Sportpause mit Apple Watch und iPhone: iOS 18 machts möglich

3 Minuten
Die Aktivitätsringe auf deiner Apple Watch sind eine gute Motivation. Das Feature kann aber auch negative Auswirkungen haben. Das hat Apple endlich erkannt, weshalb du sie jetzt pausieren kannst – so geht’s!
watchOS 11 bringt einige nützliche Neuheiten für die Apple Watch
watchOS 11 bringt einige nützliche Neuheiten für die Apple WatchBildquelle: Apple

Besitzer einer Apple Watch kennen die drei Ringe für Bewegen, Trainieren und Stehen bereits seit dem ersten Modell. Sie geben dir einen schnellen Einblick darauf, wie aktiv du an einem Tag warst. Dies hat den Nebeneffekt, dass du angespornt wirst, die Ringe zu füllen. Das Problem dabei ist jedoch, dass diese „Gamification“ für manche Träger der Smartwatch auch negativ sein kann. Es ist gut, wenn du dir und deinem Körper mal eine Pause gibst. Bislang konnte eine lange Erfolgsserie Anlass dafür sein, dass du genau diese ausfallen lässt. Mit watchOS 11 und iOS 18 kannst du nun das endlich machen, ohne diese Serie zu verlieren.

Apple Watch: Mit watchOS 11 und iOS 18 eine Pause einlegen

Es gibt sie wirklich! Träger einer Apple Watch, die die Smartwatch seit der ersten Stunde am Handgelenk haben und tagtäglich ihr Bewegungsziel erreicht haben. Diese können nach der Installation von watchOS 11 endlich eine Pause einlegen, ohne die Erfolgsserie von schon heute weit mehr als 3.000 Tagen nicht zu verlieren.

Das Pausieren der Ringe gelingt entweder direkt auf der Apple Watch oder in der Fitness-App auf dem verbundenen iPhone. In watchOS 11 findest du die Einstellung in der Aktivitäten-App. Dazu tippst du in der ersten Übersicht auf das Balkendiagramm oben links. In der nun offenen Wochenübersicht scrollst du ganz nach unten, wo du die Option „Ringe anhalten“ findest.

Mit watchOS 11 und iOS 18 kannst du deinen Trainingsplan genauer festlegen
Mit watchOS 11 und iOS 18 kannst du deinen Trainingsplan genauer festlegen

Auf dem iPhone mit iOS 18 ist es etwas einfacher als in watchOS 11. Nach dem Öffnen der Fitness-App tippst du auf deine Aktivitätsringe und dann erneut unten auf „Ringe anhalten“. Du kannst hier auswählen, wie lange du die Ringe auf deiner Apple Watch anhalten willst. Neben einer Liste von Vorgaben kannst du auch manuell einen Zeitraum von maximal 90 Tagen wählen.

Auf Wunsch kannst du in iOS 18 und watchOS 11 deine Aktivitätsringe pausieren
Auf Wunsch kannst du in iOS 18 und watchOS 11 deine Aktivitätsringe pausieren

Mehr Optionen für deinen Trainingsplan

Bislang konntest du außerdem die Ziele deiner Aktivitätsringe nur relativ grob einstellen. Auch dies ändert sich mit watchOS 11. Du kannst jetzt für jeden Tag der Woche separat festlegen, was deine Ziele für Bewegung, Trainieren und Stehen sind. Ist Sonntag dein Tag zum Erholen? Kein Problem. Reduziere einfach das Ziel in der gewünschten Kategorie.

Das geht entweder direkt auf der Apple Watch mit watchOS 11 oder – erneut einfacher – in der Fitness-App auf deinem iPhone mit iOS 18. Hier kannst du in jeder der drei Kategorien durch Tippen auf das Plus oder Minus den Zeitplan separat anpassen und danach einen eigenen Plan erstellen.

Die finalen Versionen von watchOS 11 und iOS 18 werden auch in diesem Jahr wieder im Herbst erwartet. Sie erscheinen vermutlich wie üblich im September kurz vor den neuen iPhone-Modellen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein