Apple 2022: Das erwartet dich im kommenden Jahr

5 Minuten
In den letzten Wochen des Jahres 2021 erwarten uns keine Apple-Neuheiten mehr. Dafür gibt es schon jetzt eine lange Liste der Updates, die Apple für das Jahr 2022 geplant hat. Hier ist unsere Übersicht.
Der neue Apple Store in der Rosenthaler Straße in Berlin
Das Jahr 2022 verspricht schon jetzt viele Neuheiten für die Apple-FansBildquelle: Apple

Egal ob Apple Watch, iPad oder Mac – die Fans des iPhone-Herstellers aus Cupertino dürfen sich in den kommenden 12 Monaten wieder auf viele Neuheiten freuen. Schon jetzt gibt es eine lange Liste an angeblichen Updates, die Apple für das Jahr 2022 geplant hat.

Apples Plan 2022

Bloomberg-Reporter Mark Gurman hat in seinem Newsletter die lange Liste an Neuheiten dokumentiert, welche unter anderem von MacRumors in mehreren Artikeln zusammengefasst wurde. Die Neuheiten reichen von der Apple Watch, über die iPads bis hin zum Mac. Aber auch zum angeblichen Mixed-Reality-Headset, welches Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) kombinieren soll, findet Erwähnung.

Neues SE-Modell und Smartwatch für Sportler

Wie MacRumors in Berufung auf den Gurman-Newsletter berichtet, plant Apple für das kommende Jahr neben der Apple Watch Series 8 ein Update der Apple Watch SE. Das aktuelle SE-Modell wurde im September 2020 vorgestellt und ist eine Kombination der Features diverser Apple-Watch-Varianten. Sie bietet derzeit das Design der Series 6, es fehlen jedoch Features wie das Always-on-Display, EKG oder der Sensor zur Messung des Blutsauerstoffs.

Apple lässt sich mit den Updates der SE-Modelle in der Regel etwas länger Zeit. Jährliche Neuvorstellungen sind also die Ausnahme. Deshalb war es nicht überraschend, dass Apple kein aktualisiertes Modell in den vergangenen Monaten vorgestellt hatte. Für das Jahr 2022 plant Apple jedoch nun ein Update.

Renderbild der angeblichen Apple Watch Series 7
So sollte die Series 7 angeblich aussehen, möglicherweise zeigte sich hier jedoch die Series 8

Gurman nennt keine Details, welche neuen Features die neue Apple Watch SE bringen soll. Ein leicht überarbeitetes Design in Anlehnung an die Series 7 und eine Erweiterung der Gesundheitsfunktionen sind aber denkbar. Gleichzeitig plant Apple außerdem weiterhin die Vorstellung eines vollständig neuen Modells. Für Sportler und aktive Träger soll es im Jahr 2022 eine robustere Apple Watch geben. In der Vergangenheit wurde diese Smartwatch beispielsweise als G-Shock-Konkurrent bezeichnet.

Die Apple Watch wurde in der Vergangenheit üblicherweise zeitgleich mit dem iPhone aktualisiert. Wir rechnen daher auch im Jahr 2022 damit, dass Apple erneut im September die neue Watch mit dem iPhone 14 ankündigt.

Apples iPad-Pläne für das Jahr 2022

Neben der Smartwatch und dem iPhone plant Apple laut einem Bericht von Gurman im Jahr 2022 weitere Updates von iPad, iPad Air und iPad Pro. Letzteres soll ein neues Design sowie die Möglichkeit zum kabellosen Laden erhalten. Frühere Gerüchte sprachen bereits von einer Glas-Rückseite, die für die Integration von MagSafe notwendig wäre.

Welche Neuheiten das iPad Air oder iPad erhalten sollen, ist bislang nicht bekannt. Denkbar wäre aber, dass Apple dem Mittelklasse- und Einsteiger-iPad einen 5G-Chip wie im iPad mini spendiert. Einige Gerüchte sprachen in der Vergangenheit davon, dass das iPad Air ein OLED-Display erhalten könnte. Letzten Berichten zufolge hat Apple diese Pläne jedoch auf Eis gelegt.

Rundumschlag für den Mac: M2-Chip und mehr

Neben Apple Watch und iPad waren auch die Mac-Pläne für das Jahr 2022 Bestandteil von Gurmans Newsletter. Insgesamt ist die Rede von fünf neuen Mac-Modellen:

Etwas überraschend ist ein geplantes Update des weiterhin verfügbaren MacBook Pro mit 13-Zoll-Display. Im Oktober hatte Apple neue Varianten im 14- und 16-Zoll-Format vorgestellt. Dies führte zu Spekulationen, dass Apple das Einsteiger-MacBook-Pro mit dem 13-Zoll-Bildschirm in den Ruhestand schicken würde. Es wird nun vermutet, dass Apple ein überarbeitetes Modell mit M2-Chip vorstellen könnte. Dies würde dann die Lücke zwischen dem günstigeren MacBook Air und teureren MacBook Pro schließen.

Gurmans Liste der Neuvorstellungen für das Jahr 2022 beinhaltet überraschenderweise keinen 24-Zoll-iMac oder MacBook Pro im 14- und 16-Zoll-Format mit Apples M2-Chip.

Updates für Apple AirPods Pro und iPhone SE im Jahr 2022

Gurman erwartet auch Neuheiten für das iPhone SE und die AirPods Pro. Nachdem Apple vor einigen Wochen die AirPods 3 präsentiert hatte, sollen demnach im Jahr 2022 überarbeitete Varianten der AirPods Pro erscheinen. In früheren Gerüchten war die Rede davon, dass diese auf den traditionellen Stiehl verzichten sollen. Sie würden damit stärker den jüngeren In-Ear-Modellen von Beats wie den Beats Fit Pro oder Beats Studio Buds ähneln.

Beats Studio Buds und Apple AirPods Pro
Beats Studio Buds und die aktuellen Apple AirPods Pro

Vom neuen iPhone SE erwartet auch Mark Gurman die Integration von 5G und einem aktualisierten Prozessor. Am äußeren Design soll sich laut aktuellen Gerüchten hingegen nichts ändern.

Mixed-Reality-Headset: Apples vollständige Neuheit fürs Jahr 2022

Nach Gerüchten, dass Apple im Jahr 2022 das erste Mixed-Reality-Headset vorstellen wird, nennt Gurman nun drei wichtige Anwendungszwecke. Laut dem Bloomberg-Reporter will Apple das Augenmerk auf Spiele, Medienkonsum und Kommunikation legen.

Apple plant demnach, dass das Headset einen eigenen App-Store erhalten soll. Kooperationen mit Spiele-Entwicklern sollen die notwendigen Titel fördern. Gurman erwartet weiterhin, dass Apple mit Medienpartnern kooperiert, um auch hier an VR angepasste Inhalte zu produzieren und anbieten zu können.

Beim Stichpunkt Kommunikation spricht Gurman von Animojis und einem FaceTime in der virtuellen Realität. Weitere Details, wie dieses „neuartige Zoom“ konkret aussehen könnte, nannte Gurman nicht.

Laut früheren Berichten soll die Massenproduktion des Apple-Headsets im 2. Quartal 2022 beginnen, während der offizielle Start erst im 4. Quartal stattfinden soll. Aufgrund der notwendigen Kooperationen mit den Entwicklern ist aber eine erste Demonstration im Rahmen der alljährlichen Entwicklerkonferenz WWDC denkbar. Diese findet traditionell im Juni statt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL