Erstaunlich: Dieser Sony-Lautsprecher für 70 Euro ist besser als doppelt so teure Modelle

4 Minuten
Ein Bluetooth-Lautsprecher für rund 70 Euro, der mit doppelt so teuren Modellen mithalten kann? Das sieht man dem Sony SRS-XB23 nicht unbedingt an. Und er klingt zunächst auch gar nicht so. Mit ein paar Tastendrücken wird aus dem Blechbüchsenklang aber ein erstaunlich guter Sound.
Sony SRS-XB23
Erstaunlich: Dieser Sony-Lautsprecher für 70 Euro ist besser als doppelt so teure ModelleBildquelle:

Ob von JBL, Ulitmate Ears oder Sony: Bluetooth-Lautsprecher für Unterwegs im Preisbereich zwischen 60 und 100 Euro gibt es in etwa so viele wie Metal-Bands in Skandinavien. Hier den richtigen zu finden, denjenigen der den besten Klang liefert, ist nicht einfach. Gilt dabei die Regel: Wer mehr zahlt, bekommt eine bessere Qualität? Nein, wie Sony mit dem rund 70 Euro günstigen SRS-XB23 zeigt. Allein die technischen Daten können hier und da beeindrucken. Dazu gehört etwa der Sony-eigene Audio-Codec LDAC, der im Vergleich zu den in dieser Preisklasse häufig verwendeten SBC-Codec deutlich verlustfreier ist und für eine wesentlich bessere Audio-Qualität sorgt.

Sony SRS-XB23: Die technischen Daten

  • Anschlüsse: Bluetooth 5.0, USB-Typ-C
  • Größe (Durchmesser x Höhe): 7,6 x 21,8 cm
  • Gewicht: 580 g
  • Leistung: 20 W
  • Frequenzbereich: zwischen 20 Hz und 20 kHz
  • Codec: LDAC
  • Akku: 2.700 mAh
  • Akkulaufzeit: bis zu 12 Stunden, mit Extra-Bass 10 Stunden (Herstellerangabe)
  • Akku-Ladezeit: 4 Stunden (Herstellerangabe)
  • Stereo-Modus: ja
  • Party-Modus: ja
  • Wasserfest: IP67
  • Farben: 5

Überraschend guter Klang – mit einem Trick

So mancher könnte enttäuscht sein, wenn er den Sony SRS-XB23 das erste Mal mit seinem Handy verbindet und bei Spotify die Play-Taste drückt. Der Klang ist dünn, flach und ohne Druck. Gedanken, einen Fehlkauf getätigt zu haben, schießen einem durch den Kopf. Doch das, was du hier hörst, ist nicht alles, was die Klangröhre leisten kann. Zunächst solltest du prüfen, ob der Stamina-Modus aktiviert ist.

Das Bedienfeld auf der Rückseite
Das Bedienfeld auf der Rückseite

Sollte das der Fall sein, ist der Stamina-Modus aktiviert. Auf der Rückseite des Lautsprechers leuchtet dann eine orangefarbene LED. Schaltest du den Stamina-Modus mit einem drücken und halten des Tasters ab, verändert sich der Klang deutlich. Die Bässe setzen ein und der Sound wird voluminöser. Lädst du nun noch die „Sony Music Center“ App herunter kannst du in den Sound-Einstellungen den Klang noch weiter optimieren – was du auch unbedingt machen solltest. Der Equalizer setzt ungeahnte Möglichkeiten frei und verbessert den Sound enorm. Insbesondere Mitten und Höhen sollte man um drei bis fünf Stufen hochschieben. Auch der Bass lässt sich hier feintunen.

Stiftung Warentest: Der beste Bluetooth-Lautsprecher kostet jetzt nur 55 Euro

Vergleich: Sony SRS-XB23 vs. UE MegaBoom 3

Hast du das Prozedere hinter dich gebracht, erwartet dich ein ausgewogener und für das Format eines solchen Bluetooth-Lautsprechers erstaunlich guter Klang. Der Sony SRS-XB23 kann im direkten Vergleich sogar mit dem 360°-Lautsprecher UE MegaBoom 3 mithalten und – je nach Genre – ihn auch schlagen. Überraschend, ist der Lautsprecher von Ultimate Ears deutlich voluminöser und mit 140 Euro doppelt so teuer. Allein aufgrund dessen erwarten hier viele einen besseren Klang.

Der Sony SRS-XB23 kann mit dem größeren und teureren UE MegaBoom 3 mithalten
Der Sony SRS-XB23 kann mit dem größeren und teureren UE MegaBoom 3 mithalten

Doch der Lautsprecher von Sony liefert den direkteren und wärmeren Klang. Der MegaBoom 3 hingegen punktet mit Rundumklang und einer höheren maximalen Lautstärke.

LautsprecherPreisPreis-LeistungWertungAngebot
Teufel Rockster Cross350 Euro13/1595/100jetzt bestellen
Sony SRS XB-43150 Euro15/1594/100jetzt bestellen
JBL Charge 5
180 Euro15/1593/100jetzt bestellen
JBL Boombox 2380 Euro12/1590/100jetzt bestellen
Tribit StormBox Pro119 Euro14/1589/100jetzt bestellen
Bose Portable Smart Speaker280 Euro12/1585/100jetzt bestellen
Teufel Motiv Go250 Euro12/1585/100jetzt bestellen
Bang & Olufsen Beosound A1 (2. Gen)
220 Euro12/1585/100jetzt bestellen
UE MegaBoom 3140 Euro12/1584/100jetzt bestellen
Sony SRS-XB2370 Euro14/1582/100jetzt bestellen
Cambridge Audio Yoyo S150 Euro14/1581/100jetzt bestellen
UE Wonderboom 260 Euro14/1580/100jetzt bestellen
Teufel Boomster Go100 Euro13/1580/100jetzt bestellen
Sonos Roam180 Euro10/1573/100jetzt bestellen
Klipsch Heritage Groove150 Euro11/1569/100jetzt bestellen

Der perfekte Begleiter für unterwegs

Die Stärken der Sony-Röhre liegen vor allem im Outdoor-Bereich. Aufgrund seines geringen Gewichts und den kompakten Maßen, die beide in etwa einer Dose Bier gleichen, ist er perfekt für den Rucksack geeignet. Hinzu kommt, dass der Lautsprecher wasserdicht ist und sogar Salzwasser verträgt. Ein kurzer Tauchgang im Meer macht ihm also nichts aus. Zudem ist der Sony SRS-XB23 sturzfest. Das bedeutet: Er überlebt auch einen Sturz auf den Boden aus bis zu 1,2 Metern Höhe. Seine 12 Stunden Akkulaufzeit dürften für die meisten Einsatzzwecke genügen. Dass der vergleichsweise kleine Akku aber vier Stunden benötigt, um wieder bei 100 Prozent zu sein, ist ein kleines Manko.

Den Bluetooth-Lautsprecher gibt es in den Farben Rot, Grün, Blau, Taupe und Schwarz.
Den Bluetooth-Lautsprecher gibt es in den Farben Rot, Grün, Blau, Taupe und Schwarz.

Und dann wären da noch der Party- und Stereo-Modus. Ersterer erlaubt es, mehrere Bluetooth-Lautsprecher zu einem Verbund zusammenzuschalten. Zweiterer erzeugt beim Einsatz von zwei Sony SRS-XB23 einen Stereo-Klang.

Gründe, die für einen Kauf sprechen

Sony SRS-XB23 im Test
  • Guter Klang für sein Format
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wasserdicht und stoßfest
  • Günstiger als vergleichbare Modelle

Gründe, die gegen einen Kauf sprechen

  • Lange Akku-Ladezeit
  • Guter Sound muss erst eingerichtet werden

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen