/Kommentar

Kommentar

Egal wo und wann auf der Welt ein brandaktuelles Thema die breite Masse elektrisiert, ein Kommentar kann helfen die Sachlage aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Und genau das ist der Anspruch der von inside handy veröffentlichten Kommentare.

Aktuelle Kommentare – jetzt lesen

Anders als in der klassischen Berichterstattung dieses Magazins sind Kommentare nicht objektiv, sondern klar subjektiv. Sie spiegeln also die Meinung des jeweiligen Redakteurs wider. Grundsätzlich stehen sie aber immer im Kontext eines aktuellen Themas.

Hast du Vorschläge zu einem aktuellen Thema, das in einem Kommentar berücksichtigt werden sollte? Schreib uns!

Spotify-Betrug: Viel Lärm um wenig Geld
Spotify ist beliebt. So beliebt, dass gleich ein Aufschrei durch die Digital-Gesellschaft geht, wenn das Unternehmen plant, seine Nutzungsbedingungen durchzusetzen und Kunden entsprechend zur Kasse zu bitten. Wer keine Familie ist, soll einfach den vollen Preis bezahlen, findet Stefan Winopal. Ein Kommentar.
iPhone 11: Frecher Jubel aus aller Welt
video
Im Rahmen einer großen Keynote hat Apple am Dienstagabend neue iPhones vorgestellt. Und dabei wie erwartet unter anderem das iPhone 11 (Pro) präsentiert. Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten. Und zwar nicht zu wenig, findet unser Redakteur Hayo Lücke. Ein Kommentar.
Kommentar: Darum überraschen Telekom und Vodafone bei 5G
5G Logo
"5G wird teuer", "Niemand wird 5G bezahlen können." Da waren sich spätestens nach der Milliarden-Frequenz-Auktion alle einig. Doch die Netzbetreiber strafen Kunden und Branchenkenner gleichermaßen Lügen. Und das ist gut so, kommentiert unser Redakteur Thorsten Neuhetzki. Doch nicht alles, was glänzt ist Gold.
Der Traum vom faltbaren Smartphone zerplatzt
Huawei Mate X: Das Klapp-Smartphone aufgeklappt
Eigentlich sollten zum jetzigen Zeitpunkt zwei faltbare Smartphones im Handel erhältlich sein: eines von Samsung, eines von Huawei. 2019 hieß es, wird das Jahr des modernen Klapphandys. Jedoch klappt momentan noch nichts. Ein Kommentar.
Kommentar: Kündigung durch freenet Funk nicht schön – aber nachvollziehbar
SIM-Karte von freenet Funk
Wer es bei freenet Funk übertreibt, der bekommt die Kündigung. Offiziell geht es dabei nicht um einen hohen Datenverbrauch, sondern um die missbräuchliche stationäre Nutzung eines mobilen Produktes. Grundsätzlich sind die Kündigungen nachvollziehbar, findet inside handy Redakteur Thorsten Neuhetzki. Doch die Art und Weise wirft einen Schatten auf das viel gelobte Produkt.
So führt Vodafone die Telekom vor: Ein Kommentar zum 5G-Start
5G Logo
Ab heute ist 5G in Deutschland nutzbar. Nicht bei der Telekom, die das vor zwei Wochen groß angekündigt hat, sondern bei Vodafone. Ohne extra Tarif, nur mit einer 5-Euro-Option. Damit ist es dem Telekom-Rivalen gelungen, seinen Mitbewerber vorzuführen, findet inside handy Redakteur Thorsten Neuhetzki in seiner Analyse.
Streaming für Games: Die vielen Probleme von Google Stadia
video
Ein Netflix für Zocker, eine Weiterentwicklung der klassischen Konsolen oder die Zukunft des Gaming: Googles Stadia sollte so vieles sein. Mittlerweile ist mehr über den Dienst bekannt und viele Hoffnungen, die Spieler mit Stadia verbunden haben, konnten sich nicht bewahrheiten. Dafür gibt es nun einige eklatante Probleme, wie inside handy Redakteur David Gillengerten zusammenfasst.
Kommentar: Dieser Preisrutsch kommt einem Erdbeben gleich
freenet Funk SIM Karte
Gleich zwei Meldungen dürften in dieser Woche für Sorgenfalten in den Konzernzentralen von Telekom, Vodafone und O2 gesorgt haben. Schuld daran ist die freenet AG. Mit gleich zwei unlimitierten LTE-Flatrates zum Kampfpreis mischt sie den Markt gewaltig auf. inside handy Redakteur Thorsten Neuhetzki meint: Zeit wird’s.
Kommentar: Irres Wettbieten um 10 Megahertz für 5G – es reicht!
Ein Sendemast für Handynetze im ländlichen Raum
Seit Wochen zieht sich die Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen in Mainz wie Kaugummi. Auch nach den Ostertagen kam keiner der Anbieter zur Besinnung. Niemand will nachgeben, dabei scheint fast alles geklärt. Es hängt an 10 Megahertz Spektrum. Ein Kommentar von Auktions-Beobachter Thorsten Neuhetzki.
Kommentar: Lauschangriff per Alexa – nur die Spitze des Eisbergs
Echo Plus Lautsprecher
Amazon belauscht seine eigenen Kunden, indem Sprachaufzeichnungen genau analysiert werden. Keine einfache Situation und doch sind Kunden, die sich smarte Lautsprecher ins eigene Wohnzimmer stellen, im Prinzip selbst Schuld, findet inside handy Chefredakteur Hayo Lücke.
12 3 4 5

NEUESTE HANDYS