Honor 8S und Medion-Tablet als neue Aldi-Schnäppchen: Eine ziemliche Enttäuschung

3 Minuten
Aldi Nord startet in den Technik-Sommer. Mit dabei ist auch ein neues Smartphone von Honor. Die Huawei-Tochter startet ab Donnerstag exklusiv bei Aldi Nord die Vermarktung des neuen Smartphones Honor 8S. Außerdem beim Nord-Discounter im Angebot: das Medion Lifetab E10414 (MD 61560). Doch bei beiden Angeboten gilt: Für anspruchsvolle Nutzer ist die Hardware so ziemlich alles, aber nicht attraktiv.
Honor 8S
Bildquelle: Honor

Honor 8S – Vorsicht, Langeweile

146 Gramm schwer, knapp neun Millimeter flach und ausgestattet mit einem 5,7 Zoll großen Display. So präsentiert sich das neue Honor 8S, das ab sofort für 129 Euro bei Aldi Nord zu haben ist. Der Bildschirm im 19:9-Format bietet eine Auflösung von 720 x 1.520 Pixeln – normale HD-Qualität ist also angesagt. Am oberen Ende ist eine tropfenförmige Aussparung (Notch) zu finden. Darin ist eine Frontkamera mit 5 Megapixeln Auflösung untergebracht. Am unteren Ende ist ein deutlich sichtbares „Smartphone-Kinn“ mit Honor-Schriftzug zu sehen.

Auf der Rückseite stattet Honor sein Einsteiger-Smartphone mit nur einem Kamera-Objektiv aus. Es bietet eine Auflösung von bis zu 13 Megapixeln. Nachteil von nur einem Objektiv: Hübsche Aufnahmen mit Tiefenschärfe-Effekten sind nicht möglich. Einen Fingerabdrucksensor sucht man vergeblich. Stattdessen erfolgt die Entsperrung des Handys per Gesichtserkennung über die Frontkamera.

Bezüglich der Leistung bleibt festzuhalten: äußerst überschaubar. Denn Herzstück des Honor 8S ist der MediaTek-Prozessor MT6761 (Helio A22). Anders als viele andere aktuelle Prozessoren verfügt er aber nicht über acht CPU-Kerne, sondern nur über vier. Das ist arg unterdurchschnittlich. Gleiches gilt für 2 GB RAM. Immerhin sind 32 GB Flash-Speicher verbaut, die sich per Micro-SD-Karte um bis zu 512 GB erweitern lassen.

Dass es sich um ein Einsteiger-Smartphone handelt, wird auch deutlich, wirft man einen Blick auf die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit in LTE-Netzen. Gemäß LTE Cat.4 sind Downloads mit maximal 150 Mbit/s und Uploads mit bis zu 50 Mbit/s möglich. Für die meisten Nutzer völlig ausreichend, klar, aber vom technisch Machbaren weit entfernt. Auf dem Markt sind heutzutage schon Smartphones zu haben, die LTE Cat.20 und mehr bieten.

Erfreulich: Per Dual-SIM-Technologie lassen sich auf Wunsch zwei SIM-Karten parallel nutzen. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist, das Bluetooth 5.0 verbaut ist und nicht ein älterer, angestaubter Bluetooth-Standard wie in anderen Discount-Handys. Der Akku liefert eine Kapazität von 3.020 mAh, und wird per Micro-USB-Anschluss mit neuer Energie versorgt.

Im Lieferumfang bei Aldi Nord ist übrigens ein Starterset für den Prepaid-Tarif von Aldi Talk inklusive – mit 10 Euro Startguthaben. Nutzbar ist das Smartphone aber auch mit jeder anderen SIM-Karte im Nano-Format.

Medion Lifetab E10414 – Tablet für Einsteiger

Soll es statt eines neuen Handys lieber ein neues Tablet sein, hat Aldi Nord ab sofort ebenfalls ein passendes Angebot parat. Das Medion Lifetab E10414 (MD 61560) ist für 149 Euro mit einem 10,1 Zoll großen HD-Display (1.200 x 800 Pixel) ausgestattet und bietet 32 GB Speicherplatz – erweiterbar per optionaler Micro-SD-Karte.

Auch hier kommt mit dem MediaTek-Prozessor MT8163 eine Vierkern-CPU mit maximal 1,3 GHz Taktfrequenz zum Einsatz – unterstützt durch 2 GB RAM. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite steht für Schnappschüsse je eine 2-Megapixel-Kamera zur Verfügung. WLAN-Verbindungen sind im 2,4- und 5-GHz-Band möglich, Bluetooth wird auf Basis des schon recht alten Standards 4.1 unterstützt.

Medion Lifetab E10414Quelle: Aldi Nord / inside handy

Softwareseitig ist das 575 Gramm schwere und knapp 10 Millimeter flache Tablet mit Android 9 Pie versorgt, der Akku liefert eine Kapazität von 6.000 mAh. Aufgeladen wird er über einen Micro-USB-Anschluss. Medion gewährt drei Jahre Garantie.

Avatar

Kommentar

Von Hayo Lücke

Man muss es Aldi hoch anrechnen, dass der Lebensmittel-Discounter regelmäßig bezahlbare Smartphones ins Angebot nimmt. Denn nicht jeder kann sich Handys für 500, 600 oder gar Top-Modelle jenseits der 1.000-Euro-Schallmauer leisten. 

Genauso muss man Aldi aber auch dafür kritisieren, Hardware anzubieten, die den Ansprüchen des Jahres 2019 hinterherläuft. Wer heute ein Smartphone oder ein Tablet mit Quad-Core-CPU und nur 2 GB RAM kauft, läuft Gefahr, dass die Hardware schneller mit Anwendungen überfordert ist, als man es vielleicht erwarten würde.

Und deswegen kann ich vor einem Kauf der aktuellen Aldi-Hardware nur warnen. Jeder, der die 129 Euro für das Honor 8S oder die 149 Euro für das Medion-Tablet ausgibt, muss sich darüber im Klaren sein, absolute Einsteiger-Hardware zu kaufen - ohne wirkliche Besonderheiten und möglicherweise schon bald hoffnungslos veraltet.

Quellen:

  • Aldi Nord

Bildquellen:

  • Medion Tablet bei Aldi Nord: Aldi Nord / inside handy
  • Honor 8S: Honor
video
Huawei Mate 30 und Mate 30 Pro: Alle Details, die du kennen musst
Die neue Serie des Huawei Mate 30 ist da. Zumindest theoretisch. Am Donnerstag wurden das Huawei Mate 30 und das Huawei Mate 30 Pro in München vorgestellt. Nach mehr als 16 Millionen verkauften Geräten der Mate-20-Serie soll die Mate-30-Familie "die Grenzen des Möglichen sprengen", wie Huawei-Chef Richard Yu im Rahmen einer Präsentation sagte. Doch mit der Nutzung selbst ist das so eine Sache. 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL