Neue Top-Handys: Es werden Grenzen gesprengt

6 Minuten
Die neue Woche startet mit Neuheiten. Neuheiten aus dem Smartphone-Segment. Denn in den vergangenen Tagen haben einige neue Handys das Licht erblickt, bei denen sich eine nähere Betrachtung lohnt. Wir zeigen sie dir in Wort und Bild.
Hand greift nach dem Asus Zenfone 10.
Eines von mehreren neuen Smartphones: das Asus Zenfone 10.Bildquelle: Asus

Allen voran wäre etwa das Asus Zenfone 10 zu nennen. Unter dem Motto „Alles im Griff“ ist dieses neue Smartphone bewusst kompakt gehalten, um komplikationslos mit der Hand gehalten werden zu können. Die schmalen Abmessungen (146,5 x 68,1 x 9,4 Millimeter) haben bei einem Gewicht von 172 Gramm zur Folge, dass ein 5,9 Zoll großer AMOLED-Bildschirm (1.080 x 2.400 Pixel, bis zu 144 Hz Bildwiederholfrequenz) mit einer hohen Helligkeit von 1.100 Nits nutzbar ist. Der Akku hat eine Kapazität von 4.300 mAh und ist mit bis zu 30 Watt wiederaufladbar; kabellos sind bis zu 15 Watt drin.

Asus Zenfone 10: Endlich wieder ein gut ausgestattetes Kompakttelefon

Zur weiteren Ausstattung gehört auf Basis von Android 13 unter anderem der aktuell leistungsstärkste Qualcomm-Prozessor: Snapdragon 8 Gen 2 mit 5G-Unterstützung. Dazu gesellen sich je nach gewählter Ausführung 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher (RAM) sowie 128, 256 oder 512 GB Speicherplatz. Auf der Rückseite sind zwei Kameras verbaut (50 Megapixel Hauptkamera, 13 Megapixel Superweitwinkelkamera), vorne steht eine 32-Megapixel-Kamera zur Verfügung. Natürlich dürfen auch Extras wie Bluetooth 5.3, WiFi 7 und NFC beim neuesten Asus-Smartphone nicht fehlen.

Händ hält das Asus Zenfone 10 vor dunklem Hintergrund.
Neu von Asus: das kompakte Zenfone 10 Smartphone.

Und der Preis für den im Verhältnis klein ausgestatteten Winzling im Kosmos der Android-Smartphones? Je nach gewählter Ausführung musst du zwischen 799 Euro (8/128 GB) und 929 Euro (16/512 GB) zahlen. Im Asus-Onlineshop winken aktuell aber zum Teil Frühbesteller-Rabatte. Auch in anderen Webshops ist das Smartphone schon vorbestellbar, ehe Auslieferungen der Geräte voraussichtlich ab dem 17. Juli erfolgen. Zudem gibt es übrigens die Garantie, dass zu einem späteren Zeitpunkt ein Upgrade auf Android 14 und Android 15 erfolgen wird. Vier Jahre lang soll es Sicherheitspatches geben.

Nokia G42 5G: 5G zum erschwinglichen Preis

Ebenfalls 5G-Unterstützung bietet das neue Nokia G42 5G. Es ist aber ungleich günstiger. Hersteller HMD Global setzt nämlich einen unverbindlichen Verkaufspreis (UVP) in Höhe von 249 Euro fest. Klar, dass ein Smartphone zu diesem Preis eine entsprechend schwächere Ausstattung bietet. Zum Beispiel nur ein 6,52 Zoll großes HD+ Display (720 x 1.612 Pixel) mit einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz und einer Helligkeit von bis zu 560 Nits. Und auch beim Prozessor greift der Hersteller sehr viel tiefer ins Regal zum Qualcomm Snapdragon 480+.

Nokia G42 5G in Lila vor einem 5G-Banner.
Einsteiger-Smartphone mit 5G-Unterstützung: das Nokia G42 5G.

Der interne Speicher des neuen Nokia G42 5G nimmt 128 GB an Daten auf und ist auf Wunsch per MicroSD-Karte um bis zu 1 TB erweiterbar. Die weitere Ausstattung: 6 GB RAM (virtuell erweiterbar), eine Dreifach-Kamera (50 + 2 + 2 Megapixel), Bluetooth 5.1 und ein 5.000 mAh großer Akku. Die Akkulaufzeit soll bei bis zu drei Tagen liegen, eine Wiederaufladung ist mit bis zu 20 Watt möglich. Als Betriebssystem ist Android 13 vorinstalliert, zwei Upgrades sollen in den kommenden Jahren folgen. Drei Jahre lang soll das Nokia G42 5G zudem monatliche Sicherheitsupdates erhalten.

Honor 90 Lite: Vorbote für Größeres

Von Honor wird es in Kürze ein neues Flaggschiff-Smartphone zu kaufen geben. Das Honor 90 und wohl auch das Honor 90 Pro werden am 6. Juli für den europäischen Markt in Paris vorgestellt. Damit das Warten für Honor-Fans nicht zu lange dauert, steht schon jetzt der preiswerte Ableger, das Honor 90 Lite zur Verfügung. Es bietet neben einer glitzernden Rückseite ein 6,7 Zoll großes LTPS-LCD-Display (1.080 x 2.388 Pixel) und basiert auf dem 5G-fähigen MediaTek-Prozessor Dimensity 6020. Als Betriebssystem ist Android 13 mit angepasster Nutzeroberfläche MagicOS 7.1 vorinstalliert. Außerdem an Bord: 8 GB RAM, 256 GB Speicherplatz und eine Dreifach-Kamera auf der Rückseite (100 + 5 + 2 Megapixel). Vorn kannst du eine 16-Megapixel-Kamera nutzen. Der 4.500 mAh große Akku ist mit bis zu 35 Watt wiederaufladbar. Der Preis: 299,90 Euro. Verfügbar ist es aber schon für knapp 250 Euro.

Honor 90 Lite Vorderseite und Rückseite
Neues, flaches Smartphone: das Honor 90 Lite.

Realme 11: Neue Serie auch schon in Deutschland zu haben

Gleich drei neue Smartphones gibt es zudem von Realme zu bestaunen. Neben dem Realme 11 haben auch das Realme 11 Pro und das Realme 11 Pro+ das Licht erblickt. Und die beiden Pro-Modelle lassen sich auch über verschiedene Webshops von Deutschland aus schon bestellen.

Je nach gewählter Ausführung ist das Realme 11 mit 8 oder 12 GB RAM ausgestattet und bietet 256 GB Speicherplatz. Das Super-AMOLED-Display ist 6,43 Zoll groß und bietet bei einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln. Als Prozessor kommt der MediaTek Dimensity 6020 5G zum Einsatz, rückseitig sind zwei Kameras zu finden (64 + 2 Megapixel) und vorn eine 8-Megapixel-Kamera verbaut. Eine Wiederaufladung des 5.000 mAh großen Akkus ist mit bis zu 33 Watt möglich. Der Preis für das Realme 11 liegt in China bei rund 200 Euro (8 + 256 GB) respektive 227 Euro (12 + 256 GB).

Realme 11 Pro(+): Mehr Ausstattung!

Das Realme 11 Pro wiederum ist mit dem MediaTek Dimensity 7050 ausgestattet und steht in drei Speichervarianten zur Verfügung: 8 GB + 256 GB, 12 GB + 256 GB oder 12 GB + 512 GB. Das AMOLED-Display mit abgerundeten Rändern ist bei diesem Handy 6,7 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.412 Pixeln. Eine Wiederaufladung des 5.000 mAh großen Akkus ist mit bis zu 67 Watt möglich, zu einer 100-Megapixel-Hauptkamera gesellt sich ein 2-Megapixel-Makrosensor. Die Auflösung der Frontkamera liegt bei bis zu 16 Megapixeln. In Deutschland kannst du das Smartphone aktuell zu Preisen ab knapp 380 Euro kaufen.

Neues Top-Modell ist das Realme 11 Pro+. Es steckt im gleichen Gehäuse wie das Realme 11 Pro, bietet aber teilweise eine bessere Ausstattung. So stehen rückseitig drei Kameras zur Verfügung (200 + 8 + 2 Megapxiel) und die Frontkamera bietet eine noch höhere Auflösung (32 Megapixel). Außerdem lässt sich der 5.000 mAh große Akku mit bis zu 100 Watt mit neuer Energie versorgen. Und: Zu grundsätzlich 12 GB Arbeitsspeicher gesellen sich wahlweise 256 GB, 512 GB oder sogar 1 TB Speicherplatz. In Deutschland ist gegenwärtig nur das Modell mit 512 GB Speicherplatz zu haben. Es kostet zur Stunde mindestens knapp 507 Euro.

Front und Rückseite des Realme 11 Pro+
Neues Topmodell aus dem Hause Realme: das Realme 11 Pro+.

Nubia Redmagic 8s Pro: Gamer, aufgepasst!

Abschließend möchten wir deine Aufmerksamkeit noch auf ein neues Gaming-Smartphone lenken. Das Nubia Redmagic 8s Pro wurde bisher zwar nur für den chinesischen Markt angekündigt, könnte aber schon bald auch in Deutschland verfügbar sein. Besonders mach dieses Smartphone, dass es als erstes Handy überhaupt in der teuersten Variante fast schon schwindelerregende 24 GB Arbeitsspeicher bietet. Ob man das tatsächlich benötigt? Nebensächlich! Es ist technisch möglich, also wird es verbaut.

Nubia Redmagic 8s Pro Vorderseite und Rückseite.
Neues Gaming-Smartphone mit bis zu 24 GB RAM: Nubia Redmagic 8s Pro.

Als Prozessor wird in dem neuen Mobiltelefon der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 verbaut sein, unter dem fast rahmenlosen Display eine Frontkamera integriert und natürlich wird es auch wieder Schulter-Buttons geben, um das Steuern von Spielen noch actionreicher zu machen. Auch ein RGB-Lüfter ist offenbar wieder an Bord, damit das Smartphone auch bei langen Gaming-Sessions nicht überhitzt. Weitere Details werden verraten, wenn das Smartphone am Mittwoch offiziell vorgestellt wird.

glyph-sponsored-shopping-venture glyph-sponsored-eye Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Asus Zenfone 10 vorgestellt: Asus
  • Nokia G42 5G vorgestellt: Nokia / HMD Global
  • Honor 90 Lite vorgestellt: Honor
  • Realme 11 Pro+ vorgestellt: Realme
  • Nubia Redmagic 8s Pro vorgestellt: Weibo
  • Beste Smartphones 2021 unter 500 Euro im Vergleich: inside digital
  • Neue Top-Handys: Es werden Grenzen gesprengt: Asus

Jetzt weiterlesen

Weltbeste Akkulaufzeit: Diese 10 Handys übertreffen alles
Selbst das teuerste Handy verkommt zu einem nutzlosen Klumpen aus Kunststoff, Glas, Keramik, Lithium und Metall, sobald der Akku leer ist. Damit dies nicht passiert, solltest du beim Kauf auch die Akkulaufzeit im Blick behalten. Das sind die zehn Handys mit der weltweit besten Akkulaufzeit.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein