Neue Handys: Alles zum HTC-Comeback, dem Xiaomi Redmi 9 und neuen Outdoor-Smartphones

8 Minuten
Viele neue Smartphones: Wir zeigen dir in einer Übersicht die neuesten Modelle aus dem Hause Xiaomi, HTC, Huawei, Samsung und noch sehr viel mehr. Denn es gibt zum Beispiel auch neue Outdoor-Handys. Gespannt? Dann los!

Xiaomi Redmi 9

Brandaktuell von Xiaomi unter anderem für den deutschen Markt angekündigt: das mit einem 5.020 mAh großen Akku ausgestattete Redmi 9. Regulär kostet das LTE-Smartphone mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz knapp 180 Euro. Mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher sind 160 Euro zu zahlen. Noch bis zum 23. Juni ist aber sogar die 4 GB-Variante für 160 Euro zu haben.

Herzstück ist ein MediaTek-Prozessor (Helio G80), der in der Spitze mit 2 GHz taktet. Auf der Rückseite ist eine Quad-Kamera verbaut (13 + 8 + 5 + 2 Megapixel), auf der Vorderseite eine 8-Megapixel-Kamera. Sie ist hinter einer tropfenförmigen Display-Aussparung (Notch) zu finden. Etwas problematisch: Xiaomi hat sich dazu entschieden, den Fingerabdrucksensor direkt unterhalb der dritten Kamera in das Gehäuse zu integrieren. Das mag gut aussehen, dürfte aber dazu führen, dass immer wieder Fingerabdrücke auf der untersten Kamera landen. Ein Glück, dass ein Entsperren des Displays auch über die Frontkamera möglich ist.

Xiaomi Redmi 9
Ein optischer Hingucker: das in drei Farben erhältliche Einsteiger-Smartphone Xiaomi Redmi 9.

Zur weiteren Ausstattung gehören WLAN-Unterstützung um 2,4 GHz Band, Bluetooth 5.0 und NFC. Das Display ist 6,53 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln im 19,5:9-Format. Der interne Speicher ist per MicroSD-Karte erweiterbar.

HTC

Vorerst nur für den taiwanischen Markt vorgestellt: Zwei neue Smartphones aus dem Hause HTC. Es ist sozusagen das große Comeback auf dem Smartphone-Markt von HTC. Denn seit vielen Monaten warten Fans des Smartphone-Pioniers auf neue Ware. Jetzt vorgestellt wurde zum einen das 5G-Modell HTC U20 5G, zum anderen das Mittelklasse-Modell HTC Desire 20 Pro.

HTC U20 5G

Das HTC U20 5G basiert auf Android 10 und dem Qualcomm Snapdragon 765G Prozessor. Zur weiteren Ausstattung gehören eine Quad-Kamera (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel) auf der Rückseite und eine 32-Megapixel-Kamera für Selfies und Videochats auf der Vorderseite. Neben 256 GB Speicherplatz und 8 GB RAM kannst du auch auf einen 5.000 mAh großen Akku und ein auf 6,8 Zoll bemessenes 20:9-Display zugreifen (1.080 x 2400 Pixel). NFC, Bluetooth 5, Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz bis 802.11 ac) und GPS sind natürlich auch an Bord. Den Fingerabdrucksensor findet der Nutzer – etwas überraschend – auf der Rückseite des Handys und nicht hinter dem Display.

HTC Desire 20 Pro

Etwas schwächer ausgestattet ist das auf Android 10 basierende HTC Desire 20 Pro. Versehen mit einem 6,5 Zoll großen Display (19,5:9-Format, 1.080 x 2.340 Pixel), einem Qualcomm Snapdragon 665 Prozessor, 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz mischt dieses Smartphone munter in der Mittelklasse mit. Das Kamera-Setup setzt sich aus vier Objektiven (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel) auf der Rückseite zusammen, auf der Vorderseite kannst du auf eine 25-Megapixel-Kamera zugreifen. NFC, Bluetooth 5 und Dual-WLAN sind auch hier an Bord. Der Fingerabdrucksensor ist auch bei diesem Handy auf der Rückseite zu finden, was in der Mittelklasse aber nicht unüblich ist.

Zu einer Verfügbarkeit in Europa gibt es noch keine Informationen. In Taiwan kostet das HTC Desire 20 Pro umgerechnet etwa 270 Euro, das HTC U20 5G ist mit umgerechnet 560 Euro ungleich teurer.

Huawei P smart S

Unter anderem in Italien steht für 259 Euro neu das Huawei P smart S zur Verfügung. Wichtigste Botschaft vorab: Google-Dienste sind bei diesem Smartphone wie bei (fast) allen brandneuen Huawei-Handys nicht nutzbar. Das heißt unter anderem, dass du keinen Zugriff auf verschiedene Apps hast, weil der Google Play Store nicht zur Verfügung steht.

Abgesehen davon ist das Huawei P smart S ein typisches Mittelklasse-Modell. Es bietet ein 6,3 Zoll großes OLED-Display (1.080 x 2.400 Pixel), einen Huawei Kirin 710F Prozessor, 4 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Eine Speichererweiterung per NM-SD-Karte ist um bis zu 256 GB möglich. Auf der Rückseite kannst du eine Triple-Kamera nutzen (48 + 8 + 2 Megapixel), auf der Vorderseite eine 16-Megapixel-Kamera. Dualband-WLAN, Bluetooth 5 und NFC? Verfügbar!

Huawei P smart S
Ein neues Smartphone für die Mittelklasse unter 300 Euro: das Huawei P smart S.

Nubia RedMagic 5G

Schon ausführlich getestet haben wir das Gaming-Smartphone Nubia RedMagic 5G. Neu ist das Handy also streng genommen nicht. Jetzt steht das Mobiltelefon in Schwarz aber auch in einer aufgemotzten Version mit satten 12 GB RAM und 128 GB Speicherplatz zur Verfügung. Der Preis: 599 Euro.

Samsung Galaxy S20+ BTS Edition

Samsung schickt unterdessen eine BTS Edition des Galaxy S20+ ins Rennen. BTS? Sagt dir nichts? Ist eine K-Pop-Band, die seit 2018 auch in Deutschland erfolgreich ist. Das Album „Map of the Soul: 7“ landete nicht nur in Asien, sondern auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz 1 der Album-Charts. Für echte Fans ist das lilafarbene S20+ also ein Muss. Im Samsung Online-Shop steht die Fan-Edition des Smartphones ab dem 19. Juni zur Verfügung. Bei einer Vorbestellung bis zum 8. Juli ist es möglich, die passenden True Wireless Kopfhörer Galaxy Buds+ BTS Edition mit 50 Prozent Rabatt mitzubestellen.

Samsung Galaxy S20+ BTS Edition
Fans der K-Pop-Band BTS können sich jetzt das Samsung Galaxy S20+ in einer Fan-Edition bestellen.

Ulefone

Ulefone Note 8P

Für seine Outdoor-Smartphones ist der chinesische Hersteller Ulefone bekannt. Jetzt kannst du dort das neue Ulefone 8P kaufen, das mit Outdoor-Gehäuse aber so gar nichts zu tun hat. Vielmehr handelt es sich um ein richtig preiswertes Smartphone für knapp 80 Euro, das aktuell zum Beispiel bei Banggood auch schon für rund 50 Euro zu haben ist.

Dass du für diesen Preis kein Luxus-Smartphone erwarten kannst, versteht sich von selbst. Verbaut ist entsprechend ein 5,5 Zoll großes Display mit Tropfen-Notch und einem recht wuchtigen unteren Display-Rand. Die Auflösung liegt bei schwachen 442 x 960 Pixeln. Als Prozessor ist der MediaTek MT6737 verbaut, dessen vier Kerne in der Spitze mit 1,3 GHz takten. Der CPU stehen 2 GB RAM und 16 GB Speicherplatz zur Seite. Neben einer 5-Megapixel-Frontkamera steht eine 8+2-Megapixel-Rückkamera zur Verfügung. Insgesamt betrachtet eignet sich das Handy aber allenfalls für Kinder oder als Zweithandy.

Ulefone Armor X7 Pro (2020)

In der für Ulefone typischen Outdoor-Liga spielt hingegen das Armor X7 Pro mit. Für knapp 120 Euro steht es jetzt unter anderem bei Amazon zur Verfügung. Auf Basis von Android 10 sind hier nicht nur 4 GB RAM und 32 GB Speicherplatz verbaut, sondern auch ein 4.000 mAh großer Akku. Als Prozessor verrichtet der MediaTek Helio A22 seinen Dienst, die Kamera auf der Rückseite löst mit bis zu 13 Megapixeln auf. Unter dem Strich ist das Ulefone Armor X7 Pro (2020) demnach ein Outdoor-Handy für Einsteiger mit einem 5 Zoll großen Display.

Oukitel WP7

Als Outdoor-Smartphone mit einer etwas besseren Ausstattung ist neuerdings das Oukitel WP7 verfügbar. Für rund 265 Euro kannst du es beispielsweise bei Banggood kaufen. Verbaut ist neben dem MediaTek-Prozessor Helio P90 auch einen 8.000 mAh starken Akku sowie 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Die drei Kameras auf der Rückseite lösen mit 48 + 8 + 2 Megapixeln auf, das Display (1.080 x 2.340 Pixel) ist 6,53 Zoll groß. Schade: Es ist nicht Android 10 installiert, sondern nur Android 9. Besonderheit: Auch eine Infrarot-Nachtsichtkamera ist an Bord.

Cubot Note 20

Ebenfalls als klassischen Einsteiger-Smartphone positioniert sich das Cubot Note 20 am Markt. Bei AliExpress bekommst du es aktuell ab 85 Euro. Auf Basis von Android 10 und des MediaTek Helio A20 Prozessors ist das Smartphone mit 3 GB RAM und 64 GB Speicherplatz ausgestattet. Auf der Rückseite verrichtet eine Quad-Kamera (12 + 20 + 2 + 0,3 Megapixel) ihren Dienst – flankiert von einer 8 Megapixel starken Frontkamera. Das HD-Display ist 6,5 Zoll groß, der Akku 4.200 mAh groß. Bluetooth steht nur in Version 4.2 zur Verfügung, aber trotz des günstigen Preises ist sogar ein NFC-Chip verbaut.

Weitere neue Smartphones für den deutschen Markt

Verschiedene von unserer Redaktion schon vorgestellte Smartphones haben es unterdessen final in den deutschen Handel geschafft. Zu nennen wäre in diesem Zusammenhang zum Beispiel das im Mai vorgestellte Motorola edge+, das du ab sofort im Online-Shop von Motorola für 1.199 Euro kaufen kannst. Oder auch die beiden Oppo-Smartphones A52 und A72, die dir jetzt für 199 beziehungsweise 249 Euro zur Verfügung stehen.

Ebenfalls in Deutschland verfügbar: das Ende Mai angekündigte Realme X3 Superzoom. Der Preis für das Oberklasse-Smartphone liegt bei knapp 500 Euro und wir zeigen dir in einem separaten Artikel, was du von diesem Handy zu erwarten hast. Von Huawei final für den deutschen Markt angekündigt: das P40 Pro+. Ab dem 25. Juni kannst du es für 1.399 Euro kaufen – und bekommst zu diesem Preis eine Top-Ausstattung mit unter anderem 512 GB Speicherplatz.

Und dann wäre da noch das LG Velvet. Wir haben das neue Mittelklasse-Smartphone schon in der zweiten Mai-Woche vorgestellt, jetzt ist es auch für den deutschen Markt vorgesehen. Ab Juli sollst du es hierzulande für 599 Euro kaufen können.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL