Neue Smartphones: Samsung, Wiko, Realme und Vivo bitten zum Tanz

5 Minuten
Es vergeht keine Woche, in der nicht rund um den Erdball von bekannten Herstellern neue Smartphones vorgestellt werden. Wir geben dir einen Überblick zu den aktuellsten Neuheiten. Mit dabei ist unter anderem auch Samsung.
Samsung Galaxy M31s
Das Samsung Galaxy M31s ist unter anderem im Nahen Osten schon zu haben.Bildquelle: Samsung

Einmal in der Reihe aufstellen, bitte! Samsung, Wiko, Vivo, Elephone, Realme, Ulefone… alle anwesend? Hervorragend, dann können wir ja loslegen. Und zwar mit einer neuen Runde an Smartphone-Neuvorstellungen. Denn während der vergangenen Tage hat es wieder einige neue Handys gegeben, die das Licht der Welt erblickt haben. Und wir stellen die Hardware-Neuheiten an dieser Stelle im Detail vor.

Samsung Galaxy M31s

Nach dem Samsung Galaxy M31 scheint ein weiterer Vertreter der M-Klasse des südkoreanischen Elektronikkonzerns schon bald nach Deutschland zu kommen: das M31s (Bild siehe oben). Es ist bereits auf Samsungs deutschen Support-Seiten zu finden und unter anderem aus den Vereinigten Arabischen Emiraten kennen wir auch schon die näheren Spezifikationen:

  • Octa-Core-Prozessor (max. 2,3 Ghz)
  • 6,5 Zoll Super AMOLED Display (1.080 x 2.400 Pixel)
  • Vierfach-Kamera (64 + 12 + 5 + 5 Megapixel)
  • Frontkamera (32 Megapixel)
  • 128 GB Speicherplatz
  • 6 GB RAM
  • NFC-Unterstützung

Eine offizielle Einführung für den deutschen Markt steht unterdessen allerdings noch aus. Wir halten dich aber in jedem Fall auf dem Laufenden, was einen Marktstart auch hierzulande betrifft.

Wiko Y61 / Y81

Gleich zwei neue Einsteiger-Smartphones hat der französische Handyhersteller Wiko im Gepäck: das Y61 und das Y81. Das Wiko Y61 wirkt dabei ein wenig wie aus der Zeit gefallen. Dicke Displayränder sorgen für ein alles andere als modernes Erscheinungsbild. Und selbst wenn das Smartphone nur knapp 90 Euro kostet, ist das noch lange keine Entschuldigung für das heutzutage wenig ansprechende Design, wie du in unserer Top-Liste der besten Handys unter 100 Euro mit Blick auf zahlreiche Wettbewerber sehen kannst.

Insgesamt ist das Display des Wiko Y61 knapp 6 Zoll groß, bietet aber nicht einmal eine Full-HD-Auflösung (480 x 960 Pixel) und auch die restliche Ausstattung muss man mit dem Wort dürftig zusammenfassen: 16 GB Speicherplatz, 1 GB RAM, MediaTek-Prozessor mit nur vier Kernen, auf der Rückseite nur eine Kamera (8 Megapixel) … Kurzum: Das Wiko Y61 ist allenfalls für Einsteiger, als Zweithandy und für Menschen, die primär nur erreichbar sein wollen interessant.

Alle anderen sollten eine Etage im Regal höher greifen und sich aus dem Hause Wiko eher für das Wiko Y81 entscheiden. Es kostet nur 10 Euro mehr und bietet dir zumindest ein 6,2 Zoll großes Display (720 x 1.520 Pixel) mit tropfenförmiger Display-Aussparung (Notch). Die restliche Ausstattung ist zwar ebenfalls nicht sonderlich gut, aber zumindest besser als beim Y61: Zum Beispiel gesellen sich zu einem 4.000 mAh großen Akku unter anderem der Quad-Core-Prozessor MediaTek Helio A20 (MT6761D), 2 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. Die Rückkamera löst mit 13 Megapixeln auf, die Frontkamera mit deren fünf.

Realme C12

Der chinesische Hersteller Realme hat unterdessen für den indonesischen Markt das Modell C12 vorgestellt. Es kostet umgerechnet knapp 110 Euro, bietet dafür auf der Rückseite aber zum Beispiel gleich drei Kameras (13 + 2 + 2 Megapixel). Das Display mit Tropfen-Notch ist 6,5 Zoll groß (720 x 1.600 Pixel), der Akku bietet eine Kapazität von 6.000 mAh und als Prozessor ist der Helio G35 von MediaTek verbaut – flankiert von 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. Android 10 ist ab Werk vorinstalliert.

Vivo S1 Prime

In der Himalaya-Republik Myanmar (Birma) wurde unterdessen von Vivo das Mittelklasse-Handy S1 Prime an den Start geschickt – mit diamantförmiger Quad-Kamera auf der Rückseite, deren Hauptkamera mit 48 Megapixeln auflöst. Das AMOLED-Display mit hinterlegtem Fingerabdrucksensor ist 6,38 Zoll groß (1.080 x 2.340 Pixel), als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 665 zum Einsatz. Ihm stehen 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz sowie ein 4.500 mAh großer Akku zur Seite. Der Preis: umgerechnet 240 Euro.

Vivo S1 Prime

Vivo IQOO 5

In gleich drei Varianten steht das neue Vivo IQOO 5 zur Verfügung – für umgerechnet 490 bis 560 Euro. Wahlweise sind 8 oder 12 GB Speicherplatz an Bord und du kannst auf bis 128 oder sogar 256 GB Speicherplatz zugreifen. All das versteckt hinter einem 6,56 Zoll großen AMOLED-Display (1.080 x 2.376 Pixel, 120 Hz.) und angetrieben von einem Qualcomm Snapdragon 865 Prozessor. Die Kamera löst mit 50 + 13 + 8 Megapixeln auf. Das Vivo IQOO 5 ist die mit Abstand interessanteste Neuvorstellung der vergangenen Tage.

Vivo IQOO 5
Das Vivo IQOO 5 ist ein typisches Mittelklasse-Smartphone.

Elephone U5

Und auch vom in Hongkong ansässigen Smartphone-Hersteller Elephone gibt es mal wieder Neuigkeiten zu verkünden: zum Elephone U5. Für umgerechnet 160 Euro bekommst du ein Smartphone mit 128 GB Speicherplatz, 4 GB RAM und vier Kameras (48 + 13 + 5 + 2 Megapixel) auf der Rückseite. Zentrale Recheneinheit ist der MediaTek Helio P60, das Display ist 6,4 Zoll groß (1.080 x 2.310 Pixel) und der Akku liefert eine Kapazität von 4.000 mAh. Selbst NFC ist an Bord, was nicht bei allen Smartphones dieser Preisklasse selbstverständlich ist.

Ulefone Armor 8

Immerhin 210 Euro kostet das neue Outdoor-Handy Ulefone Armor 8. Klingt nicht einmal teuer. Aber im Rahmen von Vorbestellungen sind aktuell sogar nur 120 Euro zu zahlen. Dafür bekommst du ein 282 Gramm schweres Smartphone mit robustem und nach IP69-Standard zertifiziertem Gehäuse, in dem ein 6,1 Zoll großer Bildschirm verbaut ist und das von einem Helio P60 Prozessor von MediaTek angetrieben wird.

Ulefone Armor 8
Neues Outdoor-Handy: das Ulefone Armor 8.

Zur weiteren Ausstattung gehören 4 GB RAM, 64 GB (erweiterbarer) Speicherplatz und auf der Rückseite eine Triple-Kamera (16 + 5 + 2 Megapixel). Der Akku ist wie bei fast allen Outdoor-Smartphones vergleichsweise groß. Er liefert dir beim Ulefone Armor 8 eine Kapazität von 5.580 mAh. Das eigentlich in Schwarz gehaltene Smartphone ist an den Seiten auf Wunsch mit farblichen Akzenten zu haben. Und das wahlweise in Gelb, Rot oder Grau.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL