Erneut verspätet: LG V40 ThinQ und LG Watch W7 kommen Ende Januar in den Handel

2 Minuten
Es ist bereits rund dreieinhalb Monate her, seit LG sein neues Herbst-Flaggschiff, das V40 ThinQ, der Weltöffentlichkeit vorgestellt hat. Bisher konnte das Gerät in Deutschland allerdings noch nicht erworben werden. Nun hat der Hersteller einen baldigen Verkaufsstart verkündet – zusammen mit der schlauen Uhr LG Watch W7.
Das LG V40 ThinQ auf der CES 2019
Bildquelle: David Gillengerten / inside handy

Obwohl das frühere LG-Flaggschiff der V-Serie, das LG V30 ThinQ, eine gute Test-Wertung erhalten hat, fand es hierzulande nur wenig Beachtung auf dem Mobilfunk-Markt. Grund hierfür war der späte Verkaufsstart. So dauerte es beinahe vier Monate, bis das Smartphone endlich in den Handel gelangte. Zu diesem Zeitpunkt war die unverbindliche Preisempfehlung von 899 Euro allerdings bereits nicht mehr ganz so attraktiv. Nun erleben LG-Enthusiasten ein Déjà-vu: Auch das aktuelle Flaggschiff, das LG V40 ThinQ, kommt verspätet auf den Markt.

Das LG V40 ThinQ kommt nach Deutschland

Es wird nicht mehr lange dauern, bis das LG V40 ThinQ auch hierzulande verfügbar ist. Der Startschuss erfolgt am 25. Januar und damit ebenfalls beinahe vier Monate nach der offiziellen Vorstellung. Ob das Smartphone durch den späten Verkaufsstart erneut an Relevanz verliert, bleibt abzuwarten. Es lässt sich allerdings positiv erwähnen, dass der Einführungspreis erneut bei 899 Euro liegt und somit nicht gestiegen ist – bei anderen Herstellern sah das 2018 oftmals ganz anders aus.

LG V40 ThinQ

In den Handel kommt das Handy in den Farben Blau und Grau – jeweils nur als Dual-SIM-Variante.

LG Watch W7: Smartwatch mit Hybrid-Funktion

Ende Januar kommt abseits des LG V40 ThinQ noch ein weiteres LG-Gerät in den deutschen Handel – die Hybrid-Smartwatch LG Watch W7. Diese verfügt im Gegensatz zu den meisten anderen schlauen Uhren sowohl über ein analoges Uhrwerk als auch über digitale Funktionen. Damit kann die Uhr besonders lange einsatzfähig bleiben. Falls der Nutzer lediglich den analogen Teil der Uhr beansprucht, soll diese laut Herstellerangaben bis zu 100 Tage mit einer einzigen Ladung betrieben werden können. Alternativ reicht die Akkukapazität von 240 mAh für zwei Tage aus. Die unverbindliche Preisempfehlung der Hybrid-Uhr beläuft sich auf stolze 449 Euro, wobei die ersten 1.000 LG-V40-ThinQ-Käufer die Smartwatch gratis erhalten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL