Snapdragon 665, 730 und 730G: Neue Qualcomm-Prozessoren attackieren mit KI- und Gaming-Features

3 Minuten
Der amerikanische CPU-Hersteller Qualcomm hat drei neue Smartphone-Prozessoren vorgestellt. Sie steuern klar die Mittelklasse an, liefern aber zum Teil auch Features der Oberklasse aus dem Vorjahr. Der Fokus liegt auf KI und Gaming.
Qualcomm Prozessoren
Bildquelle: Qualcomm

Neue Prozessoren von Qualcomm für Mittelklasse-Smartphones: In San Francisco hat die CPU-Schmiede gleich drei neue Modelle der Snapdragon-Familie vorgestellt. Neben den Modellen Snapdragon 730 und 730G steht bald auch das Modell 665 neu zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die integrierte künstliche Intelligenz (KI). Aber auch mit Blick auf das mobile Gaming sollen die neuen Qualcomm-Prozessoren ihre Stärken ausspielen.

Snapdragon 665 – Neue Mittelklasse-CPU

In der 6er-Reihe von Qualcomm tritt der Snapdragon 665 die Nachfolge des Modells Snapdragon 660 an. Verbesserung erfahren damit unter anderem die KI-Funktionen. Es sei eine bis zu 2x schnellere AI-Verarbeitung möglich, verspricht der Hersteller. Die KI sorgt auch dafür, dass eine intuitive Szenenerkennung und automatische Einstellungen wie HDR möglich sind. Klar, dass ein aktueller Prozessor wie der Snapdragon 665 auch eine Dreifachkamera mit einer Auflösung von bis zu 48 Megapixeln unterstützen kann. Die Display-Auflösung darf in Smartphones, die den Snapdragon 665 einsetzen, maximal 1.080 x 2.520 Pixel betragen.

Qualcomm hebt aber auch hervor, dass der Qualcomm Snapdragon 665 für Gaming-Enthusiasten entwickelt worden sei, um Benutzern die Möglichkeit zu geben, neueste Spiele zu spielen. Ausgestattet ist der Prozessor mit der Adreno 610 GPU. Mit an Bord ist zudem ein X12-LTE-Modem, das bis zu 600 Mbit/s im Downstream ermöglicht. Von den insgesamt acht Kernen takten vier mit bis zu 2 GHz und vier weitere mit bis zu 1,8 GHz.

Snapdragon 730 – High-End in der Mittelklasse

Mit dem neuen Snapdragon 730 kommen Highend-Funktionen aus der 8er-Reihe des Jahres 2018 in die Mittelklasse. Der Nachfolger des Snapdragon 710 ist beispielsweise mit acht im 8-Nanometer-Prozess gefertigten CPU-Kernen ausgestattet. Zwei Cortex-A76-Kerne takten mit bis zu 2,2 GHz, sechs Cortex-A55-Kerne mit bis zu 1,8 GHz. Ebenfalls interessant: Die neue CPU unterstützt das neue Wifi 6 (IEEE 802.11ax) und ist mit einem X15-Modem ausgestattet, das in der Spitze LTE-Verbindungen mit 800 Mbit/s pro Sekunde realisiert.

Mit Blick auf die unterstützten Kamera-Features dürfen sich Nutzer eines Smartphones mit Snapdragon 730 im bestmöglichen Fall auf 4K-Videounterstützung und Sensoren mit einer Auflösung von bis zu 92 Megapixeln freuen. Eine Dreifachkamera wird auch von diesem Prozessor unterstützt. Spiele-Freunde dürfen sich auf eine Adreno 618 GPU gefasst machen. Die maximal unterstützte Display-Auflösung liegt auch bei diesem Prozessor bei 1.080 x 2.520 Pixeln.

Snapdragon 730G – Für Gamer

Auf Basis des Snapdragon 730 kommt der Snapdragon 730G in den Handel. Dieser Prozessor richtet sich speziell an Hersteller, die ein Gaming-Handy produzieren möchten. Die grundlegenden Spezifikationen sind identisch, allerdings ist diese CPU leicht übertaktet, um ein besseres Gaming-Erlebnis liefern zu können. Qualcomm verspricht in diesem Zusammenhang auf Basis der Adreno 618 GPU ein bis zu 15 Prozent schnelleres Grafik-Rendering als beim Snapdragon 730.

Smartphones, die mit den drei genannten Prozessoren ausgestattet sind, sollen voraussichtlich ab Mitte des Jahres zur Verfügung stehen, teilte Qualcomm mit.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL