/E-Mobilität

E-Mobilität

Der Antrieb der Zukunft ist elektrisch. Statt auf fossile Brennstoffe zu setzen, werden Fahrzeuge der Zukunft immer häufiger mit Strom angetrieben. Das schont die Umwelt und sorgt langfristig möglicherweise für von Smog und Feinstaub befreite Innenstädte.

E-Mobilität: Weit mehr als nur Strom-Autos

Um zu verstehen, wie weit die Elektromobilität (E-Mobilität) geht, reicht es nicht aus, nur an strombetriebene Autos zu denken. Denn E-Mobilität lässt sich problemlos auch auf andere Bereiche übertragen. E-Scooter zum Beispiel. Die kleinen Roller sind heutzutage schon in vielen Ländern sehr beliebt und werden nach der gesetzlichen Zulassung in Zukunft auch immer häufiger auf deutschen Straßen zu sehen sein. Die Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge macht es möglich.

So oder so das Fahren mit elektronisch angetriebenen Fahrzeugen wird das Bild der Zukunft auf den Straßen der Welt bestimmen und auch inside digital trägt diesem Trend mit einer konsequent ausgebauten Berichterstattung in diesem Segment Rechnung.

ADAC zeigt: Das sind die besten E-Autos 2022
Elektroautos in einer Reihe auf einer Straße
Der ADAC hat das Ranking der besten E-Autos 2022 veröffentlicht. Die Basis: Die hauseigenen Testberichte. Das Ergebnis des Rankings kann dabei überraschen sowie vor allem ein Land erfreuen. Wir zeigen dir, welche Gewinner und welchen Verlierer es gibt.
Elektroauto gegen Diesel: Wer verbraucht mehr?
Elektro-Ladekabel neben Kraftstoffdüse.
Verbraucht eigentlich ein Diesel oder ein Elektroauto mehr? Dieser Frage ist die Hochschule Wismar nachgegangen und hat in einem Test zwei Fahrzeuge von Volkswagen gegeneinander antreten lassen. Das Ergebnis fällt verblüffend deutlich aus.
Voi E-Scooter: Hier sind die roten Tretroller verfügbar
Mehrere Jugendliche mit E-Scootern von Voi
Dank ihrer auffälligen Lackierung sind die E-Scooter von Voi kaum zu übersehen. Wir zeigen dir, in welchen deutschen Städten du sie nutzen kannst und was das Ausleihen konkret kostet. Nicht nur für Normalnutzer, sondern auch für Vielfahrer.
Wusstest du es schon? Das ändert sich für Autofahrer ab 2023
Ein Mann sitzt in einem Auto am Lenkrad und fährt
Das neue Jahr steht vor der Tür - und damit auch einige Veränderungen. Vor allem auf Autofahrer kommt Neues zu - sowohl positives als auch negatives. Wovon du als Autofahrer profitieren kannst und woran du unbedingt denken musst, zeigen wir dir.
Topmodelle: Diese Elektroautos sind am beliebtesten
Elektroauto lädt an einer Ladesäule.
Im November katapultierte sich ein alter Bekannter zurück auf den Spitzenplatz der beliebtesten Elektroautos der Deutschen. Das Tesla Model 3 grüßt wieder von der Spitze, obwohl auch der Fiat 500 Elektro so häufig verkauft wurde wie nie zuvor.
Was ist WLTP? Das müssen Autofahrer zur neuen Norm wissen
WLTP
Wie viel Kraftstoff verbraucht ein Fahrzeug? Welche CO2-Emissionen stößt es aus? Und welche Reichweite hat ein Elektrofahrzeug? Diese Fragen beantwortet das WLTP-Testverfahren, das seit September 2018 für die Zulassung aller Neuwagen in Deutschland verpflichtend ist. Wir zeigen dir die Details.
Dramatischer Hilferuf: Deutsches Elektroauto vor dem Aus
Ladeanschluss am Sono Sion.
Stell dir vor, du hast eine Vision, doch diese Vision scheitert an der Finanzierung. Genau vor diesem Problem steht Sono Motors. Der Sono Sion steht wegen einer Finanzierungslücke vor dem Aus. Doch es gibt noch Hoffnung.
E-Auto ohne Prämie vom Staat? – Das droht jetzt Neukunden
E-Auto mit AC-Ladekabel laden
Noch bis zum 31. Dezember 2022 gelten die staatlichen Zuschüsse auf E-Autos. Nun droht ihnen das Ende, warnt die Automobilbranche. Denn die Zulassungspapiere bis Ende des Jahres zu erhalten, dürfte in manchem Fall zum Problem werden – und macht einen Unterschied von ein paar tausend Euro aus.
Volvo: Endlich kommt das kompakte Elektroauto
Front des Volvo XC90 Recharge plug-in hybrid
Im laufenden Kalenderjahr wird Volvo vermutlich weniger Autos verkaufen als geplant. Grund genug, mit einem preiswerteren Modell neue Käuferschichten zu erschließen – natürlich vollständig elektrifiziert und günstiger als bisherige Stromer der Schweden.
Mercedes drosselt Motorleistung und verlangt Geld – auch in Deutschland?
Mercedes-Stern an der Front eines Pkw.
Manche Mercedes-Fahrer werden künftig jährlich Geld in die Hand nehmen müssen, wenn sie auf die volle Leistung ihres Fahrzeugs zugreifen wollen – und das nicht zu knapp. Denn diese soll künftig ausschließlich im Rahmen eines Abonnements angeboten werden.
1 3 4 5 6 7 89 10 11 12 13 +10 99
×1081 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91

NEUESTE HANDYS