Wiko

Wiko

Wiko ist einer der wenigen verbliebenen Smartphone-Hersteller aus Europa. Die Entwicklung der Handys erfolgt in Südfrankreich, konkret in Marseille. Die Fertigung findet allerdings durch Auftragsfertiger im chinesischen Shenzhen statt. Die Gründung von Wiko fand erst im Jahr 2011 statt.

Wiko – Handys aus dem Herzen Europas

Hochpreisige Smartphones baut Wiko nicht. Vielmehr geht es dem Hersteller darum, Handys zu bauen, die vor allem eines sind: preislich erschwinglich. Meist kosten die Handys aus Frankreich nicht mehr als 100 bis 300 Euro. Alle Telefone basieren auf Googles Betriebssystem Android und verfügen häufig über Dual-SIM-Technologie. Sie sind also mit zwei SIM-Karten parallel nutzbar. Haupt-Zielgruppe sind ähnlich wie bei Honor Jugendliche und jung gebliebene Mobilfunk-Fans.

Zur Wahrheit gehört aber auch: Weil Handys von Wiko vergleichsweise günstig sind, fehlt es mit Blick auf die Ausstattung häufig an High-End-Komponenten. Für Otto-Normal-Nutzer bieten die Handys aber eine gute Alternative zu teuren Luxus-Handys. Smartphones von des Herstellers sollen durch ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Wer sich für ein Handy von Wiko interessiert, kann es im Fachhandel zum Beispiel bei Media Markt und Saturn erwerben. Aber auch im Direktvertrieb will die Handymarke wachsen. So sind beispielsweise viele der aktuellen Wiko-Handys bei Amazon zu haben. Der Hersteller selbst sagt von sich: „Unser Look & Feel ist durch Frankreich geprägt und transportiert pure „französische“ Inspiration und Vision. Nicht Technologie sei dem Unternehmen heilig, sondern die Kunden, die ein Smartphones mit Wiko-Logo nutzen.

An dieser Stelle fasst inside handy alle Nachrichten zusammen, die zum Thema Wiko eine Veröffentlichung auf dem Portal erfahren. Neben klassischen Smartphone-Neuvorstellungen gehören auch Hintergrundberichte und Tests dazu.

 

Wiko View 3 Lite jetzt in Deutschland erhältlich: Das Einsteiger-Flaggschiff
Wiko View 3 Lite Rückseite in der Hand vor Blumenhintergrund
Wiko hat auf dem MWC 2019 in Barcelona seine neue View-3-Familie vorgestellt. Doch sie war in Deutschland noch nicht komplett - bis jetzt. Mit dem Wiko View 3 Lite hat man seine interne Flaggschiff-Familie nach unten hin abgerundet und landet damit mitten im Einsteigermarkt. Doch was bietet das 130-Euro-Smartphone aus Frankreich?
Wiko, Huawei, Xiaomi und mehr: Neue Smartphones, bitte
video
Smartphones hier, Smartphones da, Smartphones überall. In den zurückliegenden Tagen haben wieder einige Hersteller neue Handys vorgestellt. Neben Xiaomi unter anderem auch Huawei und Wiko. Ein Überblick.
Hinter den Kulissen von Wiko: Der französische Smartphone-Rebell
Hüllendesign auf einem Computer im Wiko-Headquarter
Der französische Hersteller Wiko gibt sich oft unkonventionell. Poppige Farben, eine ungezählte Modellvielfalt vor allem unterhalb von 200 Euro und der Fokus auf junge Verbraucher. Das ist das Rezept Wikos. Hinter den Kulissen des Popcorn-Images steht jedoch ein ernsthaftes Business. Wie es dort zugeht und was Wiko in der Zukunft vorhat, haben die Franzosen in Marseille verraten.
Ab sofort verfügbar: Drei neue Smartphones von Sony, Wiko und TP-Link
video
Der Juni ist da. Und damit auch der Verkaufsstart diverser neuer Smartphones. Von Sony über Wiko bis TP-Link hat der Monatswechsel gleich mehrere Smartphone-Neustarts im Gepäck. Ein Überblick.
Wiko View 3 Pro: Das kann die Triple-Kamera für unter 300 Euro
Kamera des Wiko View3 Pro
Wiko stellt beim View 3 Pro und auch dem View 3 die Kamera in den Mittelpunkt der Präsentation zum Deutschlandstart. Mit dem Pro-Modell will man eine echte Triple-Kamera in die Smartphone-Klasse unter 300 Euro einführen und begibt sich damit in einen noch kleinen Kreis von Herstellern. Doch was kann die Kamera genau?
Wiko View 3 Pro ab jetzt in Deutschland erhältlich
Wiko View 3 Pro
Wiko hat das eigene Flaggschiff View 3 Pro schon auf dem Mobile World Congress (MWC) Anfang des Jahres vorgestellt. Nun bringen die Franzosen das in der Mittelklasse verortete Handy auch nach Deutschland. Dabei gibt es einige Änderungen zur MWC-Ankündigung.
Das sind die besten Handys bis 300 Euro
Die vier Smartphones Honor 10, Samsung Galaxy A7 (2018), Huawei Mate 20 Lite und Apple iPhone 6s nebeneinander auf dem Inside Handy Hintergrund.
Darf es ein neues Handy sein, das nicht mehr als 300 Euro kostet? Die inside handy Redaktion hat die besten Smartphones für bis zu 300 Euro in dieser Übersicht zusammengetragen. Auf einen Blick gibt es die besten Handys der Preisklasse zwischen 200 und 300 Euro von Samsung, Apple, Huawei, Sony und anderen namhaften Herstellern.
Die besten Handys unter 100 Euro in der Übersicht
Die besten Handys bis 100 Euro Topnewsbild
Günstige Smartphones gibt es wie Sand am Meer. Unter 100 Euro allerdings muss zwischen Elektroschrott und vernünftigen Angeboten selektiert werden. Die Leistungsfähigkeit in diesem Bereich nimmt insgesamt immer mehr zu und somit wird das Segment auch für eine breitere Nutzerschaft interessant. Bei welchen Einsteiger-Smartphones zugeschlagen werden kann, klärt die folgende Bestenliste.
„Wiko soll als Marke zu einem Erlebnis werden“
video
Wir haben den MWC 2019 in Barcelona genutzt, um mit Franko Fischer, Marketing-Chef von Wiko in Deutschland, über die Pläne und Ziele der französischen Smartphone-Marke zu sprechen. Vor allem digital soll sehr viel passieren.
Wiko View 3 Pro im Hands-On: Triple-Kamera in der Mittelklasse
Wiko View Pro 3
Wiko zeigt nicht nur ein neues Logo, sondern auch ein neues Mittelklasse-Smartphone auf dem MWC in Barcelona. Das Wiko View 3 Pro kommt zu einem Preis von knapp 250 Euro auf den Markt und besitzt eine rückseitige Triple-Kamera.
12 3 4 5 6

NEUESTE HANDYS