PlayStation 4 für 200 Euro bei Aldi: Es geht aber noch günstiger

3 Minuten
Die vorweihnachtliche Zeit kündigt sich an. Und das ist auch in den großen Werbeflyern der Lebensmittel-Discounter zu sehen. Vom Festtagsbraten über Schoko-Nikoläuse bis hin zu weihnachtlicher Deko ist dort schon jetzt alles zu finden, was das Herz begehrt. Aber auch Elektronik, die als Geschenk-Idee dienen könnte ist in den Prospekten zu finden. So auch bei Aldi. 

Sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd ist ab dem 28. November nicht nur das Nokia 3.2 zum Sonderpreis zu haben, sondern auch die PlayStation 4 von Sony. Die Konsole gibt es ab heute zum Sonderpreis von 199 Euro – mit zwei Controllern im Paket.

PS4 bei Aldi – Der Schnäppchen-Check

Die PlayStation 4 Slim gibt es bei Aldi mit 500-GB-Festplatte zu kaufen. Und auch zwei Dualshock 4-Wireless-Controller sind im Lieferumfang enthalten. In anderen Online-Shops kostete dieses Bundle lange Zeit 299 Euro – klarer Schnäppchen-Sieg für Aldi? Nein. Mit dem Start des Aldi-Deals sind einige Online-Shops nachgezogen und bieten das Bundle zum gleiche Preis oder in anderen Konfigurationen zu ähnlichen Preisen an.

Controller gibt es zudem heute bei Amazon im Angebot.

Das Aldi-Angebot gibt’s zudem nur in der Filiale und nicht online zu kaufen.

Nokia 3.2 bei Aldi – Preis fällt auf unter 100 Euro

Und auch ein Smartphone ist kurz vor Weihnachten bei Aldi im Angebot: das Nokia 3.2. Und der Preis ist – Stand heute – ebenfalls ein Ausrufezeichen. Zumindest ein kleines. Denn wenn du zu den Glücklichen gehörst, die sich das Nokia 3.2 bei Aldi sichern können, musst du für das Smartphone nur 99 Euro bezahlen. Andere namhafte Online-Shops verlangen mindestens knapp 110 Euro – zuzüglich Versandkosten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 149 Euro.

Ausgestattet ist das Nokia 3.2 mit einem 6,26 Zoll (720 x 1.520 Pixel) großen Display im 19:9-Format und basiert auf Android 9 Pie. Ein Update auf Android 10 lässt sich zu einem späteren Zeitpunkt installieren. Grundsätzlich ist das Nokia 3.2 ein typisches Einsteiger-Smartphone. Darauf deutet schon allein der verbaute Prozessor (Qualcomm Snapdragon 429) hin. Auch 2 GB Arbeitsspeicher sind in der Gegenwart (nur) das Mindeste, was man von einem Handy erwarten darf.

Auf der Rückseite kannst du eine 13-Megapixel-Kamera nutzen, die Frontkamera löst maximal mit 5 Megapixeln auf. Der interne Speicher fällt sehr spärlich aus (16 GB), lässt sich aber zumindest per MicroSD-Karte um bis zu 400 GB erweitern. Wiederum positiv: Der Akku besitzt mit 4.000 Euro für die Preisklasse, in der das Nokia 3.2 angesiedelt ist, eine ordentliche Kapazität.

Nokia Nokia 3.2
Das Nokia 3.2 in der schrägen Ansicht in schwarz.
Software Android 9.0 Pie
Prozessor Qualcomm Snapdragon 429
Display 6,26 Zoll, 720 x 1.520 Pixel
Arbeitsspeicher 2 GB, 3 GB
Hauptkamera 4160x3120 (13,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Micro-B
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht 178 g
Farbe Schwarz, Grau
Einführungspreis 159 €
Marktstart Juni 2019

Starterset für Aldi Talk inklusive

Inklusive ist übrigens ein Starterpaket für den Prepaid-Tarif von Aldi Talk mit 10 Euro Startguthaben. Du kannst das Nokia 3.2 von Aldi aber mit jeder beliebigen anderen SIM-Karte ebenso gut nutzen. Denn es besteht kein SIM-Lock.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL