Schneller als das Galaxy S10: Qualcomm stellt Snapdragon X55 vor

3 Minuten
Qualcomm war einer der ersten Hersteller, der ein marktreifes 5G-Modem präsentierte. Das Snapdragon X50 wurde schon dem Galaxy S10 5G nachgesagt und auch viele andere Hersteller planen gerade mit diesem Modem ihre erste Generation von 5G-Smartphones. Doch Qualcomm ist schon einen Schritt weiter und hat mit dem Snapdragon X55 ein Upgrade für den 5G-Chip vorgestellt. Und das kann nicht nur mit 5G beeindrucken.
Microchip zwischen Daumen und Zeigefinder
Qualcomm Snapdragon X55 vorgestelltBildquelle: qualcomm

Qualcomm hat seine Modemfamilie rund um den Snapdragon X50 ausgebaut und mit dem Snapdragon X55 ein weiteres 5G-Modem ins Portfolio aufgenommen. Dass damit zu rechnen war, ist bei einem wachsenden Markt klar. Die Endgeräte könnten also schon jetzt im 5G-Netz funken. Samsung hat mit dem Galaxy S10 5G erst vor wenigen Tagen ein neues 5G-Smartphone vorgestellt. Das wird zwar erst im Sommer 2019 auf den Markt kommen, jedoch laufen die Hardwareentwicklungen schon jetzt dem zukünftigen deutschen 5G-Netz davon. Denn hierzulande sind noch nicht einmal die Frequenzen versteigert, die dazu nötig sind.

Snapdragon X55: Leistungsstark bei 5G und LTE

Der Snapdragon X5 rennt im 5G-Umfeld mit bis zu 7 Gbit/s durch das Netz und kann auf 3D-Beamforming bauen. So richtig in die Karten lässt sich Qualcomm jedoch nicht schauen. Im 5G-Netz wird es jedoch nicht nur im Download hurtig zur Sache gehen. Auch der Upload ist mit dem Snapdragon X55 sehr schnell möglich. Bis zu 3 Gbit/s geben die Amerikaner für die maximale Geschwindigkeit beim Hochladen an. Damit kann ein 4K-Video mit 10 Minuten Länge in gut einer Sekunde in den Äther geschickt werden.

Doch nicht nur bei 5G tritt Qualcomm aufs Gas. Das Modem Snapdragon X55 kann auch im LTE-Netz funken. Mit 4×4-MIMO packt es schon mit LTE eine maximale Download-Geschwindigkeit von 2,5 Gbit/s. Damit bewegt man sich in Cat.22. Zum Vergleich: Das neuste Flaggschiff vom Marktführer Samsung besitzt lediglich Cat.20.

Keine Hektik, das Netz hinkt hinterher

Große Panik zur Zukunftssicherheit des eigenen Handys muss sich derweil kein deutscher Kunde haben. Das bestehende LTE-Netz reizt noch nicht einmal die Leistung des vor Kurzem vorgestellten Galaxy S10 aus, geschweige denn die des neuen Modems von Qualcomm. Der Snapdragon X55 wird ab Ende 2019 in Smartphones zu finden sein. Dann jedoch gibt es nach gegenwärtigem Stand noch nicht einmal ein 5G-Netz in Deutschland. Ein kommerziell nutzbares Netz sollte eigentlich 2020 starten. Doch selbst darüber gibt es nun Zweifel.

Trotzdem dürfen Fans schneller Smartphones mit 5G auf eine rosige Zukunft hoffen. Die Leistungsdaten des neuen Mobilfunkstandards übertreffen die von LTE in allen Belangen. Außer der Reichweite der bisherig geplanten 5G-Frequenzen in Deutschland.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL