Nokia

Nokia

Nokia ist einer der ältesten Handyhersteller der Welt. Wer schon Anfang der 2000er Jahr mit einem Handy hantieren durfte, hat in aller Regel ein Nokia-Handy genutzt. Und auch heute gibt es noch viele Nokia-Smartphones. Allerdings unter anderen Voraussetzungen.

Nokia – Die Geschichte lebt

Denn während Nokia seine Handys früher selbst produzierte, stammen sie heute aus dem Hause HMD Global. Und HMD Global hat Nokia die Lizenz abgekauft, Smartphones unter dem Namen der bekannten finnischen Marke produzieren und verkaufen zu dürfen. Die Fertigung erfolgt übrigens größtenteils in den Fertigungshallen von Foxconn in Taiwan.

Vor allem in der Mittelklasse ist HMD Global mit der Marke Nokia aktiv. Ein Segment, in dem die meisten Smartphones verkauft werden. Das Ziel: Smartphones zu erschwinglichen Preisen für den Massenmarkt produzieren.

 

 

Nokia: „Das Feature-Phone ist ein Steigbügel für ein erfolgreiches Smartphone-Geschäft“
Sebastian Ulrich von HMD Global
Gelungener Neustart: So lässt sich die Geschichte von Nokia unter der Führung von Lizenznehmer HMD Global beschreiben. Wie genau sich das Geschäft des jungen Herstellers seit der IFA 2017 entwickelt hat und welche Ziele man mit der finnischen Traditionsmarke anstrebt, erklärt Deutschland-Chef Sebastian Ulrich auf der diesjährigen Messe in Berlin.
Android 9 Pie: Diese Smartphones erhalten das neue Betriebssystem
Android Pie mit Kuchen im Hintergrund
Abgesehen von einigen wenigen Ausnahmen teilt sich die Mobilfunk-Welt in Sachen Smartphone-Betriebssystem hauptsächlich in zwei Lager auf: iOS von Apple und Android von Google. Letzteres wurde vor Kurzem auf die neue Version aktualisiert – Android 9 Pie. Genauso wie in den vorangegangenen Jahren werden allerdings manche Handybesitzer leer ausgehen, während andere das Update schon zeitnah erhalten werden. Nun hat sich Huawei zu Wort gemeldet.
Nokia bekommt 500-Millionen-Euro-Darlehen von der EU
5G Symbolbild
Das neue Mobilfunknetz 5G soll noch schneller in Europa integriert werden. Nachdem der Mobilfunkanbieter Ericsson bereits ein Darlehen im Wert von 250 Millionen Euro zu Forschungs- und Entwicklungszwecken von der Europäischen Investitionsbank erhielt, gesellt sich der finnische Konzern Nokia ebenfalls im Rennen um 5G dazu.
Nokias PureView-Kameras sind zurück: Das darf man nun erwarten
Steven Elop bei der Lumia-1020-Vorstellung
Dass Nokia mal Nokia war, daran werden sich viele Handy-Nutzer noch erinnern. Zu dieser Zeit gehörten viele Lumia-Smartphones zur Spitzenklasse am Markt. Besonders auffallen konnten sie durch die spezielle Kamera-Technik namens "PureView", die teilweise Kameramodule mit 40 Megapixeln in Handys brachte. HMD Global will diese Marke nun wieder aufgreifen.
Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 im Vergleich: Dreimal Mittelklasse bitte!
Nokia Vergleich
Nokia hat drei neue Smartphone-Modelle auf den Markt gebracht, die sich alle in der Mittelklasse einordnen lassen. Damit gibt es für die bisherige Reihe jeweils ein Upgrade-Modell. Das Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 haben vieles gemeinsam, doch auch einige Unterschiede, deshalb erfolgt nun der direkte Vergleich der jetzt allesamt in Deutschland verfügbaren Nokia-Smartphones.
Nokia 5.1 Plus: Langsames Gaming-Smartphone vorgestellt
Nokia 5.1 plus Topnewsbild
Einen guten Namen zu finden, der in allen Märkten verwendet werden kann ist schwer. Im Falle des in der Gerüchteküche als Nokia X5 gelisteten Smartphones hat sich der Hersteller HMD Global nun für eine andere Bezeichnung entschieden – Nokia 5.1 Plus. Nun wurde das Mittelklasse-Handy offiziell enthüllt.
Nokia 6.1 Plus inklusive Android One vorgestellt
Nokia 6.1 Plus
Bereits Anfang Juli stand fest, dass das Nokia 6.1 Plus auch in Deutschland verfügbar sein wird. Wann war bislang jedoch ungewiss. In China war das Gerät bereits seit Mai unter dem Namen Nokia X6 erwerblich. Jetzt veröffentlicht Nokia die internationale Version des Handys und gibt an, dass das Gerät am 24. Juli in Hongkong auf den Markt kommen wird.
Die Handy-Ikone Nokia 8110 ist zurück
Google Assistant unter KaiOS auf dem Nokia 8110 4G

Ob in der Mode oder auch bei Smartphones, irgendwann kehrt jeder Trend von früher zurück. Das Nokia 8110 war ein ikonisches Gerät der Neunziger und kehrt 2018 zurück in die Läden – allerdings deutlich aufgewertet. Das Handy ist nun für 90 Euro im Handel erhältlich. 

Nokia 3.1 ab sofort erhältlich
Nokia 3.1 in verschiedenen Farben
HMD Global, besser bekannt als der Hersteller von Nokia-Handys, hat heute sein Nokia-3.1-Smartphone offiziell in die Läden gebracht. Das Handy ist mit 159 Euro eher im Einsteiger-Segment verortet und stellt Nutzern das Android-8.0-Oreo-Betriebssystem zur Verfügung.
Marken und Namen: Das bedeuten die Markennamen der Handy-Hersteller
Mobilfunk-Marken O2 Telekom und Vodafone
Ein Name mit Wiedererkennungswert ist für jede Firma das beste Marketing. In Zeiten, in denen Start-Ups wie Pilze aus dem Boden schießen, ist ein guter Markenname aber noch viel mehr: Er kann den Wert des gesamten Unternehmens steigern, das Vertrauen des Kunden erlangen und sogar ausschlaggebend für den Erfolg des Börsengangs sein. 
1 3 4 5 6 7 89 10 11 12 13 +10 22

NEUESTE HANDYS