/Kabel-TV und Kabel-Internet

Kabel-TV und Kabel-Internet

Früher gab es in Deutschland nur ein großes Kabelnetz. Inzwischen ist das anders. Mehrere Provider buhlen regional um die Gunst von Kunden. Die größten sind Vodafone (ehemals Kabel Deutschland), Unitymedia und Tele Columbus. Aber auch kleinere Anbieter wie NetCologne betreiben eigene Kabelnetze.

Kabel-Internet – die gern gesehene Alternative

Und noch etwas hat sich geändert. Anders als früher ist es heutzutage nicht mehr nur möglich über das Kabelnetz fernzusehen. Denn die Kabelnetze wurden fit gemacht für die Zukunft. Sie bieten jetzt auch die Möglichkeit, über die Netze zu telefonieren und im Internet zu surfen. Und das oft sehr viel schneller als man es von klassischwen DSL-Anschlüssen gewohnt ist. Zudem sind Kabel-Internet-Anschlüsse oft preiswerter oder bieten mehr Leistung als klassische DSL-Zugänge.

[iim_article_teaser post_id="260029" teaser="DOCSIS 3.1: So kommt Gigabit-Internet per Kabelnetz nach Hause" link_text="auch interessant" thumbnail_id="401892"]
Vodafone-Chef reagiert auf Telekom-Vorwurf: „Haben keine Probleme“
Gigabit-Anschlüsse von Vodafone
1.000 Mbit/s für unter 40 Euro – ein Angebot, das es so noch nie gab. Vodafone feiert damit den Zusammenschluss mit Unitymedia. Doch Telekom-Chef Tim Höttges vermutet eher Absatzprobleme bei Vodafone. Das weist Vodafone nun von sich und macht eine Ankündigung, wie es mit dem Tarif weitergehen wird.
Internet per Glasfaser: Darum schummeln viele Anbieter mit dem Begriff Glasfaser
Glasfaser-Leerrohr
Wenn es um schnelles Internet geht, werfen die Anbieter mit Fachbegriffen um sich: FTTH, FTTB, Koaxial-Kabel-Glasfaser? Was ist das eigentlich alles? Was sind die Unterschiede? Warum sagen Kabel-Anbieter und Telekom, sie bieten Glasfaser-Anschlüsse an? Wir erklären dir die Hintergründe und warum Glasfaser nicht immer Glasfaser ist.
40-Euro-Angebot von Vodafone: Wer braucht 1.000 Mbit/s?
Gigabit-Anschlüsse von Vodafone
Manch Netzbetreiber, der Glasfaserleitungen bis zu den Kunden legt, wird sich erst einmal einen Kaffee geholt haben, bevor es ins Krisenmeeting ging: 40 Euro im Monat für einen Gigabit-Anschluss – das aktuelle Angebot von Vodafone setzt die Glasfaser-Anbieter unter Druck. Doch wer braucht eigentlich 1.000 Mbit/s? Für wen lohnt sich das Angebot?
Vodafone-Netz: Hier bekommst du (bald) schnelles Internet
Blick auf die Vodafone-Niederlassung in Hannover
Vodafone ist der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland – und das nicht erst seit der Übernahme von Unitymedia. Das TV-Kabel leistet weitaus mehr als nur Fernsehen – auch Internet in Gigabit-Geschwindigkeit ist möglich. Wir zeigen dir, wo Vodafone sein Netz ausbaut.
Vodafone Kabel: 1000 Mbit/s-Leitung für unter 40 Euro – und Unitymedia stirbt
Vodafone-Logo und Schriftzug an einer Hauswand
Ende Januar wurde es schon gemutmaßt, jetzt macht Vodafone den billigsten Gigabit-Tarif Deutschlands offiziell. Ab sofort bietet der Anbieter die 1000 Mbit/s im Downstream für unter 40 Euro an. Doch es gibt auch ein Opfer: Die Marke Unitymedia gibt es nicht mehr.
Unitymedia Störung: Kein Internet? Details zu aktuellen Problemen hier
Störung bei Unitymedia
Wenn es im Netz von Unitymedia eine Störung gibt, kann das viele Ursachen haben. Geplante Wartungsarbeiten einerseits, aber auch den technischen Defekt einer Netzwerkkomponente. Oder im schlimmsten Fall liegt ein Glasfaserschaden wegen Tiefbauarbeiten vor, der erst einmal aufwändig repariert werden muss. Ist Unitymedia down, heißt es zunächst einmal Ruhe bewahren. Häufig ist das Problem schnell wieder behoben.
Gigabit: Vodafone schafft zwei Millionen neue Anschlüsse
Vodafone-Shop in Dresden
Während die einen noch Anschlüsse mit 100 oder 250 Mbit/s bauen, ist Vodafone zumindest in seinem Kabelnetz schon weiter und baut Gigabit-Leitungen aus. Wie der Anbieter jetzt bekannt gibt, werden alleine in einem Bundesland in den kommenden Monaten 2 Millionen neue Anschlüsse entstehen.
Kabel, LTE und WLAN: Darum ist das Internet oft langsamer als versprochen
Glasfaser-Ausbau bei Unitymedia: Ein Bauarbeiter verlegt Speedpipes in der Straße
Wer über Internetzugänge spricht, hört auch immer wieder den Begriff Shared Medium – in der Regel als Begründung für einen zu langsamen Internetzugang. Doch warum ist das Internet immer langsamer, als der Provider verspricht? Warum wird Shared Medium verwendet und wo sind die Effekte besonders deutlich? Wir erklären es dir.
Darum ist Vodafone jetzt größer als die Telekom
SIM-Karten von Vodafone
Vodafone fährt auf der Gewinnerstraße. Nach der Übernahme von Unitymedia hat das Unternehmen die ersten Quartalszahlen vorgelegt. In einem Bereich sieht man sich jetzt sogar größer als die Deutsche Telekom.
Glasfaser bei 1&1: Neuer Tarif bringt Gigabit-Geschwindigkeit
1&1 Headquarter
1&1 hat einen neuen Tarif vorgestellt, der Privatkunden eine reine Glasfaserleitung verspricht. Damit ist er richtig schnell: Bis zu 1 Gbit/s sind laut 1&1 drin. Doch das ist nicht alles, was der Anbieter in da Paket steckt.
12 3 4 5 6 7 8 9 10 +10 18
×1011 12 13 14 15 16 17 18

NEUESTE HANDYS