Update-Alarm: Zwei FritzBox-Modelle erhalten essenzielle neue Firmware

3 Minuten
Wer sicher im Internet surfen möchte, sollte auch die Firmware des heimischen Routers stets auf dem aktuellen Stand halten. Für zwei WLAN-Router von AVM steht jetzt eine Firmware-Aktualisierung zur Verfügung, die niemand vernachlässigen sollte.
FRITZ!Box 6850 5G Front
Auch die neue FRITZ!Box 6850 5G erhält ein weiteres Update.Bildquelle: AVM

Mehr als vier Wochen ist es her, seit von AVM das jüngste Wartungsupdate in der finalen Version für ein Produkt aus den eigenen Reihen veröffentlicht wurde. Damals wurde der FritzWLAN Repeater DVB-C mit einer neuen Firmware bedacht. Jetzt ist es aber auch bei einem FritzBox-Modell wieder soweit – in gleich doppelter Ausführung. Denn sowohl für die nagelneue FritzBox 6850 5G steht eine Firmware-Aktualisierung bereit, als auch für die schon etwas in die Jahre gekommene FritzBox 6840 LTE.

FritzBox 6840 LTE erhält FritzOS 6.87

Nur noch in besonderen Ausnahmefällen erhält das FritzBox-Modell 6840 LTE neue Software-Updates. Primär liegt das am Alter des LTE-Routers. Er wurde bereits im Jahr 2011 vorgestellt und hat somit das Ende seiner Produktunterstützung längst erreicht. Solltest du die Box noch verwenden, kannst du jetzt aber ein bedeutendes Wartungsupdate auf FritzOS 6.87 installieren. Es aktualisiert zum einen die Liste der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen bei der Interneteinwahl. Außerdem erhöht die Aktualisierung der Firmware die Sicherheit in der WLAN-Kommunikation. Konkret werden in diesem Zusammenhang unter anderem Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete aus der Welt geschafft – auch bekannt als „Fragattack“. Ferner verbessert AVM nach eigenen Angaben die allgemeine Systemstabilität.

FritzBox 6850 5G jetzt mit FritzOS 7.30 nutzbar

Erst seit Ende 2021 ist die erste 5G-fähige FritzBox erhältlich. Die FritzBox 6850 5G ist in der Lage, ein WLAN-Netz aufzubauen und anschließend über ein 5G-Mobilfunknetz die Kommunikation mit dem Internet zu realisieren. Damit eignet sich die Box unter anderem für den Einsatz in Camping-Mobilen oder in Ferienwohnungen. Oder natürlich auch überall dort, wo kein klassischer Breitbandanschluss über Kabel oder DSL zur Verfügung steht. Vorausgesetzt, du besitzt eine passende SIM-Karte, die du in die Box einlegen kannst.

Die Liste an Verbesserungen, die sich mit dem jetzt verfügbaren FritzOS 7.30 ergeben, ist aber überschaubar. Zwar offenbaren die Release Notes auf den ersten Blick verschiedene neue Funktionen, aber die waren schon Teil der ab Werk installierten Version FritzOS 7.25. Neu ist tatsächlich nur ein behobener Fehler in der Mobilfunkfunktion der FritzBox 6850 5G. Denn auf Basis der jüngsten Firmware-Version FritzOS 7.29 erkennt die 5G-FritzBox SIM-Karten neueren Typs nicht mehr. Das aber nicht generell, sondern nur beim Anbieter Sunrise aus der Schweiz. Für deutsche Nutzer ist das Update auf FritzOS 7.30 also weniger relevant. Es sei denn, sie nutzen zum Beispiel im Urlaub in der Schweiz eine SIM-Karte von Sunrise.

Wie genau du ein Update auf einer FritzBox installieren kannst, haben wir für dich in einem gesonderten Ratgeber zusammengefasst. Aktuelle Testberichte haben wir für dich ebenfalls veröffentlicht. Etwa zur FritzBox 4060 (Test) oder zur FritzBox 6690 (Test). Aktuell stellen wir zudem die oben genannte FritzBox 6850 5G auf die Probe. Den passenden Testbericht liest du in wenigen Wochen hier bei inside digital.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Tino

    So ein Quatsch.. der FritzWLAN Repeater DVB-C würde zwar bedacht.. aber nur mit einem Sicherheitspatch… Fraging…

    Von Update kann keine Rede sein.. angeblich zu wenig Speicher.. auf dem damals high end top repeater…

    Echt eine Enttäuschung

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein