Android 12 für weitere Smartphones - Updates fixen WhatsApp-Fehler

5 Minuten
Für viele Smartphones stehen neue Firmware-Aktualisierungen zur Verfügung. Wir zeigen dir, welche Smartphones jetzt neu mit Android 12 rechnen können und auf welchen ein störender WhatsApp-Fehler aus der Welt geschafft werden konnte.
WhatsApp App auf einem Smartphone.
Es gibt viele neue Handy-Updates. Teilweise beseitigen sie störende Fehler bei WhatsApp.Bildquelle: Mourizal Zativa / Unsplash

Direkt zu Jahresbeginn laufen die Update-Server bei verschiedenen namhaften Herstellern ziemlich heiß. Denn für viele aktuelle Handymodelle kannst du jetzt wieder wichtige Firmware-Patches installieren. Und mit dabei sind nicht nur Sicherheitsupdates, sondern auch größere Update-Sprünge. Zum Beispiel von Android 11 auf Android 12. Allen voran Samsung macht in diesen Tagen diesbezüglich von sich reden. Es gibt aber auch ein neues iOS-Update für aktuelle iPhone-Modelle.

Samsung verteilt weitere Android 12 Updates

Schon Anfang Januar haben wir darüber berichtet, dass für erste Smartphones von Samsung ein Update auf Android 12 zur Verfügung steht. Heute, knapp zwei Wochen später, können wir die Liste an Endgeräten, die in ersten Ländern mit dem großen Betriebssystem-Upgrade versorgt werden, erweitern. Denn unter anderem für das Samsung Galaxy S20 und Samsung Galaxy S20 FE steht Android 12 jetzt zur Installation bereit. Außerdem für das Galaxy S10 Lite und das Galaxy Note 10 Lite sowie für das Foldable-Modell Galaxy Fold 5G. Samsung versorgt auch die ersten Geräte der beliebten Galaxy-A-Serie mit einem entsprechenden Android-Upgrade. Zu nennen wären in diesem Zusammenhang etwa die Modelle Galaxy A52, Galaxy A52s 5G und Galaxy A72.

Alle Smartphones von Samsung, die in diesen Tagen neu ein Update auf Android 12 erhalten, bekommen auch gleich den passenden Sicherheitspatch für Januar 2022 mitgeliefert. Er beseitigt zahlreiche neu in Android entdeckte Sicherheitslücken. Auch Nutzer des Samsung Galaxy S21 und des Galaxy S21 FE dürfen sich über den Januar-Patch freuen.

Android 12 für die ersten Smartphones von Sony

Neben Samsung sind aber auch andere Hersteller bemüht, ihre aktuellen Smartphone-Modelle mit einem Upgrade auf Android 12 zu versorgen. Das trifft unter anderem auf Sony zu. Denn der japanische Hersteller hat offiziell das entsprechende Upgrade für seine Modelle Xperia 1 III und Xperia 5 III in die Wege geleitet. In einem ersten Schritt unter anderem in Russland, weitere Länder dürften aber alsbald folgen. Den Android-Sicherheitspatch für Dezember 2021 gibt es als Extra übrigens gleich mit dazu. Über eine eigens eingerichtete Webseite ist es möglich, einzusehen, welche Änderungen Android 12 auf Sony-Smartphones mit sich bringt. Unter anderem vollständige Screenshots, die auch den nicht sichtbaren Bereich einer Webseite mit abbilden.

Zahlreiche neue Updates von OnePlus

Bei OnePlus ist unterdessen für das OnePlus 9 und das OnePlus 9 Pro das Update auf OxygenOS 12 (Android 12) neu angelaufen. Es war wegen im öffentlichen Beta-Test nicht entdeckten Fehlern zwischenzeitlich gestoppt worden. Jetzt ist eine neue finale Version von OxygenOS 12 verfügbar, die fehlerfrei funktionieren soll.

Für das OnePlus 7 und das OnePlus 7 Pro sowie für das OnePlus 7T und OnePlus 7T Pro steht schon seit einigen Tagen ein Update auf OxygenOS 11.0.5.1 zur Verfügung. Es bringt nicht nur den Dezember-Patch für Android mit, sondern beseitigt auch einen Fehler, der bei der Nutzung von WhatsApp auftreten konnte. Teilweise war es über die beiden Smartphones nämlich nicht möglich, Mediendateien über WhatsApp auszutauschen.

OxygenOS 11.0.10.10 für das OnePlus 8 und das OnePlus 8 Pro beseitigt ebenfalls einen WhatsApp-Fehler. Auf diesen beiden Smartphones wurde in seltenen Fällen nämlich der Komplettabsturz von WhatsApp registriert. Die Folge: Benachrichtigungen zu neu eingehenden Nachrichten wurden nicht mehr angezeigt. Diesen Fehler will OnePlus mit der neuen OxygenOS-Version aber behoben haben. Außerdem gefixt: ein Problem mit dem Einrichtungsassistenten von Google Assistant und Google Pay. Überdies beinhaltet OxygenOS 11.0.10.10 den Dezember-Patch für Android. Für das OnePlus 8T steht dieses Update übrigens ebenfalls zur Verfügung: als OxygenOS 11.0.12.12.

Nutzt du das OnePlus Nord 2 5G? Dann kannst du jetzt OxygenOS A.16 installieren. Auch hier ist der Dezember-Patch für Android Teil des Updates. Ferner verbessert OnePlus nach eigenen Angaben die Video-Stabilität bei Verwendung der AI-Video-Erweiterung und beseitigt ein Problem, das zu einer unklaren Verständigung über angeschlossene Bluetooth-Geräte führte.

Januar-Update für Pixel-Smartphones von Google

Gute Nachrichten gibt es auch für alle Nutzer von aktuellen Pixel-Smartphones von Google. Denn ab sofort ist es möglich, den Januar-Patch für Android zu installieren, um zahlreiche Sicherheitslücken zu stopfen. Für das Pixel 3 und das Pixel 3 XL verteilt Google außerdem ein Update, das einen Notruf-Fehler beseitigt. Unter gewissen Umständen konnte es passieren, dass über die beiden Geräte das Absetzen von Notrufen nicht mehr funktionierte.

Weitere Smartphone-Updates – auch für iPhones

Außerdem neu: Updates inklusive Dezember-Android-Patch für das Huawei P40 Lite, P30 Lite, P30 Lite NE und P20 Pro. Ebenso hat Apple ein kleines Update für Nutzer aktueller iPhones veröffentlicht. Die Aktualisierung auf iOS 15.2.1 behebt einerseits einen Fehler, der das Laden von Fotos in Nachrichten verhinderte, die über iCloud-Links verschickt wurden. Obendrein hat Apple einen Fehler beseitigt, bei dem CarPlay-Apps von Drittanbietern zum Teil nicht auf Eingaben reagierten. Zusätzlich darf man davon ausgehen, dass Apple auch wieder neu entdeckte Sicherheitslücken aus der Welt geschafft hat.

Als Nutzer eines Smartphones von Motorola dürfte dich zudem noch die Information interessieren, dass erste Smartphones des Herstellers ab Februar 2022 mit Android 12 versorgt werden sollen. Insgesamt sollen 30 Motorola-Smartphones ein entsprechendes Upgrade erhalten. Außerdem gibt es neue Informationen von Xiaomi. Und zwar dazu, welche Xiaomi-Smartphones in Kürze mit einem Android-12-Update rechnen können.

Allgemeine Hinweise zu Handy-Aktualisierungen

Wichtig: Die von uns genannten Updates stehen für viele Smartphone-Modelle auch hierzulande schon zur Verfügung. Teilweise stellen die Hersteller die neuen Firmwares in Deutschland aber auch erst mit Verzögerung zur Verfügung. Sobald für dich ein Update zur Verfügung steht, informiert eine Pushnachricht auf deinem Handydisplay darüber. Alternativ kannst du aber auch in den Einstellungen deines Handys prüfen, ob ein Update schon zur Verfügung steht.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Heinz Multhaup

    Reichlich Smartphones dabei.

    Antwort
  2. Danny

    Was hat bei einem Artikel über Android immer wieder die Erwähnung von Apple und iPhone zu suchen?

    Antwort
    • Es geht primär um Smartphone-Updates im Allgemeinen, nicht nur um Android allein.

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL