Android 11 Features: Das erwartet dich in der neuen Version

4 Minuten
Unerwartet früh hat Google die erste Developer Beta von Android 11 veröffentlicht. Wir haben uns das neue Betriebssystem für dein Smartphone angesehen und zeigen dir welche Features sich in Android 11 verstecken. Bei uns findest du die komplette Roadmap und welche Smartphones das Update erhalten sollen.

Normalerweise stellt Google im März seine neue Android Version als Preview für Entwickler zur Verfügung und im späten Sommer erscheint dann die finale Version. Dieses Jahr ist man scheinbar etwas früher dran und veröffentlicht bereits jetzt die erste Preview für Entwickler. Hier lassen sich bereits die ersten Android 11 Features finden und ausprobieren.

Android 11 Features: Das erwartet dich dieses Jahr

Bildschirmaufzeichnung

Die Möglichkeit den Bildschirm aufzuzeichnen gab es bereits in den ersten Beta-Versionen von Android 10. Damals wurde das Feature jedoch wieder aus dem System entfernt, da noch nicht alles reibungslos funktionierte. Mit Android 11 soll dieses Feature nun endlich realisiert werden.

Komfort Features

Manche Features sind winzig kleine Änderungen, bieten aber dennoch einen praktischen Mehrwert. So lässt sich nun der Dark-Mode Zeitgesteuert aktivieren und deaktivieren. Außerdem schaltet sich Bluetooth nicht mehr automatisch mit aus, wenn man den Flugmodus aktiviert. Das dürfte viele Träger von smarten Uhren oder Fitness-Trackern freuen.

Chat Bubbles

Nutzer des Facebook-Messengers dürften diese Funktion kennen: Personen lassen sich als sogenannte Chat Bubbles am Rand des Homescreens ablegen. So hast du den Chat mit einem Fingertipp zur Hand. Android 11 wird dieses Feature nativ unterstützen. Somit kannst du auch mit WhatsApp, Telegram und co die Chat Bubbles einsetzen.

So werden die Chat Bubbles unter Android 11 aussehen

Schnellere Streams

Über eine neue API (Entwicklerschnittstelle) können Apps abfragen, ob eine Datenverbindung in voller oder in gedrosselter Geschwindigkeit zur Verfügung steht. Je nach Bedarf können dann Video-Streams oder andere Inhalte in besserer oder schlechterer Qualität angeboten werden.

Verbesserte Sicherheit

Auch an der Sicherheit, genauer gesagt an den Berechtigungen für einzelne Apps wurde gefeilt. So kannst du beim Start einer App auch nur einmalig den Zugriff der App auf deinen Standort oder das Mikrofon erlauben. Außerdem wird jeder App zukünftig ein eigener Speicherbereich zugewiesen. Somit haben die Apps nicht mehr ohne Nachfrage Zugriff auf den gesamten Gerätespeicher.

Schnellere Updates

Das mit Android 10 eingeführte „project mainline“ wird um weitere Komponenten erweitert. Mit dieser Funktion kann Google einzelne Komponenten des Systems am Hersteller vorbei über die Google Play Dienste aktualisieren und so Sicherheitsupdates und sogar neue Features hinzufügen, ohne dass du auf ein Update des Herstellers warten musst.

Liste der Android 11 Features noch nicht komplett

Die erste Preview einer neuen Android Version ist eine sehr frühe Entwicklungsversion und enthält noch lange nicht alle Features und Designs der finalen Version. Erst im Mai soll eine Beta mit allen Features veröffentlicht werden, wie Googles offizielle Roadmap verrät.

Googles offizielle Timeline verrät, wann mit neuen Preview- und Beta-Versionen zu rechnen ist.

Anschließend möchte man sich um die Stabilität des Systems kümmern und die finale Version im dritten Quartal veröffentlichen. Bisher ist die Preview nur für Pixel Geräte ab der zweiten Generation (2, 2XL, 3, 3XL, 3a, 3aXL, 4, 4XL) verfügbar. In den vergangenen Jahren hat Google im Laufe der Beta-Phase Smartphones anderer Hersteller hinzugefügt. Hier dürften vor allem Smartphones von Samsung, Nokia, Oneplus und Xiaomi mit dabei sein. Bei Geekbench ist mittlerweile ein Galaxy S10 Plus mit der Android 11 Preview aufgetaucht. Hierbei handelt es sich jedoch noch um interne Tests.

Die Finale Version wird dann nach Veröffentlichung für alle Pixel Geräte der zweiten Generation oder neuer zur Verfügung stehen. Andere Anbieter werden das Update dann in den kommenden Monaten ebenfalls für einige ihrer Smartphones veröffentlichen.

Welche Smartphones mit einem Update auf Android 11 rechnen können, habe wir dir hier zusammengefasst:

Bildquellen

  • bubbles-screenshot: Google Developer Blog
  • App Berechtigung: Google
  • Android 11 Timeline: Google Developer Blog
  • Android 11 Titelbild: Timo Brauer
Ein Handy liegt auf einer Parkbank
Corona-Virus: Deutschland soll Handy-Tracking-App bekommen
Anonyme Handynutzungs-Daten sind nicht geeignet, einzelne Nutzer zu identifizieren und Infektionsketten nachzuvollziehen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) arbeitet deswegen an einer speziellen Tracking-App. Sie soll Datenschutz und Bewegungsfreiheit vereinen.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen