Update für die FritzBox: FritzOS 7.14 bringt diese Neuerungen

2 Minuten
Der Berliner Router-Hersteller AVM hat die Software seiner FritzBox auf Version 7.14 aktualisiert. Für erste Router steht die neue Software schon bereit. Wir zeigen dir, welche neuen Features du erwarten kannst und welche Boxen das Update schon bekommen.
AVM FritzBox 7530
Bildquelle: AVM

Im Wesentlichen handelt es sich bei FritzOS 7.14 um ein Wartungsupdate. Es stehen also in erster Linie Bug-Fixes bereit. Dadurch werden allerdings auch bisher fehlerhafte Funktionen nutzbar, so dass du unmittelbar durch das Update profitierst, wenn du die entsprechenden Features benötigst.

Über 50 Neuerungen und Verbesserungen sind laut AVM in FritzOS 7.14 enthalen. Dabei geht es um mehr Leistung und Komfort im WLAN, Mesh und Smart Home. Auch sollst du mehr Informationen zu deiner verwendeten Verbindung und erweiterte VPN-Funktionen bekommen. Über ein angeschlossenes FritzFon kannst du den Zugang zum WLAN-Gastzugang einfach teilen, Rufnummern direkt sperren und mehr. Zudem sollen die neue Firmware die neuen Geräte FritzRepeater 3000 und Smart-Home-Taster FritzDECT 400 nun besser unterstützen.

Diese Geräte bekommen das Update schon

Verfügbar ist die neue Software jetzt für die beiden FritzBox-Modelle FritzBox 7530 und FritzBox 7520. Es ist aber damit zu rechnen, dass weitere Boxen in naher Zukunft das Update bekommen werden. Zudem ist bereits das nächste Große Software-Feature-Update in Arbeit. AVM testet dieses derzeit im Rahmen einer FritzLabor-Software für bestimmte FritzBox-Modelle.

Das Update auf die Version 7.14 bekommst du im besten Fall automatisch, wenn du deine FritzBox entsprechend eingestellt hast. Alternativ kannst du das Update die per Browser unter fritz.box erreichbare Benutzeroberfläche per Klick anstoßen.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL