Smartphone Updates: Neue Firmware für viele Handys

5 Minuten
In den zurückliegenden Tagen hat es wieder einige Software-Updates für verschiedene Smartphones gegeben. Wir bringen dich auf den Stand der Dinge und verraten dir die wichtigsten Neuerungen. Neuigkeiten gibt es nicht nur von Samsung, sondern auch von diversen kleineren Herstellern.
Handy Updates Honor View 20
Bildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Samsung

Bei der Berichterstattung in der vergangenen Woche dürftest du nicht verpasst haben, dass Samsung in Kürze ein neues Flaggschiff-Smartphone anbietet. Das Galaxy Note 20 und das Galaxy Note 20 Ultra sind wie alle Note-Modelle des südkoreanischen Herstellers zusätzlich mit einem kleinen Eingabestift nutzbar, aber sonst ganz ähnlich ausgestattet wie die S-Klasse-Modelle S20 und S20 Ultra. Nun hat Samsung für seine beiden neuen Note-Geräte schon ein erstes Update auf den Weg gebracht, berichtet SamMobile. Weil in den Update-Beschreibung keine konkreten Informationen zu den Änderungen zu finden sind, kann man davon ausgehen, dass das immerhin 500 MB große Update diverse kleinere Fehler aus der Welt schafft und im Allgemeinen die Leistung bei den beiden Top-Smartphones verbessert.

Im Hintergrund arbeitet Samsung unterdessen fleißig daran, auf ersten Smartphones schon bald ein Update auf Android 11 anbieten zu können. Eine entsprechende Beta, die auch gleich ein Update auf die angepasste Nutzeroberfläche OneUI 3.0 beinhaltet, steht ab sofort für Entwickler zum Testen zur Verfügung. Samsung selbst nennt die Modelle Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra, auf denen das entsprechende Update ab sofort installiert werden kann. Allerdings vorerst nur auf Geräten in Südkorea und den USA.

Und natürlich ist Samsung auch schon fleißig dabei, das jüngste Android-Sicherheitsupdate zu verteilen. Du kannst den kürzlich von Google vorgelegten August-Patch zum Beispiel schon auf der Galaxy-S20-Serie nutzen, aber auch auf älteren Modellen wie der Galaxy S10 / Note 10 Serie oder dem Galaxy A50.

Huawei

Bei Huawei ist man zwar noch nicht soweit, den August-Patch für erste Smartphones zur Verfügung zu stellen. Den Juli-Patch gibt es aber sehr wohl schon für immer mehr Handy-Modelle. Zum Beispiel jetzt auch für das P30 Pro oder das P20 Lite, berichtet der inoffizielle Huawei Blog. Auch das Huawei P smart+ 2018 und das Folgemodell P smart+ 2019 sowie das Huawei P30 Lite sind ab sofort mit dem Juli-Patch von Google nutzbar, gleichermaßen das Huawei Mate 20 Pro.

Motorola

Schon im Juli hatte Motorola damit begonnen, verschiedene Smartphones auf den Juni-Patchlevel von Android zu heben. Inzwischen steht der Juni-Patch auch für das Motorola Edge und das Motorola Edge+ zur Verfügung. Zudem hat das Motorola G8 Power Lite und das Motorola E6 Plus ein entsprechendes Update erhalten. Schon mit dem Juli-Patch sind unterdessen die Modelle Motorola One Zoom, Motorola One Action, Motorola One Vision und Motorola One ausgestattet. Gleiches gilt für das Einsteiger-Smartphone Motorola E5 Play.

OnePlus

Bei OnePlus steht unterdessen ab sofort das erste Update für das neue OnePlus Nord (Test) zur Verfügung. Die neue Firmware auf Basis von OxygenOS 10.5.4 verbessert nicht nur das Nutzungserlebnis mit dem Display, sondern sorgt auch für eine schneller ladende Foto-Galerie. Außerdem hat OnePlus nach eigenen Angaben die Kamera verbessert. Unter anderem auch die Frontkamera für eine bessere Qualität bei Videoanrufen.

Nutzt du das OnePlus 7T oder das OnePlus 7T Pro? Dann kannst du auch für diese Smartphones ein neues Software-Update installieren. Für das OnePlus 7T steht seit einigen Tagen OxygenOS 10.0.12 zur Verfügung, für das OnePlus 7T Pro OxygenOS 10.0.10. Teil des Ganzen ist nicht nur der Juli-Patch von Android, sondern auch die Möglichkeit, das Uhren-Design auf dem Smartphone nach den eigenen Wünschen anzupassen. Teilweise konnte es auf einigen Smartphones zudem vorkommen, dass durch zweimaliges Tippen auf das Display eben dieses nicht aktiviert wurde. Dieses Problem will OnePlus durch das neueste Update behoben haben.

Für das OnePlus 8 Pro und das OnePlus 8 kannst du schon länger ein Update auf OxygenOS 10.5.11 beziehungsweise OxygenOS 10.5.9 installieren. Die Liste an Änderungen ist ganz ähnlich wie beim oben genannten Update für die Modelle 7T und 7T Pro. Zudem hat OnePlus bei diesen beiden Modellen aber nach eigenen Angaben auch das Touch-Erlebnis bei Spielen verbessert und einen ARCore-Fehler behoben. Zudem sollen WLAN-Verbindungen nun stabiler laufen.

Oppo

Oppo hat in den vergangenen Wochen verschiedene kleinere Smartphone-Updates ausrollen lassen. Unter anderem, um auf in Deutschland erhältlichen Modellen einen neuen Android-Patch zu installieren. Zum Beispiel das Juli-Update auf dem Oppo A91 oder dem Oppo A52. Zudem hat Oppo unter anderem bei diesen beiden Smartphones daran gearbeitet, die allgemeine Systemleistung zu verbessern.

Realme

Realme, Schwestermarke von Oppo, hat für verschiedene Smartphones ebenfalls den Rollout des Juli-Patches veranlasst. Zum Beispiel für die Modelle X3 SuperZoom, X50 Pro und 6 Pro. Darüber hinaus beheben die neu bereitgestellten Realme-Updates verschiedene kleinere Fehler. Beim Realme 6 Pro wurde zum Beispiel auch die Akkulaufzeit verbessert.

Gigaset

Und auch von Gigaset gibt es Update-Neuigkeiten. Denn für die beiden Modelle GX290 und GS290 steht ab sofort ein Update auf Android 10 zur Verfügung. Neben verschiedenen neuen Funktionen hebt Gigaset vor allem ein verbessertes Akku-Management hervor, das mit dem Upgrade einhergeht. Eine eigens entwickelte Ladebegrenzung, die optional durch den Kunden aktiviert werden kann, soll dafür sorgen, dass der Smartphone-Akku nicht zu schnell an Leistung verliert.

Allgemeine Hinweise zu Smartphone-Updates

Zu allen hier genannten Updates musst du zwei Dinge wissen. Zum einen gilt, dass nicht alle Updates zeitgleich in allen Ländern zur Verfügung stehen. Es ist also durchaus möglich, dass ein hier genanntes Update erst zu einem späteren Zeitpunkt auch auf deinem Handy zur Installation zur Verfügung steht.

Grundsätzlich erhältst du einen Hinweis auf deinem Smartphone-Display, sobald ein Update auf deinem Smartphone möglich ist. Du kannst aber auch manuell in den Einstellungen deines Geräts prüfen, ob sich ein Update downloaden und installieren lässt. Nicht selten ist dies auf dem manuellen Weg schneller möglich.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL