/Mobilfunk

Mobilfunk

Was wäre die Welt heutzutage ohne Mobilfunk. Wir könnten keine Smartphones nutzen, das mobile Internet wäre Utopie und auch spannende Themen wie das vernetzte Zuhause (Smart Home) oder das vernetzte Fahren (Connected Cars) wäre nicht viel mehr als eine Vision.

Mobilfunk – Von GSM bis 5G

Angefangen hat alles mit dem Thema GSM. Und heute, einige Mobilfunk-Standards weiter, spricht schon alles über 5G. Seitdem hat sich nicht nur die Gesprächsqualität immer weiter verbessert, auch die Übertragungsraten sind immer weiter gestiegen. So weit, das heutzutage schon von der Gigabit-Gesellschaft gesprochen wird.

Und damit ist das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht. Die Entwicklung geht weiter. Und wir können uns alle darauf freuen. Denn Stillstand wäre ein Rückschritt. Und den kann sich niemand leisten. Im schnelllebigen Mobilfunk-Geschäft schon gar nicht.

Roaming in der Türkei: Telefonieren, Internet & Prepaid-SIM
Stimmungsbild: Möwe vor türkischem Minarett
Die Türkei ist eines der beliebtesten Reiseländer der Deutschen. Doch was viele dabei vergessen: Das Land gehört nicht zur EU. Somit gelten dort auch nicht die EU-Roaming-Konditionen. Im Gegenteil: Das Handy in der Türkei zu nutzen, ist sehr teuer. Doch es gibt Wege, das zu umgehen.
Lidl Connect: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis
Telefonierende Frau
Der Mobilfunk-Discounter Lidl Connect peppt seine Allnet-Flatrates auf. Ab sofort steht bis zu 50 Prozent mehr mobiles Datenvolumen zur Verfügung. Und das nicht nur kurzzeitig, sondern dauerhaft. Das teilte der Provider nun auf seiner Homepage mit.
5G bei 1&1 Drillisch – So geht es jetzt weiter
1&1 Headquarter
United Internet gilt als einer der großen Gewinner der kürzlich beendeten 5G-Frequenzauktion. Das Unternehmen hinter der Kernmarke 1&1 wird in Zukunft in Deutschland ein eigenes 5G-Netz betreiben und sich damit verglichen mit dem aktuell betriebenen Mobilfunk-Geschäft ganz neu aufstellen.
1&1-Aktion: Dauerhaft mehr LTE-Datenvolumen in Allnet-Flats
Der Mobilfunkanbieter 1&1 erhöht erneut das Highspeed-Datenvolumen von zweien seiner Allnet-Flatrates und greift damit auf eine Aktion zurück, die man bereits im Frühjahr startete. Wie viel mehr Datenvolumen Interessenten für welche monatliche Grundgebühr bekommen, zeigt der folgende Artikel.
5G kommt: Verschwinden jetzt die Funklöcher beim Handynetz?
Eine symbolische 5G-Antenne auf dem Messestand der Telekom
497 Bieterrunden hat es gedauert und knapp 6,55 Milliarden Euro gekostet: Die 5G-Frequenzen für Deutschland sind versteigert. Wird jetzt alles besser mit den deutschen Handynetzen? Verschwinden Funklöcher und sinken die Preise? Das müssen Kunden jetzt zu 5G wissen.
Deutlich höhere Strafen für Ausbau-Schluderei in Mobilfunk-Netzen
Mobilfunk-Ausbau
Die deutschen Netzbetreiber müssen sich auf deutlich höhere Strafen einstellen, wenn sie den Ausbau der deutschen Mobilfunknetze nicht in der Form vorantreiben, wie es vertraglich vereinbart ist. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Informationen aus Koalitionskreisen in Berlin.
Huawei dreht den Spieß rum: Milliarden-Forderung an US-Unternehmen
USA-Flagge und Mobilfunkmast
China und die USA im Handelskrieg, Huawei als "regierungsnahes", chinesisches Unternehmen mittendrin. Der Huawei-Bann zieht Kreise und gefällt auf beiden Seiten im Grunde niemandem – außer vielleicht der US-Regierung. Jetzt dreht Huawei den Spieß aber um.
Telekom kündigt 5G-Start in Deutschland „in Kürze“ an
Telekom-Banner auf MWC 2019
Die Deutsche Telekom hat bei der abgeschlossenen 5G-Auktion für 2,17 Milliarden Euro neues Mobilfunk-Spektrum ersteigert. "Das ist mehr, als alle anderen Wettbewerber bezahlen", ließ der für das Deutschland-Geschäft zuständige Manager Dirk Wössner am Donnerstag verlauten. Und kündigte sogleich den bevorstehenden 5G-Start bei der Deutschen Telekom an.
So will O2 die weißen Mobilfunk-Flecken in Deutschland beseitigen
Telefonica Deutschland Chef Markus Haas
Nach Vodafone hat sich nun auch Telefónica Deutschland mit einer deutlichen Positionierung im Anschluss an die abgeschlossene 5G-Frequenzauktion zu Wort gemeldet. Das Unternehmen hinter der Kernmarke O2 legte am Donnerstag einen 3-Punkte-Plan für eine flächendeckende Mobilfunk-Versorgung in Deutschland vor.
5G-Auktion beendet: 1&1 Drillisch wird vierter deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber
Mobilfunk-Standards 3G, 4G, 5G auf einem Tacho
Es ist geschafft! Nach sage und schreibe 497 Bieterrunden ist die 5G-Frequenzauktion am Mittwoch zu Ende gegangen. Das teilte die Bundesnetzagentur am Abend mit. Für die insgesamt 420 Megahertz an 5G-Spektrum aus den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz zahlen die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica Deutschland und 1&1 Drillisch 6,55 Milliarden Euro.

NEUESTE HANDYS