/Facebook

Facebook

Facebook: Entweder man liebt das soziale Netzwerk, oder man hasst es. Fest steht: Kein social network ist bekannter und größer. Und wenn es darum geht, mit Freunden in Kontakt zu treten, ist Facebook oft einer der einfachsten Wege. Egal ob direkt über das Portal oder den Facebook Messenger.

Facebook – Geliebtes und gehasstes social network

Milliarden von Nutzern weltweit, können sich nicht irren: Facebook hat viele Vorteile, wenn es darum geht, sich mit Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen zu vernetzen. Der Einsatz von Facebook-Gruppen macht es möglich, sich über bestimmte Themen schnell und übersichtlich mit Gleichgesinnten auszutauschen. So besteht auch die Möglichkeit, gebrauchte Artikel an Interessenten zu veräußern oder zu verschenken.

Leider ist Facebook aber auch immer wieder Teil von weniger erfreulichen Nachrichten. Vor allem mit Blick auf den Datenschutz kommt es immer wieder vor, dass Facebook in die Kritik gerät. Wen das nicht abschreckt, der findet bei Facebook nicht nur viele Freunde, sondern auch zahlreiche sinnvolle Informationen für den Alltag.

Facebook-Bug enttarnt anonyme Admins: Trump, Thunberg und Banksy betroffen
Facebook App-Icon auf dem Handy-Display
Egal ob Datenschutz-Skandale, Betrugsmaschen oder Hackerangriffe – das US-Unternehmen Facebook kommt einfach nicht aus den Negativschlagzeilen heraus. Das neueste Ereignis: Ein Bug, der die normalerweise anonymen Betreiber öffentlicher Facebook-Seiten vorübergehend enttarnte. Zu den betroffenen gehören Donald Trump, Greta Thunberg und der berühmte Streetart-Künstler Banksy.
Facebook-Betrug: Hacker stehlen Kontodaten dank Video-Masche
Facebook Zentrale
Und weiter geht’s: Zusätzlich zum angeblichen WhatsApp-Virus treiben Betrüger nun anscheinend auch auf Facebook ihr Unwesen. Mit einem Video locken Sie ahnungslose Nutzer in eine Falle und ergattern ihre Zugangsdaten. Doch man kann sich ohne großen Aufwand schützen.
Diese WhatsApp Funktion wurde aus der Anwendung getilgt
WhatsApp Logo
WhatsApp plant für die nächste Zeit zahlreiche Änderungen. Es werden gleich mehrere interessante Funktionen ergänzt, wie beispielsweise der Dark-Mode. Dafür hat das US-Unternehmen eine andere, praktische WhatsApp Funktion entfernt. Alle Infos zu den WhatsApp-Änderungen hier.
Instagram Threads: Neue App will Snapchat Konkurrenz machen
Facebooks neue App funktioniert zusammen mit Instagram und soll das Teilen von Bildern mit engen Freunden vereinfachen. Es handelt sich dabei um eine eigenständige App, die jedoch einen Instagram-Account voraussetzt.
Facebook Portal: Neue Kameras und Smart Speaker für dein Zuhause
Facebook hat heute neue Geräte seiner Portal-Reihe vorgestellt. Dabei handelt es sich um Smart-Speaker ähnlich wie Amazons Echo Show. Neu hinzugekommen ist auch eine Kamera für den Fernseher.
Kein WhatsApp mehr bei Huawei? Das steckt dahinter
Huawei-schriftzug auf einem P30 lite
Nächstes Kapitel im Huawei-Streit: Facebook macht ernst und sperrt seine Apps - darunter WhatsApp und Instagram - für Huawei-Smartphones. Ein starker Satz - jedoch mit weniger Substanz als der Schein vermuten lässt.
Instagram-Datenskandal: Millionen Nutzer betroffen
Ein Smartphone mit geöffnetem Instragram-Account wird von einer Hand gehalten
Im vergangenen Jahr fand sich das soziale Netzwerk Facebook unzählige Male in den Negativ-Schlagzeilen wieder. Nahezu monatlich musste sich die US-amerikanische Plattform mit unzähligen Datenskandalen herumschlagen und ein Ende ist immer noch nicht in Sicht. Dieses Mal scheinen es zig Millionen Nutzer das Tochterunternehmens Instagram gewesen zu sein, deren persönliche Daten ungeschützt im Internet veröffentlicht wurden.
Facebooks Zwei-Faktor-Authentifizierung untergräbt die Privatsphäre
Facebook
Es ist wieder einmal soweit. Facebook hat es mit dem Thema Datenschutz erneut in die Negativ-Schlagzeilen geschafft. Dieses Mal ist die Gefahr für Nutzer allerdings keineswegs theoretisch oder kryptisch, sondern im Gegenteil leicht verständlich und unmittelbar.
Kartellamt-Beschluss: Facebook soll seinen Datenhunger unterdrücken
Aufgang des Hauptgebäudes des Bundeskartellamts in Bonn
Rund eine Woche nach dem vorangegangenen Facebook-Skandal ist das soziale Netzwerk nun abermals in den Negativ-Schlagzeilen. Dieses Mal ist es das Bundeskartellamt, das das US-Unternehmen kritisiert und mit einer neuen Regulierung beeinflussen will. Facebook lehnt die Kritik allerdings ab und bekommt Unterstützung vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom).
WhatsApp, Instagram und Facebook sollen miteinander verknüpft werden
Facebook
Große Änderungen bei WhatsApp, Instagram und dem Facebook Messenger: Laut Insider-Informationen sollen die drei Instant-Messaging-Dienste schon bald zusammengelegt werden. Dabei entstehen einige praktische Vorteile für die Nutzer, doch auch Nachteile sind mit von der Partie. Letztere dürften unter anderem bei Datenschützern für Aufregung sorgen.
1 2 34

NEUESTE HANDYS