Laptops und PCs günstig kaufen: Aldi bietet Hardware zu Top-Konditionen

9 Minuten
Der Black Friday hat es bei Aldi auch hinsichtlich neuer Computer-Angebote in sich. Denn neben drei Notebooks und drei PCs steht auch ein All-in-one-PC zum Sonderpreis zur Verfügung. Alle Details zu den Rechnern verraten wir dir hier.
Medion Akoya E15308 steht auf einem Holzstamm.
Einsteiger-Notebook zum günstigen Preis: das Medion Akoya E15308.Bildquelle: Aldi / Medion

Computer-Deals geben sich in diesen Tagen bei Aldi gegenseitig die Klinke in die Hand. Es vergeht kaum eine Woche ohne neues PC- oder Notebook-Schnäppchen. Und ab Donnerstag, 25. November 2021, geht es direkt mit neuen Hardware-Angeboten weiter. Anlässlich des Black Friday bietet der Lebensmittel-Discounter in seinen Nord– und Süd-Filialen und zum Teil auch über seinen neuen Onlineshop verschiedene Notebooks und PCs schon einen Tag früher zum Sonderpreis an.

Medion Akoya E15308 Notebook [Aldi Nord / Aldi Süd]

Da wäre unter anderem der Laptop Medion Akoya E15308. Ausgestattet mit einem 15,6 Zoll (ca. 40 Zentimeter) großen Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel) und einem AMD 3020e Prozessor soll es eine Zielgruppe ansprechen, die primär auf der Suche nach einem preiswerten tragbaren Computer ist. Denn die Leistung der zentralen Recheneinheit mit ihren nur zwei Kernen ist ziemlich überschaubar. Im Basistakt sind gerade einmal 1,2 GHz drin, vorübergehend ist eine Beschleunigung auf bis zu 2,6 GHz möglich. Da sind moderne Smartphones in der Regel flotter unterwegs.

Der interne Speicher ist auf schmale 128 GB beschränkt, aber erweiterbar. Auch 4 GB Arbeitsspeicher hauen nicht gerade vom Hocker. Zur weiteren Ausstattung des Medion Akoya E15308 gehören unter anderem ein USB Typ-C Anschluss mit DisplayPort- und Ladefunktion, nur ein weiterer USB 2.0 Anschluss und ein HDMI-Ausgang sowie ein Leser für MicroSD-Karten. Dazu kommen recht veraltetes Bluetooth 4.2 und ein schon im Jahr 2014 vorgestellter WLAN-Chipsatz (Intel Wireless AC3165), der sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Bereich funken kann, aber kein schnelles WiFi 6 unterstützt. Die Akkulaufzeit des knapp 1,8 Kilogramm leichten Rechners wird mit bis zu acht Stunden angegeben.

Zu empfehlen ist das Medion Akoya E15308 mit integrierter Alexa Sprachsteuerung vorrangig für einfache Büro- und Homeoffice-Aufgaben. Unter anderem, weil die Tastatur mit einem separaten Ziffernblock ausgestattet ist. Außerdem bietet sich der Computer für Menschen an, die einen digitalen Begleiter für Uni oder Schule suchen. Keinesfalls solltest du den Rechner kaufen, wenn du regelmäßig Bilder oder Videos bearbeiten möchtest. Und schon gar nicht ist das Notebook für Games zu gebrauchen.

Medion Akoya E15308
Ein absolutes Einsteiger-Notebook: das Medion Akoya E15308.

Entsprechend niedrig fällt mit Blick auf die schmale Ausstattung der Preis aus. Denn das Medion-Laptop kostet bei Aldi Nord und Aldi Süd nur 329 Euro. Erfreulich: In diesem Preis ist ein Jahresabo für die Nutzung von Microsoft 365 (ehemals Office 365) im Wert von 69 Euro inklusive. Ein vergleichbarer Rechner, das Lenovo Ideapad 3 15, kostet aktuell in verschiedenen Onlineshops ebenfalls knapp 330 Euro – beinhaltet aber nicht das Microsoft-365-Paket.

Medion Akoya E23403 All-in-One PC [Aldi Nord / Aldi Süd]

Ebenfalls in ihren Filialen bieten Aldi Nord und Aldi Süd ab Donnerstag den All-in-One PC Medion Akoya E23403 an. Auf den ersten Blick handelt es sich bei diesem Computer nur um einen 23,8 Zoll (ca. 60 cm) großen Full-HD-Monitor mit zwei integrierten Lautsprechern. Tatsächlich ist darin aber noch zusätzliche Hardware integriert, sodass nur noch ein Stromanschluss fehlt, um direkt durchstarten zu können.

Ausgestattet ist der All-in-One PC mit einem Intel Core i3-1005G1 Prozessor, der zwei Kerne und eine Basistaktung von 1,2 GHz bietet. In der Spitze sind vorübergehend 3,4 GHz möglich. Dazu gesellen sich 8 GB RAM, 256 GB SSD-Speicher sowie WiFi 6 für schnelles, kabelloses Internet (sofern dein WLAN-Router ebenfalls WiFi 6 unterstützt) und Bluetooth 5.0. Rückseitig sind neben einem LAN- und einem HDMI-Anschluss noch vier USB-Ports zu finden: 2 x USB 3.2 Gen.1 Typ-A und 2 x USB 2.0.

Medion Akoya E23403 steht auf einem Tisch
Selten bei Aldi im Angebot: ein All-in-One-PC von Medion.

Inklusiver kabelloser Tastatur und kabelloser Maus werden für den Medion Akoya E23404 549 Euro fällig. Das sind 50 Euro weniger als Medion über seinen Onlineshop selbst verlangt. Vergleichbare Rechner wie der Lenovo IdeaCentre AIO 3i oder der HP 24-df0008ng kosten in vergleichbarer Konfiguration im besten Fall ebenfalls knapp 600 Euro. Vor diesem Hintergrund ist der All-in-One PC von Medion bei Aldi eine gute und moderne Alternative zu einem Notebook oder PC. Zumindest dann, wenn man mit den Einschränkungen bei Leistung und Speicherplatz leben kann.

Medion Akoya S15449 (MD63955) [Aldi Onlineshop]

Eine deutlich bessere Ausstattung bietet das Notebook Medion Akoya S15449 (MD63955). Zwar ist auch bei diesem Notebook nur ein 15,6 Zoll (ca. 40 Zentimeter) großes Full-HD-Display (1.920 x 1.080) verbaut, kompakte Abmessungen müssen aber ja nicht per se schlecht sein. Und wer mag, kann ohnehin noch einen externen Bildschirm anschließen. Selbst wenn es an einer dedizierten Grafikkarte fehlt (stattdessen ist ein Intel Iris Xe Grafikchip verbaut), weiß die restliche Hardware dieses Notebooks für die Nutzung im Alltag zu gefallen.

Zwar musst du auf einen separaten Ziffernblock auf der Tastatur verzichten, dafür darfst du dich auf eine Hintergrundbeleuchtung freuen. Hinsichtlich der Leistung sind nicht nur 16 GB Arbeitsspeicher verbaut, sondern auch der Intel Core i7-1165G7 Prozessor. Er bietet über vier Kerne 2,8 GHz Basistakt und macht vorübergehende Beschleunigungen auf bis zu 4,7 GHz möglich. Auch SSD-Speicher ist satt vorhanden: 1 TB. Zu den weiteren Extras gehören eine unter dem Bildschirm in das Gehäuse integrierte HD-Webcam, Dual-Array-Mikrofon, zwei Lautsprecher sowie Bluetooth 5.1 und Wi-Fi 6. Zudem ist auch bei diesem Laptop Amazon Alexa zur Sprachsteuerung integriert.

Medion Akoya S15449 Front-Ansicht.
Ein typisches Notebook der Mittelklasse: das Medion Akoya S15449.

An Anschlüssen bietet das 1,8 Kilogramm schwere Medion Akoya S15449 mit Aluminium-Gehäuse neben einem SD-Kartenleser unter anderem einen USB-C-Anschluss mit DisplayPort-Funktion. Dazu gesellen sich zwei USB 3.2 Anschlüsse (Typ-A), ein USB 2.0 Port sowie ein HDMI-Anschluss.

Und der Preis? Der liegt über den Aldi Onlineshop bei 799 Euro – im Vergleich mit dem Wettbewerb ein richtig gutes Angebot. Denn normalerweise kosten vergleichbar ausgestattete Rechner gerne 1.000 Euro und mehr, mindestens aber rund 900 Euro – etwa der Acer Aspire 5 (ab 899 Euro) oder der HP Pavilion 15 (ab 929 Euro).

Lenovo IdeaPad 3i [Aldi Onlineshop]

Als etwas schwächer ausgestattete, dafür aber auch etwas preiswertere Alternative bietet sich das Lenovo IdeaPad 3i an, das ebenfalls ab Donnerstag im Aldi Onlineshop zu haben ist. Als Prozessor ist hier der Intel Core i5-1135G7 verbaut (4 Kerne, 2,4 GHz Basistakt, 4,2 GHz Turbo-Boost) – nebst 8 GB RAM und 512 GB SSD-Speicher. Dedizierte Grafikkarte? Fehlanzeige. Auch bei diesem Laptop muss Intel Iris Xe Grafik reichen. Teil der Ausstattung sind außerdem eine HD-Webcam, Stereo-Lautsprecher, WLAN (kein WiFi 6!) und Bluetooth 5.0.

Lenovo IdeaPad 3i Front
Ebenfalls solide Mittelklasse, aber etwas größer: das Lenovo IdeaPad 3i.

Bei den Anschlüssen müssen 1x USB 3.2 Typ-C, 1 x USB 3.2 Typ-A, 1 x USB 2.0, ein HDMI-Anschluss 1.4b und ein 4-in-1-Kartenleser reichen. Dafür bietet das 2,1 Kilogramm schwere Lenovo-Notebook eine Tastatur mit Ziffernblock und – besonders wichtig – einen sogar 17,3 Zoll (ca. 44 Zentimeter) großen Bildschirm – allerdings ohne Full-HD-Auflösung (1.600 x 900 Pixel).

Der Preis für diesen Rechner liegt ab Donnerstag bei 649 Euro, was einer Reduzierung gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers einem Rabatt von 50 Euro entspricht. Und damit bietet Aldi einen Rechner, dessen Ausstattung zu einem marktüblichen Preis angeboten wird. Zwar kannst du bei Otto auch einen vergleichbaren Rechner von HP für 579 Euro bestellen, die Regel sind für derartige Notebooks aber im besten Fall Preise zwischen 650 und 700 Euro.

Medion Akoya E62031 (MD34460) [Aldi Onlineshop]

Würdest du dich lieber für einen klassischen PC entscheiden? Dann haben Aldi Nord und Aldi Süd ebenfalls passende die Hardware für dich. Zum Beispiel in Form des Medion Akoya E62031 (MD34460). Dieser Mittelklasse-PC verrichtet seine Arbeit auf Basis des Intel Core i5-10400 Prozessors (6 Kerne, 2.9 GHz Basistakt, 4,3 GHz Turbotakt), dem 8 GB RAM und 512 GB SSD-Speicher zur Seite stehen.

Medion Akoya E62031 Front
Günstiger PC mit wenig RAM: der Medion Akoya E62031.

Unter der Haube stehen darüber hinaus ein LAN-Anschluss, WiFi 6, Bluetooth 5.2 sowie viele weitere Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung. Zum Beispiel an der Vorderseite 2 x USB 3.2 Gen 1. Rückseitig sind fünf USB-Ports zu finden (2 x USB 2.0, 2 x USB 3.2, 1 X USB 3.2 Typ-C), außerdem 1 x HDMI 1.4, 1 x DisplayPort und 1 x VGA. Ein Speicherkartenleser fehlt.

Inklusiver optischer USB-Maus und Tastatur werden für den Medion Akoya E62031 über den Onlineshop von Aldi 499 Euro fällig. Und das ist für die gebotene Ausstattung ein richtig guter Preis. Denn normalerweise werden für entsprechend ausgestattete PC-Systeme mindestens 525 Euro fällig. Nur in seltenen Ausnahmefällen unterschreitet der Preis die 500-Euro-Schwelle.

Medion Erazer Engineer X10 Gaming-PC
Ein Gaming-PC, der nur wenige Wünsche offen lässt: der Medion Erazer Engineer X10.

Medion Erazer Engineer X10 (MD34645) [Aldi Onlineshop]

Darf es ein wenig mehr Leistung sein? Dann kannst du dich für den Gaming-PC Medion Erazer Engineer X10 (MD34645) entscheiden – und diesen bei Bedarf auch als gut ausgestatteten Homeoffice-Rechner einsetzen.

Bei diesem Computer ist nicht nur 1 TB SSD-Speicher verbaut, sondern es besteht auch Zugriff auf 32 GB RAM. Dazu gesellt sich der Intel Core i7-11700 Prozessor mit acht Kernen, 2,5 GHz Basistakt und bis zu 4,9 GHz Turbo-Boost. Als Grafikkarte ist die Nvidia GeForce RTX 3070 mit 8 GB VRAM verbaut.

Auch optisch macht dieser Rechner mit seinem beleuchteten Glasdesign einiges her. LAN-Port, WiFi 6, Bluetooth 5.2, in Summe sieben USB-Anschlüsse (davon 1 x USB-C), 1 x HDMI 2.1 und 3 x DisplayPort 1.4 sorgen für reichlich Anschlussmöglichkeiten.

Und das zu einem Preis von 1.599 Euro. Das ist hinsichtlich der gebotenen Ausstattung ein starkes Angebot. Denn ähnlich ausgestattete Gaming-Rechner kosten in der Regel mindestens knapp 2.000 Euro.

Medion Erazer Hunter X25 (MD34575) [Aldi Onlineshop]

Oder du entscheidest dich für die Performance-Maschine Medion Erazer Hunter X25 (MD34575). Die kostet zwar noch einmal 900 Euro mehr, dafür bekommst du aber auch Leistung satt. Als da wären AMD Ryzen 9 5900X Prozessor (12 Kerne, 3,7 GHz Basistakt, 4,8 GHz Turbo-Boost), Nvidia GeForce RTX 3070 Ti Grafikkarte mit 8 GB Grafikspeicher, 32 GB RAM, 2 TB SSD-Speicher und als Bonus eine effektive Wasserkühlung (Eisbaer 240).

Medion Erazer Hunter X25 Front- und Seitenansicht.
Gaming-PC der Oberklasse: Medion Erazer Hunter X25.

Und natürlich fehlt es auch an WLAN, LAN-Port und vielen weiteren Anschlussmöglichkeiten nicht. Unter anderem zehn (!) USB-Anschlüsse (1 x USB Typ-C), drei DisplayPort 1.4a, ein HDMI 2.1 Anschluss und fünf Audio-Out-Anschlüsse sprechen für sich. Der Preis für den Gaming-Rechner liegt bei 2.499 Euro und auch das ist ein sehr guter Kurs. Denn vergleichbare Rechner kosten gerne 3.000 Euro und mehr.

Was du sonst noch wissen musst

Alle Medion-Rechner sind ab Werk mit Windows 11 Home ausgestattet und Medion gewährt eine Garantie von drei Jahren. Das Lenovo Notebook bietet hingegen nur zwei Jahre Garantie und wird noch mit Windows 10 zum Kunden geliefert. Ein späteres Upgrade auf Windows 11 soll aber auch bei diesem Rechner möglich sein. Solltest du dich für einen Rechner aus dem Aldi Onlineshop entscheiden: Es fallen keine Versandkosten an.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Medion Akoya E15308: Medion
  • Medion All-in-One-PC Akoya E23403: Aldi / Medion
  • Medion Akoya S15449: Medion
  • Lenovo IdeaPad 3i bei Aldi kaufen: Lenovo / Aldi
  • Medion Akoya E62031 bei Aldi kaufen: Medion / Aldi
  • Medion Erazer Engineer X10 Gaming-PC: Medion
  • Medion Erazer Hunter X25: Aldi / Medion
  • medion-akoya-e15308-notebook-bei-aldi-kaufen: Aldi / Medion
Wahnsinn: Dieses 200-Euro-Handy schießt an die Spitze der Verkaufscharts
Wahnsinn: Dieses 200-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der Verkaufscharts
Längst haben günstige Smartphones ihren teuren Kumpanen den Rang abgelaufen. Kein Wunder, bekommt man heute bereits für 200 bis 300 Euro ein tolles Handy, das fast jeden Nutzer im Alltag vollkommen zufriedenstellt. So wie dieses Modell, dass die Verkaufscharts bei Amazon stürmt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein