Von Xiaomi über Nokia bis HTC: Geniale, neue Smartphones

7 Minuten
Gleich mehrere Hersteller haben in den vergangenen Tagen neue Smartphones präsentiert, die unter anderem auch für den deutschen Markt von Bedeutung sind oder hierzulande zu einem späteren Zeitpunkt noch interessant werden könnten. Wir zeigen dir die Highlights.
Xiaomi Redmi Note 12 Pro 4G in der Rückansicht.
Eines von zahlreichen neuen Smartphones: das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 4G.Bildquelle: Xiaomi

Darf es ein neues Smartphone sein? Verschiedene namhafte Hersteller haben neue Modelle im Angebot, die wir dir gerne näher vorstellen möchten. Vielleicht ist ja dein Handy von morgen dabei? Ein neues Gerät hat nicht nur Smartphone-Pionier HTC präsentiert, sondern auch von Nokia und Motorola gibt es Zuwachs im Smartphone-Angebot. Von Xiaomi gibt es zudem das neue Modell 13 Ultra zu bestaunen. Und das ist noch längst nicht alles.

HTC Wildfire E2 play

Ein 6,82 Zoll großes Display bietet das neue HTC Wildfire E2 play, das in Schwarz und Blau angeboten wird und klar der Einsteiger-Kategorie zuzuordnen ist. Die Auflösung fällt mit 720 x 1.640 Pixeln nämlich eher unterdurchschnittlich aus. Gleiches gilt für die Helligkeit, die bei maximal 450 Nits liegt. Auf der Rückseite sind dafür vier Kameras nutzbar: Hauptkamera (48 Megapixel), Ultraweitwinkelkamera (5 Megapixel), Makrokamera (2 Megapixel) und Tiefensensor (2 Megapixel). Auf der Vorderseite steht zusätzlich eine 8-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

HTC Wildfire E2 play liegend
HTC Wildfire E2 play

Beim Prozessor setzt HTC auf den hierzulande eher unbekannten Spreadtrum T606, beim Betriebssystem leider nur auf Android 12. Zu 128 GB erweiterbarem Speicherplatz gesellen sich 8 GB Arbeitsspeicher (RAM). 5G wird nicht unterstützt, der Akku bietet eine Kapazität von 4.600 mAh. Gedacht ist das Smartphone unter anderem für den afrikanischen Kontinent. Ob es auch nach Europa kommen wird, ist noch unklar. Der Preis dürfte im Fall der Fälle bei circa 150 bis 200 Euro liegen.

Nokia XR21

In einer ungleich höheren Preisliga möchte das neue Nokia XR21 von HMD Global um Kunden werben. Es steht ab sofort für 599 Euro zur Verfügung – wahlweise in Schwarz oder Grün. Mit 128 GB Speicherplatz und 6 GB RAM ist auch dieses Smartphone trotz des recht hohen Preises nicht gerade in der Premiumklasse einzuordnen. Ungewöhnlich auch, dass trotz Verfügbarkeit von Android 13 auch bei diesem Handy nur Android 12 vorinstalliert ist. Immerhin: Drei Jahre lang gibt es laut Herstellerangaben Android-Updates, sodass du das Smartphone auch mit Android 15 noch nutzen können wirst. Sicherheitsupdates werden bis Mitte 2027 zur Verfügung gestellt.

Nokia XR21
Nokia XR21

Das LCD-Display ist 6,49 Zoll groß, bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln, eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und als Prozessor ist der Qualcomm Snapdragon 695 mit 5G-Unterstützung verbaut. Rückseitig sind zwei Kameras (Hauptkamera mit 64 Megapixeln / Ultraweitwinkel mit 8 Megapixeln) nutzbar, vorn eine 16-Megapixel-Kamera für Selfies und Videotelefonate. Das Smartphone besitzt eine IP68-Zertifizierung und soll auch nach einem Sturz aus 1,8 Metern Höhe noch funktionieren. Außerdem sind zwei programmierbare Tasten und ein 4.800 mAh großer Akku nutzbar.

Motorola edge 40

Knapp 600 Euro kostet das neue Motorola edge 40. Der 4.400 mAh große Akku lässt sich per Kabel mit bis zu 68 Watt wiederaufladen, als Prozessor kommt der 5G-fähige MediaTek Dimensity 8020 zum Einsatz; flankiert von 8 GB RAM. Zudem kannst du 256 GB internen Speicher nutzen und auf Android 13 als Betriebssystem setzen. Das pOLED-Display bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln und ist 6,55 Zoll groß – mit abgerundeten Kanten an den Seiten.

Front und Rückseite des Motorola Edge 40 Smartpones.
Motorola Edge 40

Auf der Rückseite stehen zwei Kameras zur Verfügung. Die Hauptkamera löst mit bis zu 50 Megapixeln auf, dazu gesellt sich eine mit maximal 13 Megapixeln auflösende Ultraweitwinkelkamera. Auf der Vorderseite lässt sich eine 32-Megapixel-Kamera nutzen. NFC für mobiles Bezahlen ist ebenso an Bord wie Bluetooth in Version 5.2 und Wi-Fi 6 für schnelles, drahtloses Internet. Käuflich erwerben kannst du das Motorola edge 40 ab Ende Mai in Schwarz, Grün und Blau.

ZTE Axon 50 Ultra

In China hat unterdessen das ZTE Axon 50 Ultra das Licht der Welt erblickt; mit Android 13 als Betriebssystem. Bei diesem Mobiltelefon handelt es sich um ein echtes Flaggschiff-Modell auf Basis des Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 und bis zu 1 TB Speicherplatz. Das an den Rändern gebogene AMOLED-Display ist 6,67 Zoll groß, bietet eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und weist einen hinterlegten Fingerabdrucksensor auf. Eine Wiederaufladung des 5.000 mAh großen Akkus ist mit bis zu 80 Watt möglich.

ZTE Axon 50 Ultra
ZTE Axon 50 Ultra

Auf der Rückseite ist eine Dreifach-Kamera in das Gehäuse integriert. Neben einer Sony-Hauptkamera mit 64-Megapixel-Auflösung, optischer Bildstabilisierung und Laser-Autofokus (Sony IMX787) kannst du auch eine Tele-Kamera (50 Megapixel) und eine Ultraweitwinkelkamera (50 Megapixel) nutzen. In China ist es mit dem Smartphone zudem möglich, über das Satellitennetzwerk BeiDou Textnachrichten zu senden. Auch dann, wenn gerade kein Mobilfunknetz zur Verfügung steht. Dafür sind im Rahmen des Smartphones insgesamt 13 zusätzliche Antennen verbaut. Details zu Preisen und einen möglichen Marktstart gibt es noch nicht.

Xiaomi Redmi Note 12 Pro 4G

Schon seit einigen Wochen aus dem Hause Xiaomi bekannt: das Redmi Note 12 Pro 5G. Jetzt hat der chinesische Hersteller seinen Produktbestand um das passende LTE-Modell erweitert: das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 4G. Es steht in vier Farbvarianten sowie in zwei Speichervarianten zur Verfügung. Einerseits mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz, aber auch mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher – erweiterbar um bis zu 1 TB per MicroSD-Karte. Ein Fingerabdrucksensor ist rechts im Power-Button integriert.

Das AMOLED-Display ist 6,67 Zoll groß, bietet eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, eine Helligkeit von bis zu 1.100 Nits und eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln. Auf der Rückseite sind vier Kameras zu finden (108 + 8 + 2 + 2 Megapixel), vorn eine 16-Megapixel-Kamera. Der Akku (5.000 mAh) lässt sich mit bis zu 67 Watt mit neuer Energie versorgen und als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 732G zum Einsatz. Kaufen kannst du das Handy aktuell zu Preisen ab knapp 270 Euro.

Cubot King Kong Power

Oder bist du vielleicht auf der Suche nach einem ausgefallenen Outdoor-Smartphone? Dann möchten wir deine Blicke gerne auf das Cubot King Kong Power lenken. Es bietet nicht nur eine integrierte Dual-LED-Taschenlampe mit 5.000 Lumen, sondern auch einen Akku mit einer Kapazität von satten 10.600 mAh. Außerdem sind bis zu 16 GB RAM (8 GB Standard, 8 GB erweiterbar) und 256 GB interner Speicher an Bord. Beim Prozessor setzt Cubot auf den MediaTek MT8788 aus dem Jahr 2019 (!) ohne 5G-Unterstützung, beim Betriebssystem aber auf das aktuelle Android 13.

Cubot King Kong Power
Cubot King Kong Power

Zur weiteren Ausstattung gehören ein 6,5 Zoll großes Display (1.080 x 2.400 Pixel) und drei Kameras (48 + 20 + 2 Megapixel) auf der Rückseite. Das 20-Megapixel-Modul lässt sich als Nachtsichtkamera einsetzen. NFC für mobiles Bezahlen ist verfügbar, Bluetooth ebenso. Aufgrund des recht veralteten SoCs aber nur in Version 4.2. Das besonders robuste Gehäuse ist nicht nur IP68-zertifiziert, sondern auch nach IP69K-Standard. Der Preis liegt aktuell bei AliExpress bei rund 282 Euro.

Doogee V30T

Ebenfalls dem Outdoor-Smartphone-Segment zugehörig: das 376 Gramm schwere Doogee V30T. Und dieses Mobiltelefon ist dank des verbauten Dimensity 1080-Prozessors von MediaTek sogar 5G-fähig. Der bei diesem Handymodell sogar 10.800 mAh große Akku lässt sich kabelgebunden mit bis zu 66 Watt wiederaufladen, der integrierte Arbeitsspeicher (12 GB) ebenfalls bei Bedarf um 8 GB ausdehnen. Der interne Speicher (256 GB) ist per Speicherkarte (T-Flash Card) um bis zu 2 TB erweiterbar.

Doogee V30T
Doogee V30T

Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem NFC, Wi-Fi 6 und eine Dreifachkamera auf der Rückseite (108 + 20 + 16 Megapixel) sowie eine 32-Megapixel-Frontkamera. Auch bei diesem Smartphone ist der rückseitige 20-Megapixel-Sensor als Nachtsichtkamera nutzbar. Schade: Als Betriebssystem ist ab Werk nur Android 12 vorinstalliert. Die Standards IP68, IP69K und MIL-STD-810H sorgen für ein besonders widerstandsfähiges Gehäuse. Das Display ist 6,58 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.408 Pixeln. Der Preis: umgerechnet knapp 500 Euro. Mit Rabattcoupon („V30T“) sinkt der Preis auf knapp 400 Euro. Bei AliExpress werden aktuell knapp 420 Euro fällig.

glyph-sponsored-shopping-venture glyph-sponsored-eye Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • HTC Wildfire E2 play: HTC
  • Nokia XR21 vorgestellt: HMD Global
  • Motorola Edge 40 vorgestellt: Motorola
  • ZTE Axon 50 Ultra vorgestellt: ZTE
  • Xiaomi Redmi Note 12 Pro 4G vorgestellt: Xiaomi
  • Cubot King Kong Power vorgestellt: Cubot
  • Doogee V30T vorgestellt: Doogee Mobile
  • Neue Smartphones: Krasses Neuheiten-Feuerwerk kurz vor Ostern: Ostanina Anna / ShutterStock.com
  • neue-smartphones-von-xiaomi-nokia-und-co-vorgestellt: Xiaomi

Jetzt weiterlesen

60 % günstiger: Lidl verkauft Stand-up Paddle Board zum Knallerpreis
Beim Stand-up-Paddling ist Balance gefragt. Dafür wirst du mit einer schönen Aussicht direkt vom Wasser aus belohnt und tust auch noch etwas für deine Gesundheit. Bei Lidl holst du dir jetzt ein SUP-Board zum Schnäppchenpreis. Wir schauen uns den Deal genauer an.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein