Neue Smartphones: Angriff der China-Handys

5 Minuten
Manchmal möchte man auch ein wenig über den Tellerrand hinausschauen. Und genau deswegen stellen wir dir heute einige neue Smartphones von kleineren, zum Teil weniger bekannten Herstellern vor. Mit dabei sind nicht nur Oppo und Realme, sondern auch andere China-Marken.
Vivo IQOO U1
Neu von Vivo: das IQOO U1.Bildquelle: Vivo

Smartphones über Smartphones. Die vergangenen Wochen waren auf dem internationalen Mobilfunkmarkt geprägt durch so einige bedeutende Neuvorstellungen. Egal ob Samsung Galaxy Note 20, Google Pixel 4a, OnePlus Nord, Asus ROG Phone 3 oder auch Xiaomi Mi 10 Ultra, neue Smartphones bekannter Hersteller gab es so einige. Aber auch abseits des Mainstreams hat es zahlreiche neue Modelle gegeben. Wir präsentieren dir in dieser Übersicht eine kleine Auswahl mit dem Blick auf verschiedene interessante Modelle kleinerer Hersteller.

Realme V5 5G

Ein 5G-Smartphone für weniger als 200 Euro? In China ist das längst keine Utopie mehr. Denn dort hat Realme jetzt das Modell V5 5G präsentiert. Auf Basis des Dimensity 720 Prozessors von MediaTek ist das Gerät wahlweise mit 6 oder 8 GB RAM ausgestattet und verfügt über 128 GB Speicherplatz. Der 6,5 Zoll große Touchscreen (90 Hz, 1.080 x 2.400 Pixel) wird von einer kleinen Aussparung unterbrochen, hinter der sich die 16-Megapixel-Frontkamera versteckt. Auf der Rückseite kannst du eine Vierfach-Kamera nutzen. Zu einer 48-Megapixel-Hauptkamera gesellt sich eine Ultraweitwinkel-Kamera (8 Megapixel), eine Makro-Kamera (2 Megapixel) und eine Schwarz-Weiß-Porträt-Kamera (2 Megapixel).

Während das 6-GB-Modell umgerechnet knapp 185 Euro kostet, werden für die 8-GB-Variante knapp 230 Euro fällig. Dafür bekommst du nicht nur ein Smartphone mit 5.000 mAh Akku, sondern auch eines, das über NFC und Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz) verfügt. Als Betriebssystem ist Android 10 nebst Realme UI als angepasster Nutzeroberfläche installiert.

Realme V5 5G
5G für kleines Geld: Das Realme V5 5G macht es möglich.

Realme C15

Für Menschen, die in erster Linie nach einem Smartphone mit reichlich Ausdauer suchen, könnte derweil das Realme C15 interessant sein. Es wurde jüngst in Indonesien neu vorgestellt und kommt mit einem 6.000 mAh großen Akku zum Kunden. Für umgerechnet 115 Euro bekommst du on top Zugriff auf 3 GB RAM und 64 GB Speicherplatz. Sollen es 4 GB Arbeitsspeicher sein, musst du knapp 130 Euro auf den Tisch legen. Grundsätzlich an Bord: Der MediaTek-Prozessor Helio G35, ein 6,5 Zoll großes LCD-Display (720 x 1.600 Pixel) und eine Quad-Kamera (13 + 8 + 2  + 2 Megapixel) auf der Rückseite. Dort ist auch der Fingerabdrucksensor zu finden. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf und ist in einer tropfenförmigen Notch untergebracht. Über NFC verfügt das Einsteiger-Smartphone nicht und weil es unter anderem auch das LTE-Band 20 nicht unterstützt, ist das Realme C15 auch nicht gut für einen Einsatz in Deutschland geeignet.

Realme C15
Am Realme C15 ist vor allem der große Akku interessant.

Oppo K7 5G

Wiederum in der Mittelklasse ist das neue Oppo-Smartphone K7 5G anzusiedeln. Es verfügt über 8 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 128 oder 256 GB Speicherplatz. Dafür verlangt Oppo in China umgerechnet 245 beziehungsweise 280 Euro. Das OLED-Display des Smartphones ist 6,4 Zoll groß, als Prozessor ist der Qualcomm Snapdragon 765G verbaut. Auf der Rückseite steht dir eine Quad-Kamera (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel) zur Verfügung, auf der Vorderseite eine 32-Megapixel-Kamera. Ein 4.025-mAh-Akku und NFC sind ebenfalls an Bord. In insgesamt vier Farben steht das Oppo K7 5G zur Verfügung.

Oppo K7 5G
Ein Mittelklasse-Smartphone mit 5G-Unterstützung: das Oppo K7 5G.

Vivo IQOO U1

In drei Varianten verkauft Vivo in China das 190 Gramm schwere IQOO U1. Auf Basis von Android 10 und des Snapdragon 720G von Qualcomm kannst du zwischen 6 und 8 GB Arbeitsspeicher beziehungsweise 64 oder 128 GB Speicherplatz wählen.

  • 6 GB RAM + 64 GB Speicher umgerechnet 145 Euro
  • 6 GB RAM + 128 GB Speicher umgerechnet 170 Euro
  • 8 GB RAM + 128 GB Speicher umgerechnet 195 Euro

Zur weiteren Ausstattung gehören ein 4.500 mAh großer Akku sowie ein 6,53 Zoll großes LCD-Display. Die Auflösung im 19,5:9-Format liegt bei 1.080 x 2.340 Pixeln. Auf der Vorderseite ist eine 8-Megapixel-Kamera verbaut, auf der Rückseite eine Triple-Cam (48 + 2 + 2 Megapixel) und an der Seite ein Fingerabdrucksensor. Dual-WLAN und Bluetooth 5.1 stehen ebenso im Datenblatt, NFC fehlt hingegen.

Vivo IQOO U1
Neues Einsteiger-Smartphone von Vivo: das IQOO U1.

Oukitel C21

Ebenfalls in der Einsteigerklasse ist für rund 170 Euro das neue Oukitel C21 zu verorten. Hier trifft ein 4.000 mAh großer Akku auf eine Helio P60 Prozessor von MediaTek und 4 GB RAM sowie 64 GB Speicherplatz. Das Display ist 6,4 Zoll groß (1.080 x 2.310 Pixel) und wird rechts oben von einem kleinen Kameraloch unterbrochen. Hier ist eine 20-Megapixel-Selfie-Kamera untergebracht. Auf der Rückseite ist wiederum eine Quadkamera zu finden (16 + 2 + 2 + 2 Megapixel). Und auch der Fingerabdrucksensor platziert sich dort. Allerdings äußerst unglücklich, da er direkt unter beziehungsweise neben den Linsen der Kameras sitzt.

Ulefone Note 9P

Nochmal eine Etage tiefer muss man im Regel greifen, wenn man sich für das Ulefone Note 9P entscheidet. Denn auch wenn das Smartphone optisch durchaus etwas hermacht, ist die Ausstattung eher unterdurchschnittlich. Das Display (6,52 Zoll, 720 x 1.600 Pixel) ist durch recht große Ränder gekennzeichnet (vor allem am unteren Ende), der Prozessor klar im Einsteiger-Segment zu verordnen (MediaTek Helio P22). Dazu gesellen sich 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz. Auf der Rückseite kannst du neben einem Fingerabdrucksensor eine Triple-Kamera nutzen (16 + 5 + 2 Megapixel), auf der Vorderseite steht eine 8-Megapixel-Kamera bereit. Der Akku ist 4.500 mAh groß. Für all das berechnet Ulefone – zum Beispiel bei AliExpress – aktuell nur rund 90 Euro. In Kürze soll der Preis auf rund 100 Euro steigen.

Doogee N20 Pro

Ausgestattet mit dem Helio P60 Prozessor, 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz ist das Doogee N20 Pro. Es ist aktuell ab 110 Euro bei AliExpress zu haben und bietet dir zusätzlich ein 6,3 Zoll großes Display (1.800 x 2.280 Pixel). In einer Wassertropfen-Notch ist oberhalb des Displays eine 16-Megapixel-Kamera von Samsung untergebracht. Auf der Rückseite findet sich neben einer Quad-Kamera (16 + 8 + 2 + 2 Megapixel) auch ein Fingerabdrucksensor. Bluetooth 5.0 ist ebenfalls nutzbar, an einem NFC-Chip fehlt es allerdings. Der 4.400 mAh große Akku lässt sich nur per Micro-USB-Anschluss aufladen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL