Neue Smartphones: Krasses Neuheiten-Feuerwerk

6 Minuten
Kurz vor Ostern wollen es einige Smartphone-Hersteller offenbar wissen. Samsung, Honor, OnePlus und insbesondere Huawei haben ein wahres Feuerwerk an Handy-Neuvorstellungen abgebrannt. Wir zeigen dir die neuen Modelle in einer Übersicht.
Frau hält ein neues Smartphone in den Händen.
Verschiedene Hersteller haben neue Smartphones präsentiert. Unter anderem Samsung und Huawei.Bildquelle: Ostanina Anna / ShutterStock.com

In den vergangenen Wochen haben so einige neue Handys das Licht der Welt erblickt. Und es geht nahtlos weiter. Zum Beispiel mit der neuen Xiaomi Redmi Note 12 Serie oder auch den beiden nagelneuen Mittelklasse-Modellen von Samsung, Galaxy A34 5G und Galaxy A54 5G. Und jetzt gibt es unter anderem von Samsung weiteren Endgeräte-Nachschub.

Samsung Galaxy M54 5G: Mehr Akku? Bitteschön!

Eine Akkukapazität von satten 6.000 mAh verspricht das neue Samsung Galaxy M54 5G, das der koreanische Elektronikkonzern jetzt eher heimlich, still und leise vorgestellt hat. Dazu gesellen sich vier Kameras. Drei hinten (108 + 8 + 2 Megapixel) und eine 32-Megapixel-Kamera vorn. Das Super-AMOLED-Plus-Display ist 6,7 Zoll groß, bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln und eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz.

Zur weiteren Ausstattung des 199 Gramm schweren Smartphones gehören 256 GB interner und erweiterbarer Speicher, 8 GB RAM und ein namentlich nicht näher spezifizierter Achtkernprozessor mit bis zu 2,4 GHz Taktfrequenz. Einen Preis für das neue Mittelklasse-Smartphone gibt es zur Stunde noch nicht.

Huawei P60 Pro: Alle Details vorab bekannt

Aus allen Rohren hat kurz vor dem Wochenende Huawei gefeuert. Eigentlich soll das Huawei P60 Pro erst in knapp zwei Monaten offiziell für den europäischen Markt präsentiert werden, nach der Vorstellung in China hat Huawei aber schon jetzt alle Spezifikationen auf seiner globalen Homepage offenbart. Demnach wird das Smartphone mit einem 6,67 Zoll großen AMOLED-Touchscreen ausgestattet sein (1.220 x 2.700 Pixel / 120 Hz) und auf dem Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 basieren. Eigentlich ist das einer der aktuell besten 5G-Prozessoren, für Huawei ist aber nur ein LTE-Modem verbaut. Der erbarmungslose Handelskrieg zwischen den USA und China ist ursächlich für dieses Problem.

Zur weiteren Ausstattung gehören wahlweise 8 oder 12 GB RAM sowie entweder 256 oder 512 GB Speicherplatz. Auf der Rückseite sind drei Kameras in das Gehäuse integriert (48 + 48 + 13 Megapixel), vorn eine 13 Megapixel starke Selfie-Kamera nutzbar. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.815 mAh und ist mit bis zu 88 Watt wiederaufladbar – kabellos mit bis zu 50 Watt. Der Preis in China: 945 Euro für die 256-GB-Variante und 1.075 Euro für das 512-GB-Modell.

Huawei P60: Das (gar nicht mal so) kleine Schwestermodell

Huawei P60 Vorderseite und Rückseite
Huawei P60

Ebenfalls ein 6,67 Zoll großes Display bietet das Huawei P60, das 197 Gramm auf die Waage bringt und ebenfalls mit dem Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 in LTE-Ausführung bestückt ist. Allerdings gibt es dieses Smartphone-Modell wahlweise mit 128, 256 oder 512 GB Speicherplatz und die Kamera-Ausstattung fällt etwas anders aus. Rückseitig sind zwar ebenfalls drei Kameras zu finden, allerdings mit einer Auflösung von 48 + 13 + 12 Megapixeln. Vorn steht eine 13-Megapixel-Kamera bereit.

Beim Akku macht Huawei im Vergleich mit dem Pro-Modell erfreulicherweise keine Abstriche. Fast keine. Denn eine kabelgebundene Wiederaufladung ist nur mit bis zu 66 Watt möglich. Kabellos lädt auch das Huawei P60 mit bis zu 50 Watt. Mit 128 GB Speicherplatz werden in China rund 600 Euro berechnet, mit 256 GB sind es 675 Euro und mit 512 GB musst du umgerechnet 810 Euro bei einem Kauf einkalkulieren.

Huawei P60 Art: Das Künstlerische

Primär durch ein künstlerisch anmutendes Gehäuse möchte das Huawei P60 Art punkten. Auch bei diesem Smartphone kommt ein 6,67 Zoll großer Touchscreen zum Einsatz, es wird ebenfalls auf den Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 4G gesetzt und beim internen Speicher dürfen es in der Spitze sogar 1 TB für persönliche Daten sein. Rückseitig kommt eine Dreifach-Kamera (48 + 48 + 40 Megapixel) zum Einsatz, vorn eine 13-Megapixel-Kamera. Der 5.100 mAh große Akku ist mit 88 Watt wiederaufladbar. Ohne Kabel sind bis zu 50 Watt möglich. Die Preise in China liegen bei umgerechnet 1.215 (512 GB) respektive 1.485 Euro (1 TB).

Alle drei neuen P60-Modelle von Huawei besitzen eine IP68-Zertifizierung und sind mit zwei SIM-Karten nutzbar. Bluetooth steht in Version 5.2 zur Verfügung, WLAN-Verbindungen sind auf Basis von Wi-Fi 6 möglich und auch NFC für kontaktloses Bezahlen ist an Bord. Da allen Geräten aber der Zugriff auf die Google Wallet und alle sämtlichen Google-Dienste inklusive App Store nicht möglich ist, bleibt ein dicker Nachteil, wenn man sich für eines der neuen Huawei-Smartphones entscheidet.

Huawei Mate X3: Neues Premium-Foldable

Dazu kommt das ebenfalls neu vorgestellte Huawei Mate X3. Bei diesem Smartphone handelt es sich um ein neues Foldable. Zusammengefaltet ist auf der Außenseite ein 6,4 Zoll großes OLED-Display (1.080 x 2.504 Pixel / 120 Hz) nutzbar, aufgefaltet steht ein 7,85 Zoll großes OLED-Panel (2.224 x 2.496 Pixel / 120 Hz) zur Verfügung. Als Prozessor ist ebenfalls der Qualcomm Snapdragon 8+ mit LTE-Modem an Bord, der interne Speicher von wahlweise 256 GB, 512 GB oder sogar 1 TB bei Bedarf per Speicherkarte erweiterbar.

Die Kameras auf der Rückseite liefern eine Auflösung von 50 + 13 + 12 Megapixeln, vorn steht sowohl in gefaltetem als auch in zusammengeklapptem Modus jeweils eine 8-Megapixel-Kamera bereit. Eine Wiederaufladung des 4.800 mAh großen Akkus ist kabelgebunden mit bis zu 66 Watt möglich. Kabellos sind bis zu 50 Watt drin. Abgerundet wird der Umfang an Extras durch Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2 und NFC. Auch dem Huawei Mate X3 fehlt der Zugriff auf sämtliche Google-Dienste. Ersatzweise sind die wichtigsten Apps über die Huawei App Gallery verfügbar.

Huawei Mate X3
Huawei Mate X3

Die Preise fallen – ganz typisch für Foldables – weiter extrem hoch aus. Schon mit 256 GB Speicherplatz sind umgerechnet knapp 1.760 Euro zu bezahlen. Entscheidet man sich für 512 GB oder 1 TB internen Speicher, sind sogar 1.890 respektive 2.160 Euro zu bezahlen.

Honor 70 Lite: 5G zum erschwinglichen Preis

Bisher noch nicht für den deutschen Markt angekündigt, aber unter anderem schon in Großbritannien erhältlich: das Honor 70 Lite. Für etwa 225 Euro gibt es bei diesem Smartphone nicht nur 5G-Unterstützung auf Basis des Qualcomm Snapdragon 480 Plus, sondern auch 4 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Zu einer 50 Megapixel starken Hauptkamera gesellen sich zwei 2-Megapixel-Kameras für Makro-Aufnahmen und Tiefenschärfe-Effekte. Auf der Vorderseite ist eine 8-Megapixel-Kamera nutzbar. Das TFT-LCD-Display ist 6,5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 720 x 1.600 Pixeln. Der 5.000 mAh große Akku ist mit bis zu 22,5 Watt wiederaufladbar.

Honor 70 Lite Front und Rückseite
Honor 70 Lite

OnePlus Ace 2V: Vorbote des OnePlus Nord 3?

Von OnePlus kommt das neue Ace 2V. Es könnte in Europa als OnePlus Nord 3 in den Handel kommen. Und zwar in bis zu drei Varianten: 12 GB / 256 GB, 16 GB / 256 GB sowie 16 GB / 512 GB. Die Preise erstrecken sich in China zwischen 310 und 375 Euro. Dafür gibt es unter anderem Zugriff auf den MediaTek Dimensity 9000 Prozessor, ein 6,74 Zoll großes AMOLED-Display (1.240 x 2.772 Pixel / 120 Hz) und einen 5.000 mAh großen Akku. Er ist per Kabel mit bis zu 80 Watt wiederaufladbar. Auf der Rückseite stehen drei Kameras (64 + 8 + 2 Megapixel) zur Verfügung, vorn eine 16-Megapixel-Kamera. NFC, Bluetooth 5.3 und Wi-Fi 6 sind ebenfalls an Bord.

OnePlus Ace 2V Vorderseite und Rückseite
OnePlus Ace 2V

Bildquellen

  • Samsung Galaxy M54 5G vorgestellt: Samsung
  • Huawei P60 Pro Rückseite: Huawei
  • Huawei P60 vorgestellt: Huawei
  • Huawei P60 Art vorgestellt: Huawei
  • Huawei Mate X3 vorgestellt: Huawei
  • Honor 70 Lite vorgestellt: Honor
  • OnePlus Ace 2V vorgestellt: OnePlus
  • Samsung: Diese Smartphones erhalten kein Android 14: Below the Sky / ShutterStock.com
  • Neue Smartphones: Krasses Neuheiten-Feuerwerk kurz vor Ostern: Ostanina Anna / ShutterStock.com

Jetzt weiterlesen

Samsung-Deals bei Vodafone: Hier kommst du deutlich günstiger an Galaxy-Handys
Sowohl Bestandskunden als auch Neukunden kommen bei Vodafone jetzt richtig günstig an Samsung-Handys wie das Galaxy S24 oder Galaxy A55. Mit der Galaxy Watch6 LTE 40mm ist gleichzeitig auch eine Smartwatch Teil der Samsung-Deals. Wir zeigen, wie viel du hierbei sparst.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein