Samsung: Jetzt bekommen viele Handys neue Funktionen

3 Minuten
Ab sofort werden verschiedene aktuelle und auch ältere Samsung-Smartphones mit einem Update auf Android 12 versorgt. Damit landen einige neue Funktionen auf den Handys der Nutzer. Welche Modelle es sind, erfährst du heir.
Samsung Galaxy Z Flip 3 liegt aufgeklappt in einer Hand.
Unter anderem das Samsung Galaxy Z Flip 3 lässt sich jetzt mit einem Update auf Android 12 ausstatten.Bildquelle: Onur Binay / Unsplash

Die Freude bei vielen Nutzern von Samsung-Smartphones war Ende November vergangenen Jahres groß. Damals startete der koreanische Konzern auf zahlreichen Smartphones das lange erwartete Update auf Android 12Aktualisierung auf OneUI 4, Samsungs angepasste Android-Nutzeroberfläche, inklusive. Doch recht schnell zeigte sich: So richtig rund läuft das Android-12-Update bei Samsung nicht. Vor allem Nutzer von aktuellen Foldable-Modellen berichteten nach einer angestoßenen Aktualisierung von teilweise nicht mehr nutzbaren Smartphones. Für Samsung war das Grund genug, die Auslieferung von Android 12 und OneUI 4 kurzerhand zu stoppen. Das war kurz vor Weihnachten; und in Sachen verpatzter Updates war Samsung wahrlich nicht allein. Doch jetzt rollt die große Update-Welle auf Android 12 neu an.

Diese Samsung-Smartphones erhalten jetzt Android 12

Schon kurz vor dem Jahreswechsel hat Samsung damit begonnen, verschiedene Modelle aus seinem Smartphone-Portfolio mit Android 12 auszustatten. So ist es seit einigen Tagen wieder möglich, Googles neuestes Android-Upgrade auf die neuesten Foldable-Modelle Galaxy Fold, Galaxy Z Fold 2, Galaxy Z Fold 3, Galaxy Z Flip und Galaxy Z Flip 3 zu laden. Neu verfügbar ist Android 12 in ersten Ländern aber auch für das Galaxy S10 und das Galaxy S10 Lite sowie für die Galaxy S20- und Galaxy Note 20 Serie.

Teil der Android-12-Upgrades ist auch der Dezember-Patch von Google. Er schließt verschiedene neue entdeckte Sicherheitslücken. Auch für das Samsung Galaxy A11, das Galaxy A21s und das bereits auf Android 12 aktualisierte Galaxy S21 steht der Dezember-Patch seit einigen Tagen zur Installation bereit. Für das Samsung Galaxy A51 lässt sich sogar schon der Januar-Patch von Google installieren. Für zahlreiche weitere Samsung-Handys dürfte der Januar-Patch schon im Laufe der kommenden Tage folgen.

Update lässt sich auch manuell starten

Sobald für dein Samsung-Handy ein Update zur Verfügung steht, erfährst du davon durch eine Push-Benachrichtigung. Du kannst aber auch manuell in den Einstellungen prüfen, ob du schon eine neue Firmware installieren kannst. Oft ist es auf diesem Weg schon vorab möglich, manuell einen Update-Prozess in die Wege zu leiten. Grundsätzlich schaltet Samsung seine Updates in Wellen frei. Damit will der Konzern seine Nutzer dahin gehend schützen, dass im Fall von Problemen nur eine vergleichsweise kleine Gruppe an Kunden mit den Schwierigkeiten zu kämpfen hat.

Solltest du also zur Stunde noch kein Android-12-Update auf einem der oben genannten Modelle installieren können: Geduld, bitte! Schon bald solltest auch du das entsprechende Update installieren können. Mit Android 12 und One UI 4 landen übrigens rund 60 neue Features auf deinem Samsung-Handy. Dabei spielt unter anderem mehr Datenschutz eine große Rolle. Zudem ist es unter anderem möglich, Apps nur den Zugriff auf den ungefähren Standort zu gestatten statt auf die exakten GPS-Koordinaten.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Heinz Multhaup

    Redmi würde mich interessieren, da ich ein solches habe.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL