Neues iPad mini: Apple schrumpft das iPad Air

3 Minuten
Neben den neuen iPhones und der Apple Watch Series 7 hat Apple auf dem Herbst-Event auch überraschend zwei neue iPads vorgestellt. Dabei ist das Update des normalen iPads eher langweilig gegenüber dem neuen iPad Mini.
Fingerabdrucksensor des Apple iPad mini
Fingerabdrucksensor des Apple iPad miniBildquelle: Apple

Das neue iPad mini kommt als eine Art iPad Air mit kleinerem Display. Denn Apple hat nicht nur das Design übernommen, sondern auch viel Leistung und den Fingerabdrucksensor im Power-Button. 

Apple iPad mini mit neuem Design

Apple hat auch das kleinste iPad mit dem aktuellen kantigen Rahmendesign ausgestattet und reiht es somit endlich in das aktuelle Portfolio ein. Das wird nicht nur am Rahmen klar, auch das Display ist mit parallel zum Rahmen abgerundeten Ecken und verkleinertem Rand auf der Höhe der Zeit. Dazu gibt es vier Farben in gedeckten Tönen.

Die technischen Daten

Das Herzstück des iPad mini besteht wohl aus dem A15 Bionic-Chip von Apple, der auch das iPhone 13 antreibt. Explizit genannt hat Apple den Prozessor jedoch noch nicht. Er visualisiert Inhalte über ein 8,3 Zoll True Tone Display, das maximal 500 nits hell ist. Die Software iPadOS 15 ist die neueste Iteration der Apple-Tablet-Software. Welche Apple-Tablets die Software noch bekommen, haben wir in unserer Übersicht zusammengestellt.

Apple iPad mini in der Hand
Apple iPad mini in der Hand

Dazu gibt es wie erwähnt die Touch-ID im Power-Button, einen USB-C-Anschluss und 5G für schnelle Down- und Uploads im aktuellen Mobilfunknetz. Stationäre WLAN-Netze werden mit dem neuesten Standard WiFi 6 bearbeitet. Für die Audiountermalung gibt es Stereo-Speaker. Wer sein iPad mit dem Stift bedienen will, kann sich die Generation beim neuen Mini aussuchen. Denn es unterstützt die erste, wie auch die zweite Generation des Apple Pencil.

Die Kameras bestehen aus jeweils einem 12 Megapixel-Sensor auf der Rück- wie auch auf der Frontseite. Letztgenannt kommt mit Center Stage zum Kunden, was unter anderem eine automatische Anpassung an das Umgebungslicht mitbringt. 

Das Apple iPad mini ist ab heute in vier Farben bestellbar. Ab dem 16. September wird es dann verschickt und kommt ab dem 24. September in den stationären Handel. Der Preis beträgt dabei 549 Euro für die 64 GB Variante und 719 Euro für die mit 256 GB. Willst du 5G dazu steigern sich die Preise auf 719 respektive 889 Euro. Passende Hüllen hat Apple auch schon bereitgelegt. Sie kommen als Falthüllen in fünf Farben und kosten 65 Euro.

Apple iPad mini Cover
Apple iPad mini Cover

Apple iPad neu aufgelegt

Auch das reguläre iPad bekommt ein Upgrade. Das gibt sich aber viel zurückhaltender. Apple bietet das neue iPad mit dem Apple A13 Prozessor und einem unveränderten Design mit 10,2 Zoll Display-Diagonale neu an. Es beherrscht Center Stage über eine 12-Megapixel-Frontkamera und unterstützt auch weiterhin nicht die zweite Generation des Apple Pencil. 

Das neue iPad ist wie die neue Mini-Variante ab heute bestellbar und kommt ab kommender Woche zu den Kunden. Ab dem 24. September ist es dann auch in deinem Apple-Store erhältlich. Die 64 GB Version kostet dabei 379 Euro, die 256 GB Version 549 Euro. LTE gibt es für 519 beziehungsweise 689 Euro.

Übersicht der Apple iPads
Übersicht der Apple iPads

Bildquellen

  • Apple iPad mini Cover: Apple
  • Fingerabdrucksensor des Apple iPad mini: Apple
Seitenansicht von Apples iPhone 13 Pro
Apple iPhone 13 und Co: Das verrät das Kleingedruckte
Auf Apples Webseite finden sich viele Details zum iPhone 13. Einige dieser Informationen findet man aber erst, wenn man ins Kleingedruckte schaut. Aber auch beim Zubehör des neuen Apple-Smartphones finden sich dort teilweise kuriose Hinweise.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL