ANZEIGE

Nokia 5.3 vorgestellt: Pures Android mit langer Update-Garantie

4 Minuten
Mit dem Nokia 5.3 bringt der Hersteller ein bezahlbares Mittelklasse-Smartphone auf den Markt. Das Handy will mit purem Android und einer langer Update-Garantie punkten. Wir stellen dir das neue Smartphone vor.
Nokia 5.3
Bildquelle: Nokia

Symmetrisches Design

Das Nokia 5.3 kommt in einem symmetrischen Gehäuse in drei verschiedenen Farben daher. Neben einem Grau-Schwarzen Modell „Charcoal“ gibt es ein Goldbraunes Modell „Sand“ und ein Modell mit einem Schwarz-Türkisen Farbverlauf „Cyan-Green“. Mit einem Gewicht von 185 Gramm ist das Smartphone im Vergleich zu vielen anderen Mittelklasse-Handys relativ leicht und mit Abmaßen von 164,3 x 76,6 Millimetern dazu auch noch sehr kompakt.

Nokia 5.3 Alle verfügbaren Farben
Alle drei Farben im Überblick

Im Rahmen ist neben den üblichen Lautstärke-Buttons und einem Power-Button eine weitere Taste für den Google Assistant untergebracht. Mit dieser hast du jederzeit Zugriff auf den digitalen Assistenten. Unterhalb der Kamera auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor zum sicheren Entsperren des Smartphones.

Display und Hardware des Nokia 5.3

Das Display des Nokia 5.3 ist 6,55 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 720 x 1.600 Pixeln. Die Helligkeit liegt bei 450 Nits. Zudem ist der Bildschirm dank Gorilla Glas 3 vor Kratzern geschützt. Am oberen Ende wird das IPS-Display durch eine tropfenförmige Notch unterbrochen, in der sich die Frontkamera befindet. Diese bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln und eine Blende von f/2.0.

Nokia 5.3 Seite
An der Seite befindet sich ein zusätzlicher Button für den Google Assistant

Angetrieben wird das Nokia 5.3 von einem Snapdragon 665 Prozessor mit 8 Kernen. Diesem stehen 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.000 mAh und wird mittels modernem USB-C Port aufgeladen. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit zwei Tagen an. Der interne Speicher von 64 Gigabyte kann per MicroSD-Karte um bis zu 512 Gigabyte erweitert werden.

Quad-Kamera auf der Rückseite

Die Hauptkamera des Nokia 5.3 bietet eine Auflösung von 13 Megapixeln. Außerdem verbaut Nokia eine Weitwinkel-Kamera, einen Bokeh-Sensor und eine Makro-Kamera. Alle vier Kameras sind ringförmig um einen LED-Blitz herum angeordnet.

Die Kameras des Nokia 5.3 im Überblick:

  • Hauptkamera: 13 Megapixel; Blende f/1.8
  • Tiefensensor für Bokeh und andere Effekte: 2 Megapixel
  • Weitwinkel-Kamera: 5 Megapixel
  • Makro-Kamera: 2 Megapixel

Zusammen mit KI-Bildverarbeitung und Nachtmodus sollen mit diesem Setup laut Hersteller auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gute Fotos möglich sein.

Nokia 5.3 Rückseite
Der „Kamera-Ring“ auf der Rückseite

Aktuellste Software mit jahrelangen Updates

Ein Highlight bei allen Nokia-Smartphones ist die Software. Hierbei handelt es sich um pures Android ohne Ergänzungen oder Veränderungen durch den Hersteller. Lediglich eine „My-Phone“-App mit Informationen über das eigene Smartphone ist zusätzlich installiert. Das Nokia 5.3 läuft mit Android 10 und ist Teil des Android One Programms. Dieses garantiert dem Smartphone drei Jahre lang monatliche Sicherheitsupdates, sowie zwei Jahre lang Updates auf neue Android-Versionen. Android 11 und Android 12 sind beim Nokia 5.3 also auf jeden Fall gesetzt.

In der Vergangenheit hat Nokia hier auch alle Versprechen gehalten. Die wichtigen monatlichen Sicherheitsupdates werden pünktlich veröffentlicht, wie auch die offizielle Website von Nokia bestätigt. Auch Updates auf neue Android-Versionen erscheinen zeitnah und in einem transparenten Zeitrahmen.

Konnektivität

Bei der Konnektivität weist das Nokia 5.3 keine Lücken auf. Neben WLAN 6 (ac) und Bluetooth 5.0 steht auch NFC für kontaktloses Bezahlen und mehr zur Verfügung. Zur Positionsbestimmung sind GPS, GLONAS und Beidou an Bord. Dank einem Slot für drei Karten können zwei SIM-Karten und eine zusätzliche MicroSD-Karte zur Speichererweiterung verwendet werden. Geladen wird mittels USB-C Port und auch ein 3,5 Millimeter Kopfhörer-Anschluss ist vorhanden.

Software Android 10
Prozessor Qualcomm Snapdragon 665
Display 6,55 Zoll, 720 x 1.600 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 4160x3120 (13,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung
Gewicht 180 g
Farbe
Einführungspreis 209 €
Marktstart Mai 2020

Erster Eindruck des Nokia 5.3: Unser Fazit

Nachdem Nokia das 5.2 im vergangenen Jahr ausgelassen hatte, rundet man nun das Lineup in der Mittelklasse ab. Während das etwas ältere Nokia 7.2 den Fokus auf die Kamera legt, achtet man beim neuen Nokia 5.3 insbesondere auf eine gute Akkulaufzeit. Dank größerem Akku und stromsparenderem Prozessor dürfte dies gelingen. Eine Stärke bei allen Nokia-Smartphones ist die sehr gute Update-Versorgung. Auch wenn es nicht jedem wichtig ist, die neuste Android-Version auf seinem Smartphone installiert zu haben, spielen die monatlichen Sicherheitsupdates eine sehr wichtige Rolle. In dieser Preisklasse bietet fast kein anderer Hersteller solch eine lange und regelmäßige Versorgung.

Das Nokia 5.3 ist ab sofort für einen Preis von 209 Euro erhältlich.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Team!
    Ich finde das Handy sieht gut aus und ist nicht so eckig die kanten sind schön rund, und es hat alles drin was ein Handy braucht und der Preis geht auch.

  2. Vor zwei Jahren hatte ich das Nokia 8 gekauft.Nach drei Monaten kam das unsägliche Kameraupdate,sollte die Kamera aufpeppen. Allerdings war das nichts.Das Gerät geriet ins Reboot. In Einschlägigen Foren könnte man lesen,das war keine Seltenheit.Bitte kein unechtes Nokia.HMS. Wo bleibt denn das Super Highendphone.Nokia 9 war auch ein Reinfall.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL