast 60.000 Fahrten enthüllen dieses erstaunliche Ergebnis
Ein Elektromotor in Verbindung mit einem Akku hat das Fahrrad wieder populär gemacht. Mehr noch: Das E-Bike entwickelt sich vor allem in Städten zu einer Alternative zu Auto, Bus und Bahn. Und jetzt fördert eine Studie auch noch ein überraschendes Ergebnis zutage, das ebenso für das E-Bike spricht.
Tempolimit für E-Bikes: Raser ausgebremst
E-Bikes können mit hohem Tempo im Straßenverkehr unterwegs sein und so die Sicherheit anderer Radfahrer gefährden. In Amsterdam wagt man deswegen einen Vorstoß. Das Ziel: ein Tempolimit für alle Pedelec-Fahrer.
Amazon räumt Lager leer: E-Bikes bis zu 43 Prozent billiger – eins für unter 750 Euro
Über die Osterfeiertage und die Tage danach läuft bei Amazon eine großangelegte Rabatt-Aktion für Fahrräder, E-Bikes und Smartwatches. Dabei lassen sich einige starke Schnäppchen finden, wie zum Beispiel ein Pedelec für unter 750 Euro. Wir schauen rein.
E-Bike-Innovation: Dieser Hersteller könnte den Markt verändern
Ein Fahrrad mit Wechsel-Akku - ist das möglich? Der US-amerikanische Hersteller Aventon hat sein neues E-Bike vorgestellt. Mit den Akkus können sogar Werkzeuge wie eine Bohrmaschine oder auch eine Heckenschere betrieben werden.
Düsterer Trend: Diese Entwicklung bei Unfällen war absehbar
In einer Großstadt sind E-Scooter ein sehr angesagtes Transportmittel. Sie sind praktisch, flink und bringen dich schnell von einem zum anderen Ort. Doch es kann auch schnell gefährlich werden, sobald der E-Scooter freigeschaltet ist.
Schnäppchen-Kalender 2023: Das ist im April besonders günstig
Trotz steigender Preise lassen sich Schnäppchen machen. Wer im Jahr 2023 sparen will, schaut in den Schnäppchen-Kalender. Der zeigt, in welchem Monat welche Produkte besonders günstig sind. Schnäppchen, garantiert.
Ideal für Fahrrad und E-Bike: 10 nützliche Gadgets & Zubehör für unter 20 Euro
Ob teures E-Bike oder einfaches Fahrrad: Wir haben hier 10 Gadgets, die nicht mehr als 20 Euro kosten. Mit dabei sind praktische Ergänzungen, die vieles erleichtern. Aber auch wirkliche Must-Have-Gadgets haben es in die Liste geschafft.
Vom Laptop zum E-Bike: Dieser Hersteller sorgt für eine echte Überraschung
Acer, der asiatische Computerhersteller, will sich von seinem Kerngeschäft entfernen. Der Fokus soll nicht mehr nur auf Notebooks, Desktops und Monitoren liegen. Mit ihrem ersten E-Bike will das Unternehmen ihr Portfolio erweitern.

NEUESTE HANDYS