Nicht nur Young-Kunden genießen Vorteile: Das sind die Extras bei O2 60+

3 Minuten
Tarife für junge Leute, in der Regel bis einschließlich 28 Jahre, sind bekannt und verbreitet. Aber es gibt auch explizite Vertrags-Extras für ältere Zielgruppen. O2 hat das Programm 60+ aufgelegt und bietet hier attraktive Preise für vollwertige Netzbetreiber-Tarife.
Großelter, Senioren, Enkel. Kinder, Smartphone, Selfie
Bildquelle: contrastwerkstatt / Adobe Stock

Bei O2 gibt es neben den „Junge-Leute-Tarifen“ auch die „Handyverträge 60 Plus„. Als fünfte Säule neben klassischen Neu-, Bestandskunden, jungen Leuten und Selbstständigen vervollständigt diese Gruppe das Tarifportfolio des Münchner Mobilfunkers und bietet Top-Tarife zu günstigeren Preisen. Für alle, die kurz vor oder während des Ruhestands auch digital nochmal richtig Vollgas geben wollen.

Aktuell lassen sich die günstigeren Senioren-Tarife auch mit anderen Tarifaktionen kombinieren. So gibt es auch hier einige Top-Smartphones für nur 1 Euro Einmalpreis dazu. Außerdem entfallen die 40 Euro Anschluss- und die 5 Euro Versandkosten, die O2 regulär berechnet. Diese Aktion gilt aber nur noch bis zum Monatsende (31. Januar).

O2 60+: Dauerhaft 10 Euro Rabatt

Der große Vorteil der O2 60+-Tarife ist aber die klare Struktur. Es gibt lediglich 3 Verträge, die sich nur im inkludierten Datenvolumen unterscheiden, aber immer die maximal mögliche LTE-Geschwindigkeit bieten (bis zu 225 MBit/s). Zum Vergleich: Bei den regulären O2-Tarifen gibt es daneben auch noch die Unterscheidung bei der Datenrate (von 2 bis 300 MBit/s ist alles möglich), außerdem gibt es dort unter Umständen eine 5G-Option. Eine Allnet-Flat für Anrufe und SMS und EU-Roaming sind bei allen Tarifen – ob normal, Young oder 60+ – mit dabei.

Das große Plus der 60+-Tarife ist aber der Preis: Die Tarife sind angelehnt an die regulären O2 Free S Boost, M und M Boost – aber je Vertrag um 10 Euro pro Monat günstiger.

Diese 60-Plus-Tarife sind aktuell verfügbar:

  • O2 Free S Boost 60+ (6 GB Datenvolumen) – 14,99 Euro Grundgebühr
  • O2 Free M 60+ (20 GB Datenvolumen) – 19,99 Euro Grundgebühr
  • Free M Boost 60+ (40 GB Datenvolumen) – 24,99 Euro Grundgebühr

Tarife hier bestellen

25 Euro für 40 GB direkt beim Netzbetreiber sind im Marktvergleich sogar ein echtes Schnäppchen. Zur Gegenüberstellung: Bei der Telekom kosten „nur“ 34 GB im Young-Tarif schon 40 Euro pro Monat.

Weiterer Vorteil des umfangreichsten O2-Tarifs mit seinen 40 GB: Hier hast du die Connect-Option inklusive. Das heißt, du kannst ohne Extra-Karten zwei SIM-Karten für einen Vertrag nutzen. Eine dann etwa für die Smartwatch (eSIM), ein Tablet oder einen mobilen Router. Den Vertrag zu teilen ist wenig sinnvoll, da beide SIM-Karten auf dieselbe Rufnummer geschaltet sind. Auch beim O2 Free S Boost hast du diese Connect-Option, beim Free M ohne „Boost“ nicht.

Zur Erinnerung: Aktuell entfallen auch noch die Kosten für Anschluss (normalerweise 39,99 Euro) und Versand der SIM-Karte (regulär 4,99 Euro). Für alle die infrage kommen, sind die Tarife also definitiv einen Blick wert.

 

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • Großeltern und Enkel Smartphone-Selfie: contrastwerkstatt / Adobe Stock
Ein Lidl Logo an einer Filiale in Nahaufnahme
Lidl Connect: Die neuen Tarife sind da – Datenvolumen satt
Aldi Talk hat es vorgemacht, Lidl Connect zieht nach. Ab sofort kannst du bei der Mobilfunkmarke des Lebensmitteldiscounters mehr Datenvolumen zum gleichen Preis nutzen. Und zwar bis zu 70 Prozent mehr Datenvolumen. Nicht nur bei den Allnet-Flats, sondern auch bei den Datentarifen.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Ich bin o2 Kunde unf eollte meinrn Vertrag verlängert, eben mit diesem Angebot. Da hieß es nur, den können sie nicht haben. Mein Festnetz ist auch o2, ich bin über 60.
    Also nur ver…. e. Ich bin enttäuscht, aber es gibt ja noch andere Anbieter, danke o2!!

  2. Ich bin 15 Jahre Base und O2 Kunde. Möchte jetzt in Prepaid wechseln, aber das ging nicht. Habe jetzt gekündigt und gehe zu Aldi-Talk. Ich bekomme zwar noch Briefe und Anrufe, aber die lassen nicht mit sich reden. Kein Problem dann lassen die lieber einen Kunden gehen statt zufrieden sein.
    .

  3. das ist wie bei den 10 kleinen ….da warens nur noch 3. als die senioren tarife zuerst angeboten wurden war die auswahl größer. einen tarif wie ich ihn gerne hätte, hat keiner der netzbetreiber im program, leider. bin ü 60. also was tun? Prepaid scheidet aus. wenn ich mit meinem einkommen auskommen will, gibts nicht viel auswahl. nur die alternative komplet ohne internet und mobil und ohne festnetz telefon. geht ja irgendwie auch nicht. aktuell hab ich meine sim, mit o2 free 15 im tablet, damit telefoniere ich aber nicht, weil das haus zu hellhörig für freisprechfunktion ist ec.pp

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen