/Rückrufe

Rückrufe

Rückrufe sind vor allem aus der Automobilindustrie bekannt. Wenn ein Kfz einen schweren Fehler aufweist, muss (meist nach Anordnung nur das Kraftfahrtbundesamt) der Rücknahme von betroffenen Fahrzeugen in die Wege geleitet werden. Ziel: Die neu entdeckten Fehler in der Werkstatt beseitigen. Das kann mal nur wenige Hundert, oft aber auch mehrere Tausend Autos betreffen.

Rückrufe: Gefährliche Fehler am Auto

Das Spektrum an identifizierten Fehlern ist ziemlich umfangreich. Mal sind Airbags problembehaftet, mal die Bremsen, teilweise aber auch nur die Infotainmentsysteme. Das sind aber alles nur Beispiele. Auch Fehler in kleineren, unscheinbareren Komponenten können dazu führen, dass ein Auto zurückgerufen werden muss.

Geregelt sind alle Rückruf-Aktionen im Produktsicherheitsgesetz. Ziel dieses Gesetzes ist es, Verbraucher vor unsicheren Produkten zu schützen. Dadurch ist es auch möglich, ein Unternehmen zu verpflichten, einen Rückruf durchzuführen. Damit keine Schadenersatzansprüche und Imageschäden entstehen, starten Rückrufprogramme oft seitens der Unternehmen auf freiwilliger Basis und schon vor einem behördlichen Einschreiten.

Aber nicht nur die großen Automobilhersteller starten regelmäßig umfangreiche Rückrufe. Auch bei Elektronikherstellern wie Apple, Samsung und Co sind häufiger Rückruf-Programme zu beobachten. Sie werden aber in der Regel anders bezeichnet. Zum Beispiel als Austauschprogramm.

Airbags lösen grundlos aus: Rückruf für in Deutschland beliebtes Auto
Opel Corsa fährt auf der Straße.
Sicherheit im Auto ist ein hohes Gut. Denn wenn man mit hohen Geschwindigkeiten unterwegs ist, sollten unvorhergesehene Dinge besser nicht passieren. Im Opel Corsa ist genau das aber möglich. Deswegen ist jetzt eine große Rückrufaktion angelaufen.
Brandgefährlich: Hyundai tauscht Batterien in tausenden E-Autos
Hyundai Kona Electric
Hyundai hat sich dazu entschlossen, tausende Elektroautos in die Werkstatt zu rufen. Grund ist die potenzielle Gefahr, dass die Wagen wegen eines Akkuschadens in Flammen aufgehen können. Einige entsprechende Fälle gibt es schon.
Tesla Model S und Model X: Nervige Störungen – Rückruf läuft an
Tesla Model S fährt auf einer Straße im Licht der aufgehenden Sonne
Eine defekte Speicherkarte und veraltete Software können dazu führen, dass zwei Modelle von Tesla an verschiedenen Stellen nicht mehr richtig funktionieren. Betroffen ist einerseits das Model S, aber auch das Model X.
Rückruf bei Mercedes: Gefährlicher Fehler entdeckt
Frau drückt im Auto den eCall-Knopf
Eigentlich soll das eCall-System in Autos bei Unfällen Leben retten. Das klappt aber nur, wenn eine einwandfreie Funktionalität gewährleistet ist. Das ist aber offenbar nicht der Fall. Und das zwingt Mercedes-Benz jetzt dazu, einen umfangreichen Rückruf zu starten.
VW Golf 8 muss in die Werkstatt: Rückruf wegen Software-Problemen
VW Golf 8 GTD
Probleme beim Golf 8 bei Volkswagen. Wie schon im Jahr 2020 bereitet auch dieses Mal die Software des beliebten Autos der Kompaktklasse Schwierigkeiten. Die Folge ist jetzt ein Rückruf von Tausenden aktuellen Golf-Modellen.
Aktueller Rückruf: Bei diesen Autos droht Brandgefahr
Hyundai Kona Electro
Aktuell sorgen zwei neue Rückrufe von Elektroautos für Aufsehen. Einerseits betrifft dies den südkoreanischen Hersteller Hyundai und auf der anderen Seite Mercedes-Benz. Beide Male ist im schlimmsten anzunehmenden Fall ein Brand am Fahrzeug möglich.
iPhone 11 mit Display-Problemen: Apple startet kostenloses Austauschprogramm
Das Apple iPhone 11 ist das meistverkaufte Smartphone im ersten Quartal 2020
Apple hat einen Rückruf, beziehungsweise ein Austauschprogramm für das iPhone 11 gestartet. Display-Probleme zwingen den Hersteller dazu, einen kostenlosen Austausch anzubieten. Und das für eine Produktionszeit von mehr als einem halben Jahr.
Qualitätsmängel: Apple ruft eines der beliebtesten Produkte zurück
Apple AirPods Pro
Kabellose Kopfhörer waren lange Zeit undenkbar. Doch heutzutage sind sie bereits weit verbreitet. Unter anderem Apple bietet mit den AirPods Pro solche Bluetooth-Kopfhörer an. Allerdings nicht störungsfrei. Jetzt startet ein großes Austauschprogramm.
Rückruf bei Philips Hue: Vorsicht – das musst du jetzt wissen
In der Technikbranche kommt es doch recht selten vor, dass Geräte zurückgerufen werden – das Galaxy Note7 vor einigen Jahren als Extrembeispiel einmal ausgenommen. Nun trifft es ausgerechnet einen beliebten Smart-Home-Hersteller: Philips Hue.
BMW Rückruf: Plug-in-Hybride brandgefährlich
BMX X1 xDrive25e
Wenn du einen BMW mit Plug-in-Hybrid-Antrieb fährst, solltest du gegebenenfalls deinen Stromspeicher nicht mehr aufladen. Denn bei mehreren Modellen ist eine potenziell fehlerhafte Schweißperle entdeckt worden.
12

NEUESTE HANDYS