/E-Mobilität

E-Mobilität

Der Antrieb der Zukunft ist elektrisch. Statt auf fossile Brennstoffe zu setzen, werden Fahrzeuge der Zukunft immer häufiger mit Strom angetrieben. Das schont die Umwelt und sorgt langfristig möglicherweise für von Smog und Feinstaub befreite Innenstädte.

E-Mobilität: Weit mehr als nur Strom-Autos

Um zu verstehen, wie weit die Elektromobilität (E-Mobilität) geht, reicht es nicht aus, nur an strombetriebene Autos zu denken. Denn E-Mobilität lässt sich problemlos auch auf andere Bereiche übertragen. E-Scooter zum Beispiel. Die kleinen Roller sind heutzutage schon in vielen Ländern sehr beliebt und werden nach der gesetzlichen Zulassung in Zukunft auch immer häufiger auf deutschen Straßen zu sehen sein. Die Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge macht es möglich.

So oder so das Fahren mit elektronisch angetriebenen Fahrzeugen wird das Bild der Zukunft auf den Straßen der Welt bestimmen und auch inside digital trägt diesem Trend mit einer konsequent ausgebauten Berichterstattung in diesem Segment Rechnung.

Volkswagen ID.3 im ersten Test: Eingestiegen – aber nicht abgefahren
Die IAA in Frankfurt ist in vollem Gange und wir hatten die Möglichkeit, uns den neuen Volkswagen ID.3 aus nächster Nähe anzusehen. Das neue E-Auto überzeugt nicht nur rein äußerlich mit einem modernen Design, sondern auch im Innenraum. Vor allem mit viel Platz. Das insgesamt futuristische Design dürfte aber nicht den Geschmack aller Kunden treffen.
BMW i3s Edition Roadstyle: Mehr Power für den E-Flitzer
Darf es etwas Besonderes sein? Ein besonderes Fahrzeug mit Elektroantrieb? BMW hat auf der IAA genau das vorgestellt: den BMW i3s Edition Roadstyle. Das E-Auto kommt im November in den Handel und ist streng limitiert. Gleiches gilt für ein Sondermodell des BMW i8.
Seat Mii electric: Der Preis ist heiß
Der Automobilhersteller Seat hat verraten, zu welchem Preis das E-Auto Mii electric in den Handel kommt. Bisher hatte es laut offizieller Verlautbarung stets geheißen, der Seat Mii electric koste zur Markteinführung "deutlich unter 20.000 Euro". Stimmt auch. Ist aber nur die halbe Wahrheit. 
Audi AI:Trail quattro: Science-Fiction pur – Leucht-Drohnen inklusive
Mit dem Auto durch die Dünen am Strand flitzen oder einfach nur das Offroad-Feeling im Gebirge genießen. Bei Volkswagen ist das mit dem ID.Buggy möglich. Und Audi hat auf der IAA in Frankfurt jetzt das Konzeptauto AI:Trail quattro präsentiert.
Zu Hause per Wallbox Strom tanken: Volkswagen ID Charger vorgestellt
Volkswagen hat auf der IAA in Frankfurt die zeitnahe Verfügbarkeit einer neuen Wallbox für E-Autos angekündigt. Mit dem ID. Charger lässt sich ein Elektroauto oder ein Plug-in-Hybrid zu Hause mit neuer Energie versorgen. Der Preis ist überschaubar.
Skoda Citigo e iV: So günstig ist der neue Stadtflitzer
Skoda bringt sich auf der IAA in Stellung, um den Einstieg in die E-Mobilität zu feiern. In diesem Zusammenhang wurde jetzt der Preis für den Stadtflitzer Citigo e iV verraten.
Honda e: Die Preise sind da 
Die E-Mobilität ist eines der Kernthemen auf der diesjährigen IAA. Auch der japanische Automobilkonzern Honda mischt in diesem Segment kräftig mit. Die große Bühne auf der Automobilmesse im Herzen von Frankfurt hat Honda nun genutzt, um die Preise für das kompakte E-Auto Honda e zu verraten. Und die fallen überraschend hoch aus.
Audi A7 Sportback 55 TFSI e quattro: GT-Feeling pur
Sportlich, flott und mit Plug-in-Hybrid-Technologie ausgestattet. Audi zeigt auf der IAA, wie sportlich ein halb-elektrifizierter Antrieb aussehen kann. Mit dem Audi A7 Sportback 55 TFSI e quattro möchte Audi Gran-Turismo-Leidenschaft am Markt der Halbstromer platzieren.
Volkswagen ID.3: Das neue E-Auto ist offiziell 
Weltpremiere: Volkswagen hat sein nagelneues Elektroauto ID.3 offiziell gemacht. Und das noch bevor es auf der IAA das erste Mal offiziell zu sehen sein wird. Am Montagabend verriet der Wolfsburger Automobilkonzern zahlreiche Details - darunter auch einen ersten Preis. 
Vodafone und Unu bringen vernetzten E-Scooter auf den Markt
Elektrofahrzeuge sind nicht gerade eine neue Erfindung. Dafür steigt ihre Popularität immer weiter – und das liegt nicht nur an der Antriebsart. Moderne E-Fahrzeuge sind oftmals mit dem Internet der Dinge verbunden. Und das bringt unterschiedliche Vorteile, wie das Berliner Mobilitätsunternehmen Unu und Mobilfunkanbieter Vodafone nun zeigen.

NEUESTE HANDYS