Nokia 2.3 vorgestellt: Günstiges Smartphone mit Update-Garantie

3 Minuten
HMD Global hat die mittlerweile vierte Generation des Nokia 2 vorgestellt. Das Nokia 2.3 möchte mit reinem Android und zwei Jahren Update-Garantie punkten. Dabei kann sich auch der Preis von unter 130 Euro sehen lassen. Wir stellen dir das Smartphone vor.

Kurz vor Jahresende meldet sich HMD Global, der Konzern hinter Nokia, nochmals mit einem neuen Smartphone zurück. Das Nokia 2.3 ist der direkte Nachfolger des Nokia 2.2, das erst vor rund sechs Monaten auf den Markt gekommen ist. Mit einer UVP von 129 Euro ist das Smartphone nochmal ein paar Euro günstiger als sein Vorgänger.

Nokia 3.2: Wenig Rand und großes Display

Mit einem 6,2 Zoll großen Display im 19:9 mit einer Auflösung von 1520 x 720 Pixeln ist das Smartphone ein gutes Stück größer als sein Vorgänger. Dennoch ist das Nokia 2.3 dank dünner Ränder recht kompakt. Die 5 Megapixel Frontkamera ist in einer tropfenförmigen Notch untergebracht. Auf der Rückseite befindet sich neben der Hauptkamera mit 13 Megapixeln noch ein 2-Megapixel-Sensor für Informationen über die Tiefenschärfe und ein LED-Blitz. Das Kameramodul auf der Rückseite ist dabei komplett in das Gehäuse eingelassen und steht nicht hervor.

Leistung sollte für Wenig-Nutzer ausreichen

Mit einem MediaTek Helio A22 Prozessor und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ist das Nokia 2.3 kein Leistungswunder, aber für den Preis durchaus solide. Leider muss man für die vergleichsweise geringen Kosten auf NFC und einen Fingerabdrucksensor verzichten. Der Akku ist mit 4.000 mAh ziemlich groß bemessen und sollte dank der nicht so engergiehungrigen Hardware für eine lange Laufzeit sorgen. Die vollständigen technischen Daten findest du in unserem Datenblatt.

Nokia Nokia 2.3
Software Android 9.0
Prozessor MediaTek Helio A22
Display 6,2 Zoll, 720 x 1.520 Pixel
Arbeitsspeicher 2 GB
interner Speicher 32 GB
Hauptkamera 4160x3120 (13,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht 183 g
Farbe
Einführungspreis 129 €
Marktstart Ende 2019

Android-Updates für das Nokia 3.2 bis Ende 2021

Das Highlight der günstigen Nokia-Smartphones ist die Software. Der Hersteller installiert auf seinen Smartphones reines Android One mit nur einer zusätzlichen App. Dadurch läuft das System auch auf weniger leistungsstarker Hardware ohne Aussetzer. Lediglich das Starten oder Benutzen leistungsintensiver Apps könnte zu Rucklern führen.

Beim Nokia 2.3 dürfte dies nicht anders sein. Nokia verkauft das Smartphone als „Android 10 vorbereitet“. Dies bedeutet, noch läuft Android 9 auf dem Nokia 2.3, Android 10 dürfte aber zeitnah erscheinen. Dank Nokias Update-Garantie ist auch ein Update auf Android 11 sicher. Das Smartphone erhält bis Ende 2021 Android-Updates und bis Ende 2022 die monatlichen Android-Sicherheitsupdates. Hier zeigt sich Nokia vorbildlich und veröffentlicht regelmäßig Zeitpläne wann Updates erscheinen sollen, die dann auch eingehalten werden.

Nokia 2.3: Preis und Verfügbarkeit

Das Nokia 2.3 ist in Europa ab Ende 2019 in den Farben Türkis, Sand und Anthrazit erhältlich. Aufgrund der Urheberrechtsabgabe (Umgangssprachlich Gema-Gebühr) die in Deutschland für jedes Smartphone anfällt, kann der Preis bei uns jedoch ein paar Euro höher ausfallen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL