Bose Portable Smart Speaker im Test: 360° Klang der Extraklasse, aber…

4 Minuten
Wenn es um Bluetooth-Lautsprecher geht, gehört Bose zu den Top-Marken. Die SoundLink-Reihe, insbesondere der SoundLink Mini, stehen zwar für hohen Musikgenuss im Kleinformat, haben aber auch ihren Preis. In die gleiche Kerbe schlägt der Bose Portable Smart Speaker.
Bose Portable Smart Speaker
Bose Portable Smart Speaker im Test: 360° Klang der Extraklasse, aber …Bildquelle: Blasius Kawalkowski

Ob Kopfhörer, Fahrzeugakustik oder Hifi- und Heimkino-Systeme: Bose gehört im Sound-Bereich zu einem der führenden Hersteller weltweit. Mit dem SoundLink Mini gelang ein fulminanter Start in das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern. Bis heute gehört die keine Box zu den Top-Sellern in diesem Bereich. Der Grund dafür ist: Sie liefert für ihre geringe Größe einen enorm guten Klang. Doch Qualität hat auch ihren Preis. Für den Bose Portable Smart Speaker ruft das US-amerikanische Unternehmen rund 280 Euro auf. Bevor wir auf den Klang und die Funkionen des Bluetooth-Lautsprechers eingehen, werfen wir zunächst einen Blick auf die von Bose stets recht spärlich herausgegebenen Daten.

Bose Portable Smart Speaker: die technischen Daten

  • Anschlüsse: Bluetooth 4.2, USB-Typ-C
  • Größe (Breite x Höhe x Tiefe): 11,9 x 19,5 x 10,4 cm
  • Gewicht: 1,08 kg
  • Leistung: k.A.
  • Frequenzbereich: k.A.
  • Codec: k.A.
  • Akku: 3.500 mAh
  • Akkulaufzeit: bis zu 12 Stunden (Herstellerangabe)
  • Akku-Ladezeit: 4 Stunden (Herstellerangabe)
  • Stereo-Modus: nein
  • WLAN-Modus: ja
  • Wasserfest: IPX4
  • Farben: Schwarz, Silber
  • Besonderheiten: Ladeschalenkontakte an der Unterseite, kompatibel mit der separat erhältlichen Ladeschale

Bluetooth- und WLAN-Lautsprecher in einem

Der Bose Portable Smart Speaker lässt sich zwar einfach mit dem Smartphone verbinden und als Bluetooth-Lautsprecher nutzen. Zu Hause ist der Sound-Zylinder aber eigentlich im WLAN. Das verdeutlicht einerseits die Multiroom-Wiedergabe. So lässt sich der Portable Smart Speaker in die Smart-Home-Produktfamilie von Bose integrieren. Andererseits kannst du den Bluetooth-Lautsprecher innerhalb eines WLAN-Netzwerks über Amazon Alexa oder den Google Assistant per Sprachbefehl steuern.

Das Bedienfeld des Säulen-Lautsprechers von Bose
Das Bedienfeld des Säulen-Lautsprechers von Bose

Wer also einen Bose Portable Smart Speaker kauft, bekommt nicht nur einen Bluetooth-Lautsprecher, sondern auch einen WLAN-Lautsprecher a lá Google Nest Audio oder Amazon Echo. Der große Vorteil ist: Dank integriertem Akku kannst du den Bose-Lautsprecher, wie der Produktname „Portable Smart Speaker“ es bereits verrät, in die Garage oder den Garten mitnehmen. Hier kannst du dann auch ohne Smartphone Musik hören und Playlists über Alexa oder den Google Assistent aufrufen. Vorausgesetzt, dein WLAN-Empfang reicht bis in den Garten oder die Garage. Wenn nicht, ist immer noch die Bluetooth-Verbindung zum Handy vorhanden.

→ Stiftung Warentest: Das sind die besten WLAN-Lautsprecher

Der Klang des Bose Portable Smart Speaker

Doch ob du den Lautsprecher von Bose so oder so nutzt – neben den Funktionen ist vor allem eines wichtig: der Sound. Und der Portable Smart Speaker überrascht auch hier. Der 360° Klang ist beeindruckend und detailliert. Zwar ist der Bass bei dem einen oder anderen Lied etwas zu dominant. Er bleibt aber auch bis zur maximalen Lautstärke vorhanden und geht nicht, wie bei manch anderem Lautsprecher, ab einer Lautstärke von etwa zwei Drittel verloren. Hinzu kommt: Der Portable Smart Speaker ist enorm laut. Für die Beschallung des kleinen Grillfests im Garten ist er also perfekt geeignet.

Durch die vielen Löcher kann Staub und Schmutz ins Innere gelangen.
Durch die vielen Löcher kann Staub und Schmutz ins Innere gelangen.

Gut für den Garten, schlecht für den Wald

Apropos Garten: Sollte es zu einem Regenschauer kommen, macht das dem Bose-Lautsprecher nichts aus. Allerdings ist er nur mit einem IPX4-Zertifikat gesegnet. Das heißt, dass er auf keinen Fall in den Garten-Pool fallen sollte. Darüber hinaus beschallt der Portable Smart Speaker ein Grillfest bis zu 12 Stunden lang. Wer dann weiterfeiern und Musik hören möchte, muss den Bluetooth-Lautsprecher ans Ladekabel hängen. In rund vier Stunden ist der Akku wieder bei 100 Prozent. Zudem hat Bose für knapp 25 Euro eine schicke Ladestation als Zubehör im Programm. Ohne Kabelsalat kannst du den Lautsprecher draufstellen und der Akku wird geladen.

Um das „aber“ aus der Schlagzeile aufzulösen: Für unterwegs ist der Bose Portable Smart Speaker eher nicht geeignet. Zwar bringt er nur 1 kg auf die Waage, ist nicht besonders groß und besitzt einen Henkel. Allerdings ist er nicht staubresistent. Da der untere Teil aber durchlöchert ist wie eine Waschmaschinentrommel, bietet er ein Einfallstor für Staub, Sand und andere feinkörnige Substanzen. Zudem ist der untere Teil aus Metall. Das macht zwar einen hochwertigen Eindruck. Dieser vergeht aber, wenn das Metallgehäuse eine Delle von einem Sturz abbekommt. Wer nach einem Bluetooth-Lautsprecher sucht, der eher Outdoor statt Indoor zum Einsatz kommt, findet Tests zu vielen Modellen in der nachfolgenden Tabelle.

LautsprecherPreisPreis-LeistungWertungAngebot
Teufel Rockster Cross350 Euro13/1595/100jetzt bestellen
Sony SRS XB-43150 Euro15/1594/100jetzt bestellen
JBL Charge 5
180 Euro15/1593/100jetzt bestellen
JBL Boombox 2380 Euro12/1590/100jetzt bestellen
Tribit StormBox Pro119 Euro14/1589/100jetzt bestellen
Bose Portable Smart Speaker280 Euro12/1585/100jetzt bestellen
Teufel Motiv Go250 Euro12/1585/100jetzt bestellen
Bang & Olufsen Beosound A1 (2. Gen)
220 Euro12/1585/100jetzt bestellen
UE MegaBoom 3140 Euro12/1584/100jetzt bestellen
Sony SRS-XB2370 Euro14/1582/100jetzt bestellen
Cambridge Audio Yoyo S150 Euro14/1581/100jetzt bestellen
UE Wonderboom 260 Euro14/1580/100jetzt bestellen
Teufel Boomster Go100 Euro13/1580/100jetzt bestellen
Sonos Roam180 Euro10/1573/100jetzt bestellen
Klipsch Heritage Groove150 Euro11/1569/100jetzt bestellen

Gründe, die für einen Kauf sprechen

Bose Portable Smart Speaker im Test
  • Guter 360° Klang
  • Tolles Design
  • Sprachsteuerung

Gründe, die gegen einen Kauf sprechen

  • Nur bedingt für unterwegs geeignet
  • Bei manchen Stücken zu basslastig
  • Teuer

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen