AVM FritzBox Update: So bekommst du die neueste Firmware

7 Minuten
Um sicher und mit der bestmöglichen Performance im Internet zu surfen, ist ein stabiler Internetanschluss notwendig. Auch die verwendete Hardware wie der WLAN-Router möchte stets mit der aktuellsten Software arbeiten. Wir zeigen dir die aktuellsten Firmware-Versionen für Hardware aus dem Hause AVM.
FritzBox Symbolbild
Bildquelle: AVM

WLAN-Router für dein drahtloses Internet zu Hause gibt es von vielen Herstellern. Zum Beispiel von Asus, Linksys, TP-Link oder auch Netgear. Ein Hersteller ist in deutschen Haushalten aber besonders beliebt: AVM. Zuhause in Berlin entwickelt AVM vor allem Hardware, die einfach und schnell einzurichten ist. Aber auch Updates gibt es für die WLAN-Hardware von AVM immer wieder. Und weil auch die zügig und in der Regel komplikationslos zu installieren sind, ist die WLAN-Hardware von AVM in Deutschland, Österreich und der Schweiz stark nachgefragt.

FritzOS 7 – Die Update-Welle rollt

Schon seit 2018 ist FritzOS 7 verfügbar. Und seitdem hat AVM die Oberfläche für WLAN-Router, WLAN-Repeater und einzelne Powerline-Adapter Schritt für Schritt weiterentwickelt und mit neuen Funktionen ausgestattet. Inzwischen basieren viele Fritz-Modelle auf Fritz OS 7.1x. Und auch wenn es noch keine offiziellen Angaben dazu gibt, wann FritzOS 8 zur Verfügung steht, so kann man durchaus davon ausgehen, dass in den Entwicklerbüros von AVM bereits fleißig daran gearbeitet wird.

Bei FritzOS 7 steht übrigens vor allem eines im Mittelpunkt: die WLAN-Mesh-Technologie. Geräte, die mit dieser Netzwerk-Intelligenz ausgestattet sind, verbinden sich untereinander und sind alle mit der Internet-Quelle, dem WLAN-Router, verbunden. Das nachfolgende Video erklärt dir, wie du mit Mesh dein WLAN-Netz mit Fritz-Produkten vergrößern kannst.

FritzBoxen von AVM und ihre aktuelle Firmware

AVM ist in Deutschland Marktführer unter den Herstellern für WLAN-Router. Die Produktfamilie um die sogenannten FritzBox-Modelle umfasst eine Vielzahl an Geräten, die in unregelmäßigen Abständen mit einer neuen Firmware ausgestattet werden. Die Nachfolgende Auflistung gibt einen Überblick zum derzeitigen Update-Stand.

FritzBoxFritzOS Versiongeplanter Update-Stoppgeplantes Support-EndeBemerkungen
FritzBox 7590FritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7583FritzOS 7.12Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7582FritzOS 7.13Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7580FritzOS 7.122. Januar 202130. November 2022Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7560FritzOS 7.12Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7530FritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7520FritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage

Bei dieser FritzBox handelt es sich um einen WLAN-Router des Providers 1&1.
FritzBox 7490FritzOS 7.21Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7430FritzOS 7.21Support auf AVM-Homepage
FritzBox 7412FritzOS 6.86Support auf AVM-Homepage

Bei dieser FritzBox handelt es sich um einen WLAN-Router des Providers 1&1.
FritzBox 6890 LTEFritzOS 7.13Support auf AVM-Homepage
FritzBox 6850 LTEtbaSupport auf AVM-Homepage
FritzBox 6820 LTEFritzOS 7.13Support auf AVM-Homepage
FritzBox 6660 CableFritzOS 7.21Support auf AVM-Homepage

Wird dir deine Cable Fritz!Box von deinem Provider zur Verfügung gestellt, ist kein manuelles Update möglich.
FritzBox 6591 CableFritzOS 7.21Support auf AVM-Homepage

Wird dir deine Cable Fritz!Box von deinem Provider zur Verfügung gestellt, ist kein manuelles Update möglich.
FritzBox 6590 CableFritzOS 7.2031. Dezember 202030. Juni 2021Support auf AVM-Homepage

Wird dir deine Cable Fritz!Box von deinem Provider zur Verfügung gestellt, ist kein manuelles Update möglich.
FritzBox 6490 CableFritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage

Wird dir deine Cable Fritz!Box von deinem Provider zur Verfügung gestellt, ist kein manuelles Update möglich.
FritzBox 6430 CableFritzOS 7.12Support auf AVM-Homepage

Wird dir deine Cable Fritz!Box von deinem Provider zur Verfügung gestellt, ist kein manuelles Update möglich.
FritzBox 5491FritzOS 7.12Support auf AVM-Homepage
FritzBox 5490FritzOS 7.12Support auf AVM-Homepage
FritzBox 4040FritzOS 7.14Support auf AVM-Homepage
FritzBox 4020FritzOS 7.01Support auf AVM-Homepage
FritzBox 3490FritzOS 7.12Support über AVM-Homepage

Hinweis: Solltest du eine FritzBox nutzen, die in dieser Tabelle nicht zu finden ist, wurde der Support für dein Router-Modell inzwischen eingestellt. Das ist zum Beispiel bei den Modellen FritzBox 7390, FritzBox 7360 und FritzBox 6810 LTE der Fall. Aber auch beim 1&1-WLAN-Router FritzBox 7362 SL. Um weiter sicher und schnell im Internet surfen zu können, solltest du über die Anschaffung eines neuen WLAN-Routers nachdenken.

FritzBox Update installieren – so geht’s

Wenn du deine aktuelle FritzBox mit einer neuen Firmware ausstatten möchtest, geht das ganz einfach. Du musst über einen Internetbrowser in einem Gerät, das mit deiner FritzBox verbunden ist, nur die Adresse fritz.box ansurfen. Anschließend lässt sich über das Dashboard deiner FritzBox unter FritzOS 7 über die Menüpunkte „System“ -> „Update“ prüfen, welche Version von FritzOS aktuelle installiert ist.

In einem nächsten Schritt kannst du über den Button „Neues Fritz!OS suchen“ checken, ob ein Update für deine FritzBox zur Verfügung steht. Alternativ steht die aktuelle Firmware für jede FritzBox auch über den FTP-Server von AVM zur Verfügung. Nach einem Download kannst du das Router-Update im Anschluss über den Reiter „Fritz!OS-Datei“ manuell installieren.

Wenn du magst, kannst du deine FritzBox per Auto-Update auch automatisiert auf dem aktuellsten Stand halten. Dafür reicht es aus, wenn du unter „System“ → „Update“ den Reiter „Auto-Update“ auswählst. Anschließend kannst du selbst bestimmen, ob du nur über neue Firmware-Versionen unterrichtet werden möchtest oder eine automatische Aktualisierung erfolgen soll, sobald eine neue Firmware für deinen Router zur Verfügung steht.

Übrigens: Schon auf der Dashboard-Startseite deiner FritzBox kannst du sehen, ob FritzOS aktuell ist. Es wird dir rechts oben auf der Startseite der Router-Oberfläche angezeigt. Siehst du dort den Hinweis „Version aktuell“, ist alles in bester Ordnung.

WLAN-Repeater von AVM

Neben FritzBox-WLAN-Routern für VDSL, ADSL und DSL, Kabel-Internet und LTE bietet AVM auch WLAN-Repeater an. Damit ist es möglich, das WLAN-Signal eines WLAN-Routers wie einer FritzBox zu erweitern. Wichtig: Das WLAN-Signal wird beim Einsatz eines Repeaters „nur“ gestreckt, also verlängert. Der vielerorts verbreitete Glaube, dein WLAN-Signal werde mit einem WLAN-Repeater verstärkt, ist falsch.

FritzRepeaterFritzOS Versiongeplanter Update-StoppSupport-EndeBemerkungen
FritzRepeater 3000FritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzRepeater 2400FritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzRepeater 1750EFritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzRepeater 1200FritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzRepeater 1160FritzOS 7.1230. Juni 202030. Dezember 2020Support auf AVM-Homepage
FritzRepeater 600FritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzRepeater 450EFritzOS 7.12 1. Februar 202030. Dezember 2020Support auf AVM-Homepage
FritzRepeater 310FritzOS 7.121. Februar 202030. Dezember 2021Support auf AVM-Homepage

Hinweis: Wenn du deinen FritzRepeater in dieser Liste nicht findest, dann ist der Support für das von dir benutze Gerät ausgelaufen. Das trifft zum Beispiel auf die Modelle FritzRepeater DVB-C und FritzRepeater 300E bzw. 450E zu. Für höchstmögliche Sicherheit und schnelles Internet solltest du über den Kauf eines neuen Repeaters nachdenken.

Für den Download der aktuellen Software für AVM FritzWLAN Repeater stehen zwei Wege zur Verfügung. Entweder der manuelle Download nebst manueller Installation über den FTP-Server von AVM oder die Installation über die Benutzeroberfläche des von dir genutzten Repeaters.

Die Installation über den Repeater selbst ist einfacher und in wenigen Schritten erledigt. Du musst wie bei einem FritzBox-Update lediglich die Benutzeroberfläche deines FritzRepeaters ansteuern. Das geht über die Adresse fritz.repeater mit jedem klassischen Internet-Browser, sofern du mit deinem WLAN-Netz verbunden bist und klappt folglich nicht nur von einem PC oder Notebook aus, sondern auch über das Handy oder Tablet.

Du findest deine neueste Repeater-Version unter FritzOS 7 direkt über die Startseite des Dashboards über einen Link rechts oben. Entweder wird dir dort der Hinweis auf ein bereitstehendes Update signalisiert oder es erscheint die Information, dass deine Repeater-Firmware auf dem aktuellen Stand der Dinge ist. Alternativ kannst du über die Menüpunkte „System“ → „Update“ manuell nach einem Firmware-Update suchen.

Powerline-Adapter von AVM

In Wohnungen oder Häusern mit dicken Wänden oder Decken kann es Sinn machen, nicht auf einen WLAN-Repeater zu setzen. Eine Alternative ist dann ein sogenannter Powerline-Adapter. Hier wird das Internet-Signal nicht über die Luft transportiert, sondern über die Stromleitung. Auf diese Weise wird sozusagen aus jeder Steckdose ein Netzwerkanschluss. Ideal wenn das WLAN-Signal zum Beispiel nicht bis in den Keller oder den Dachboden reicht.

FritzPowerline AdapterFritzOS Versiongeplantes Update-Endegeplantes Support-EndeBemerkungen
FritzPowerline 1260EFritzOS 7.20Support auf AVM-Homepage
FritzPowerline 1240FritzOS 7.12Support auf AVM-Homepage
FritzPowerline 1220E2.8.0.1-30Support auf AVM-Homepage
FritzPowerline 1000E2.8.0.1-37Support auf AVM-Homepage
FritzPowerline 546EFritzOS 7.1231. Dezember 201930. Juni 2020Support auf AVM-Homepage
FritzPowerline 540EFritzOS 7.12Support auf AVM-Homepage
FritzPowerline 510E1.5.0.2-24Support auf AVM-Homepage

Hinweis: Dein FritzPowerline-Adapter fehlt in dieser Tabelle? Dann ist der Support bereits ausgelaufen. Das trifft zum Beispiel auf den FritzPowerline 530E und demnächst auch auf den FritzPowerline 546E zu.

Ein Download der FritzPowerline-Firmware ist wahlweise manuell über den FTP-Server von AVM möglich oder aber direkt über die Nutzeroberfläche des Powerline-Adapters. Sie ist über jeden gängigen Internet-Browser bei eingeschaltetem Gerät unter der Adresse fritz.powerline zu erreichen. Dort lässt sich unter „System“ > „Update“ die neueste Firmware suchen und automatisch installieren. Alternativ ist natürlich auch bei Powerline-Adaptern analog zu den Update-Möglichkeiten der FritzBox und des FritzRepeaters ein Update direkt über die Startseite der Nutzeroberfläche möglich.

FritzOS Beta – Labor-Versionen ermöglichen das Testen von neuen Funktionen

Neue Funktionen, die in der finalen Version von FritzOS noch nicht freigeschaltet sind, stellt AVM in sogenannten Labor-Versionen zur Verfügung. Bei diesen Versionen handelt es sich um Firmware im Beta-Status, die noch Fehler aufweisen kann. Die Nutzung geschieht auf eigenes Risiko und AVM übernimmt keine Haftung für etwaige Schäden, die bei der Verwendung auftreten können.

Weitere FritzBox-Ratgeber im Überblick

Dir hat dieser Ratgeber zu FritzBox Updates gefallen? Dann hast du vielleicht auch noch Interesse an unseren zahlreichen anderen Info-Texten zur FritzBox von AVM. Wir erklären dir nicht nur, welches die aktuell besten FritzBoxen für unterschiedliche Breitband-Technologien sind, sondern auch, wie du deine FritzBox optimal einrichtest. Und auch das interessanteste Zubehör für deine FritzBox stellen wir dir in einem übersichtlichen Ratgeber zur Lektüre zur Verfügung. Und wenn dir das noch nicht reicht: Richtig hilfreiche Tipps und Tricks für deine FritzBox haben wir auch noch im Angebot. Separat kümmern wir uns zudem darum, wie du deine FritzBox im SmartHome integrierst.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Stimmt !!
    Besonders ärgerlich ist es wenn man von AVM die version7.2 für die Repeater im Haus ( zur Zeit 5 Stück ) zum instalieren bekommt aber der Gastzugang mit dem Router 6591cable nichr können, weil der von Vodafone nicht auf 7.2 upgedatet wird undVodafone keinen manuellen Update zu lässt. ALSO 4 REPEATER FÜRN ARSCH ABER UNZUFRIEDENE Gaeste garantier !!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen