/Netzausbau

Netzausbau

Um mehr und mehr Kunden mit eigenen Diensten versorgen zu können, müssen die deutschen Mobilfunk- und Breitband-Netzbetreiber kontinuierlich bauen. Viel bauen. Denn ein ein Netz entsteht nicht mal eben so im Vorbeigehen.

Netzausbau – Von Tiefbau und Mastenbau

Während es bei DSL- und Kabelnetzbetreibern vor allem darum geht, Tiefbauarbeiten zu vollziehen, um die eigenen Leitungen zu den Kunden zu bringen, müssen Mobilfunk-Netzbetreiber vor allem Basisstationen errichten. Entweder an Gebäuden oder aber auf neu zu errichtenden Türmen oder Masten. Und: Um die Daten abtransportieren zu können, müssen die Masten im besten Fall Anschluss an ein Glasfasernetz finden.

So oder so ist der Aufbau und die Pflege eines Netzes mit hohen Kosten verbunden. Weil aber die Kunden nach immer hochwertigeren (und damit schnelleren) Netzen gieren, kommen die Netzbetreiber um einen entsprechenden Ausbau nicht herum.

Wegen Telekom & Co.: Oberster 1&1-Chef bittet um Hilfe – das steckt dahinter
Das 1&1 Logo
Vor einem Jahr hat United Internet über seine Tochter 1&1 Drillisch Frequenzen für ein eigenes Mobilfunknetz gekauft. Bis heute gibt es aber lediglich einige wenige Testsender. United Internet-Chef Ralph Dommermuth machte nun deutlich, warum man noch nicht weiter ist.
Telekom: Diese 180 Orte bekommen außerplanmäßig LTE
Telekom-Zentrale in Bonn
Eigentlich sollten es nur 50 Funklöcher in nicht wirtschaftlichen Regionen sein, die LTE von der Telekom bekommen sollten. Doch jetzt überrascht die Telekom: Weitere 180 Masten sollen gebaut werden und somit insgesamt mehr als 300. Hier sollen die Sender kommen.
O2 verkauft mehr als 10.000 Sendemasten: Das sind die Folgen
O2-Logo an einer Ladenfront
Die O2-Mutter Telefónica Deutschland hat ihre Sendemasten verkauft. Für 10.100 Standorte bekommt O2 1,5 Milliarden Euro. Doch was bedeutet das für das O2-Netz? Und wer ist der Käufer der Masten, die bisher Telefónica gehörten?
Konjunkturprogramm: Drastische Maßnahmen für mehr Internet & Mobilfunk
Glasfaser-Ausbau bei Unitymedia: Ein Bauarbeiter verlegt Speedpipes in der Straße
Bei einem Konjunkturpaket von stattlichen 130 Milliarden Euro fällt nicht nur was für dich ganz persönlich ab, sondern auch für den Netzausbau in Deutschland. Internet und Mobilfunk in Deutschland sollen besser werden. Wie genau, erfährst du hier.
Telekom in der Krise: So wirkt sich Corona auf Festnetz und Mobilfunk aus
Telekom-Logo
Telekom-Chef Tim Höttges hat im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in dieser Woche einen umfassenden Einblick in das Innenleben der Telekom zu Corona-Zeiten gegeben. Wir zeigen dir, was das Virus mit den Netzen und Mitarbeitern macht. Und wie der Netzausbau weitergehen wird.
5G-Ausbau abgeschlossen – Du ahnst nicht, wo!
video
Dem Mobilfunk gehört die Zukunft. Nach GSM, UMTS, HSDPA und LTE bringt sich aktuell die fünfte Mobilfunkgeneration 5G in Stellung. In Asien ist 5G schon weit verbreitet. Und auch in Deutschland schreitet der 5G-Ausbau kontinuierlich voran. Neue 5G-Basisstationen sind künftig aber auch an ganz anderer Stelle nutzbar. An einem Ort, den so wohl kaum jemand auf dem Radar hatte.
Telekom-UMTS-Abschaltung (vorerst) vom Tisch
5G im Telekom-Netz
Die komplette UMTS-Abschaltung ist erst einmal vom Tisch: Die Telekom hat einen neuen Plan für die Zukunft der Netze. Gleichzeitig werden auch LTE und 5G verbessert. Die Hälfte der Bevölkerung soll noch dieses Jahr 5G nutzen können.
Vodafone: Dieser Trick soll LTE und 5G überall möglich machen
Vodafone 5G mit dem Samsung Galaxy Fold
Vodafone geht den nächsten Schritt beim LTE-Ausbau. Und fast nebenbei baut man auch 5G mit aus. Das Besondere: Der Ausbau erfolgt in der Fläche und mit neuen Frequenzen. Dadurch erreicht Vodafone deutlich mehr Kunden mit seinem Netz als bisher.
Netzausbau zu schlecht: So werden Telekom, Vodafone und O2 jetzt bestraft
Zwei Sendemasten mit Antennen in einem Waldgebiet
Eigentlich waren die Auflagen klar: Bis Ende vergangenen Jahres mussten die drei Netzbetreiber ihren Netzausbau in Deutschland auf ein bestimmtes Mindestmaß gebracht haben. Doch alle drei haben das Ziel verfehlt. Jetzt hat die Bundesnetzagentur festgelegt, welche Strafen deswegen drohen.
5G bei 1&1: Schwierige Verhandlungen 
Ralph Dommermuth
Seit Mittwochabend ist klar, dass sich bei United Internet das Geschäft weiter positiv entwickelt. Zusätzliche Belastungen ergeben sich durch die Planungen zum Aufbau eines eigenen 5G-Netzes. Ein paar Einblicke dazu gewährte am Donnerstag Konzernchef Ralph Dommermuth im Rahmen einer Telefonkonferenz.
1 2 3 45 6 7 8 9

NEUESTE HANDYS