FritzBox Update: Notfall-Update für weitere WLAN-Router

2 Minuten
Es gibt neue Software-Updates für Produkte aus dem Hause AVM. Vier weitere FritzBox WLAN-Router und ein WLAN-Repeater können ab sofort auf FritzOS 7.27 aktualisiert werden. Wir verraten dir, warum das ziemlich wichtig für deine Netzwerksicherheit ist.
Die FritzBox 7590 AX steht in einem Wohnzimmer auf einem Hocker.
Unter anderem die FritzBox 7590 AX ist jetzt mit einem Update auf FritzOS 7.27 ausstattbbar.Bildquelle: AVM

Der Berliner Hersteller für WLAN-Hardware, AVM, hat weitere Produkte aus dem eigenen Angebot mit einem Notfall-Patch versorgt. Neben vier zusätzlichen FritzBox-Modellen erhält auch ein aktueller WLAN-Repeater eine neue Firmware, die gegen potenziell gefährliche FragAttacks schützen soll. Erst vor wenigen Tagen hatte AVM ein Update in Form von FritzOS 7.27 neu für die FritzBox 7490, die FritzBox 5491, die FritzBox 5490 und die FritzBox 7530 AX bereitgestellt. Schon zuvor waren die Modelle 7590, 7530, 6590 und 6490 entsprechend aktualisiert worden. Jetzt erhalten weitere häufig verkaufte Modelle das wichtige Firmware-Update.

FritzOS 7.27 auch für einen 1&1 WLAN-Router

Neben dem Einsteiger-Router FritzBox 3490 und der FritzBox 7580 profitiert auch die nagelneue FritzBox 7590 AX von einem jetzt in der finalen Version von FritzOS 7.27 verfügbaren Update. Darüber hinaus versorgt AVM auch die FritzBox 7520 mit dem passenden Patch. Und das ist für alle Kunden wichtig, die einen DSL-Anschluss von 1&1 nutzen. Denn die FritzBox 7520 ist der von 1&1 an viele Kunden ausgelieferte Breitband-Router für deren Internetzugang.

Wenn du eines der genannten WLAN-Router-Modelle zu Hause nutzt, solltest du das neueste FritzBox-Update schnellstmöglich installieren. Denn die von FragAttacks ausgehende Gefahr sollte niemand unterschätzen. Angreifbar ist nämlich unter bestimmten Umständen nicht nur der WLAN-Router selbst. Auch alle mit ihm verbundenen Endgeräte wie Smartphones oder Notebooks sind gefährdet.

Auch Fritz WLAN-Repeater erhält passendes Update

In diesem Zusammenhang hat AVM auch ein Update für den FritzRepeater 6000 veröffentlicht. Wenn du den FritzRepeater 6000 zur Erweiterung deines WLAN-Netzes nutzt, solltest du ebenfalls rasch das bereitstehende Update auf FritzOS 7.27 installieren. Allerdings behebt diese neue Firmware auch verschiedene kleinere Probleme, die bei der Verwendung des WLAN-Repeaters auftreten konnten. Und AVM hat nach eigenen Angaben auch die WLAN-Stabilität verbessert.

So installierst du das neueste FritzBox Update

Eine Installation der entsprechenden Updates ist am einfachsten direkt über die Nutzeroberflächen von FritzBox und FritzRepeater möglich, die du direkt über jeden gängigen Internetbrowser ansteuern kannst. Dazu musst du nur die Adressen fritz.box beziehungsweise fritz.repeater in die Adresszeile deines Browsers eintippen. Über die Menüpunkte „System“ > „Update“ kannst du nicht nur prüfen, welche Firmware auf deinem Router gerade installiert ist, sondern auch gleich den passenden Update-Vorgang starten, sollte eine neue Softwareversion für deine AVM-Hardware zur Verfügung stehen. Alternativ ist ein Firmware-Download auch über den FTP-Server von AVM möglich.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL