Fairphone 3 im Angebot: Nachhaltigkeits-Smartphone zum Bestpreis

3 Minuten
Das Fairphone 3, seines Zeichens der aktuellste Spross des niederländischen Smartphone-Herstellers mit Nachhaltigkeits-Ansatz, ist derzeit günstiger zu haben. Wir zeigen alle Informationen zu Angebot, Hersteller und Ansatz.
Mann telefoniert mit Fairphone 3
Fairphone 3: teiltransparentes Back-CoverBildquelle: Fairphone

Der holländische Hersteller Fairphone hat Mitte der 2010er-Jahre Aufsehen mit seinem auf Nachhaltigkeit und Modularität getrimmten Smartphone erregt. Und obwohl Fairphone mittlerweile unter dem Radar läuft – die gibt’s noch. Jetzt ist das aktuellste Handy, das Fairphone 3, im Sonderangebot – sowohl mit als auch ohne Vertrag. Das Angebot endet am 27. August.

Fairphone 3 mit und ohne Vertrag im Angebot

Bei mobilcom-debitel gibt es das Fairphone 3, das vor rund einem Jahr gestartet ist, für 419 Euro ohne Vertrag. Nach einem Jahr nur rund 30 Euro Ersparnis für ein Android-Smartphone? Klingt unüblich und das ist es auch. Durch die engen Vertriebswege und eben den nachhaltigen Ansatz zeigt sich das Fairphone als ungeheuer preisstabil. Kein Vergleich zu anderen Android-Handys auf dem Markt, die teilweise schon nach wenigen Monaten deutlich im Preis fallen. Selbst Apple hält den Startpreis nicht so konstant wie Fairphone. Dennoch: Bei mobilcom-debitel ist das Fairphone so günstig wie sonst nirgends und es war bislang auch nie günstiger im Verkauf (Preisvergleich).

Mit Vertrag kostet das Fairphone 3 einmalig 49,99 Euro und monatlich im Tarif green LTE (Telekom-Netz) samt 6 GB LTE-Datenvolumen 26,99 Euro.

Fairphone 3 mit Vertrag kaufen
Fairphone 3 ohne Vertrag kaufen

Austauschbarer Akku und handliches Format

Für den Preis gibt es tatsächlich ein Handy, das in der Mittelklasse zu Hause ist: Snapdragon 632 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher, eine einfache 12-Megapixel-Kamera und 64 GB erweiterbarer Speicher. Dazu ein altbekanntes Balken-Design auf der Front, die ansonsten ein 5,7 Zoll großes Display beherbergt. Insgesamt zeigt sich das Fairphone 3 so im handlichen Format. Die transparent gestaltete Rückseite gibt zudem einen Blick auf das, was da wirklich unter der Haube werkelt.

Top-Feature und Kaufargument beim Fairphone ist die Modularität. Viele Bauteile können ersetzt und manuell ausgetauscht werden. Somit ist das Fairphone 3 eines der wohl letzten Smartphones, das noch über einen austauschbaren Akku verfügt. Daneben sind auch das Display und weitere Komponenten einfach austauschbar. Insgesamt gibt es 8 Module, die austauschbar sind und den möglichen Neukauf eines Handys bei einem Defekt hinauszögern.

Ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit

Aber nicht nur für die Zukunft des Handys – im Sinne einer langen Lebensdauer – ist damit gesorgt. Auch der Status Quo ist Nachhaltigkeits-zertifiziert und will dem Namen Fairphone alle Ehre machen. Das Handy besteht grundlegend aus recycelten Kunststoffen und Mineralien. Das gesamte Smartphone ist Fairtrade-zertifiziert.

Dazu verfolgt der Hersteller den Ansatz, kein Ladegerät in den Lieferumfang zu packen, um unnötigen Elektroschrott zu vermeiden. Je nachdem, von welchem Handy du wechselst, ist die Anschaffung von Ladezubehör aber notwendig. Das Fairphone 3 hat nämlich einen USB-C-Anschluss zum Aufladen und keinen trapezförmigen Micro-USB-Port (Typ-B) mehr. Du kannst dein altes Ladegerät also nicht unbedingt weiterverwenden. Dafür steckt eine Schutzhülle und ein Mini-Schraubenzieher im Lieferumfang. Letzterer ist zum leichten Demontieren des Geräts einsetzbar.

Die Angebotsaktion gilt erst einmal bis zum 27. August 2020.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen